Ein Jahr vor dem Jubiläumsfest: Festwirt Karl Beuscher kündigt den Vertrag mit den Schützen

05.09.2017

WICKEDE (RUHR). „Noch 304 Tage bis zum Jubiläumsfest!“ ist auf der Homepage der Wickeder St.-Johannes-Schützenbruderschaft am heutigen Dienstag (5. September 2017) zu lesen. – Da schlug die Nachricht, dass der langjährige Festwirt Karl Beuscher aus Hamm „hingeschmissen“ hat, wohl wie eine Granate ein.

Der Geschäftsführer der „Karl Beuscher Restaurationsbetriebe GmbH“ aus Hamm bestätigte am heutigen Abend gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ offiziell, dass er den Vertrag mit den Schützen von sich aus vorzeitig gekündigt habe. – Beim Jubiläumsfest im kommenden Jahr muss die Bruderschaft deshalb nun offensichtlich auf das routinierte Beuscher-Team verzichten.

Festwirt gab lukrative Veranstaltung von sich aus auf

Wirtschaftliche Gründe für seinen Rückzug aus der Ruhrgemeinde habe es nicht gegeben, so Beuscher. Die Durchführung des jährlichen Festes in Wickede sei durchaus „lukrativ“ gewesen.

Die dreitägige Veranstaltung der St.-Johannes-Bruderschaft sei – entgegen des allgemeinen Trends – in den letzten Jahren sogar immer besser gelaufen. Und in diesem Jahr habe man – gemessen am Getränkeumsatz – nochmal zugelegt.

Und trotzdem hat der gestandene Geschäftsmann aus Hamm vorzeitig den Vertrag mit der Wickeder Schützenbruderschaft von sich aus gekündigt, während seine Firma andernorts weiterhin für ähnliche Festbewirtschaftungen sorgt.

Darüber, was genau zwischen ihm und dem Vereinsvorstand der St.-Johannes-Bruderschaft vorgefallen ist, wollte Beuscher im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ keine konkrete Auskunft geben.

Dazu wolle er sich öffentlich nicht äußern, um die Suche nach einem Nachfolger nicht zu erschweren, meinte er.

Hammer Geschäftsmann verzichtet auf gewinnversprechendes Jubiläum

Offenbar muss es zwischen den Vertragsparteien aber so sehr „geknallt“ haben, dass Beuscher aus persönlichen Gründen lieber auf das gewinnbringende Geschäft in der Erbke und rund um das Bürgerhaus in Wickede verzichtete. Und dies trotz langjähriger Geschäftsbeziehungen und eines Vertrages mit angeblich branchenüblichen Konditionen, der ihm sicherlich auch beim Jubiläum im Jahre 2018 einen guten Umsatz und reichlich Einnahmen beschert hätte.

Pressesprecher Alexander Heine hüllt sich in Schweigen

Presseoffizier Alexander Heine aus dem geschäftsführenden Vorstand der St.-Johannes-Schützenbruderschaft wollte übrigens gegenüber "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" keine Stellungnahme zu dem ungewöhnlichen Fall der vorzeitigen Vertragskündigung durch den Festwirt abgeben.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Ein Jahr vor dem Jubiläumsfest: Festwirt Karl Beuscher aus Hamm hat "hingeschmissen" und von sich aus den Vertrag mit der Wickeder Schützenbruderschaft St. Johannes vorzeitig gekündigt. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Ein Jahr vor dem Jubiläumsfest: Festwirt Karl Beuscher aus Hamm hat "hingeschmissen" und von sich aus den Vertrag mit der Wickeder Schützenbruderschaft St. Johannes vorzeitig gekündigt. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Hüllte sich in Schweigen: Presseoffizier Alexander Heine vom geschäftsführenden Vorstand der Wickeder St.-Johannes-Schützenbruderschaft. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Hüllte sich in Schweigen: Presseoffizier Alexander Heine vom geschäftsführenden Vorstand der Wickeder St.-Johannes-Schützenbruderschaft. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der Getränkeumsatz auf dem Wickeder Schützenfest charakterisierte Festwirt Karl Beuscher aus Hamm als überdurchschnittlich gut. Trotz des lukrativen Geschäftes kündigte er den Vertrag mit der St.-Johannes-Schützenbruderschaft aber vorzeitig von sich aus. Über die tatsächlichen Gründe für das Zerwürfnis will er öffentlich nicht sprechen, um den Verein die Suche nach einem Nachfolger nicht zu erschweren. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der Getränkeumsatz auf dem Wickeder Schützenfest charakterisierte Festwirt Karl Beuscher aus Hamm als überdurchschnittlich gut. Trotz des lukrativen Geschäftes kündigte er den Vertrag mit der St.-Johannes-Schützenbruderschaft aber vorzeitig von sich aus. Über die tatsächlichen Gründe für das Zerwürfnis will er öffentlich nicht sprechen, um den Verein die Suche nach einem Nachfolger nicht zu erschweren. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Steht im Regen: Brudermeister Thomas Gehrke wird sich mit seinen Vorstandskollegen aus der St.-Johannes-Schützenbruderschaft nun kurzfristig nach einem neuen Festwirt umschauen müssen, wenn man sich nicht selbst um die Bewirtung kümmern will. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Steht im Regen: Brudermeister Thomas Gehrke wird sich mit seinen Vorstandskollegen aus der St.-Johannes-Schützenbruderschaft nun kurzfristig nach einem neuen Festwirt umschauen müssen, wenn man sich nicht selbst um die Bewirtung kümmern will. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo