ALDI zieht bei EDEKA ein: Erweiterung und Modernisierung des 2012 neu eröffneten Discounter-Marktes

10.09.2017

WICKEDE (RUHR). ALDI zieht bei EDEKA ein. Der Wickeder Discounter erhält zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember 2017 erstmals „Asyl“ von der EDEKA Rhein-Ruhr. Denn im Rahmen einer umfangreichen Modernisierung und Erweiterung des jetzigen ALDI-Marktes an der Christian-Liebrecht-Straße 3a ziehen dessen Warensortiment und Verkaufspersonal vorübergehend für zwei Monate in den benachbarten Ruhrtal-Getränkemarkt von EDEKA um.

Damit bleibt ALDI auch während der Phase des Um- und Erweiterungsbaus mit seinem Angebot am Standort in der Wickeder Ortsmitte präsent.

Die „ALDI Immobilienverwaltung GmbH & Co. KG“ an der Runtestraße in Werl will die Verkaufsfläche ihrer Wickeder Filiale durch einen Anbau im hinteren Bereich um rund 200 Quadratmeter vergrößern (wir berichteten).

Zudem will die Discounter-Kette ihren am 27. August 2012 neu eröffneten Markt an der Christian-Liebrecht-Straße komplett modernisieren. Laut Informationen von Insidern soll dabei auch der Fußboden komplett saniert werden. – Nicht zuletzt deshalb ist wohl auch der zwischenzeitliche Umzug in die benachbarte EDEKA-Immobilie geplant.

Erdarbeiten für ALDI-Erweiterung haben begonnen

Die Erdarbeiten für den geplanten Anbau hinter und neben dem derzeitigen Discounter-Markt (wir berichteten) haben bereits in dieser Woche begonnen. – Das laufende Geschäft in dem Markt bleibt davon allerdings vorerst unberührt.

Ende September 2017: Getränkemarkt soll in Zelt umziehen

Ende September will EDEKA dann seinen Getränkemarkt in ein Großraumzelt auslagern, welches zwischen dem derzeitigen Ruhrtal-Getränkemarkt und der Rossmann-Filiale aufgestellt werden soll.

Anschließend kann ALDI das Gebäude direkt an der Christian-Liebrecht-Straße dann als provisorische Verkaufsstätte vorbereiten.

Mitte Oktober 2017 will ALDI provisorisch in bisherigen Ruhrtal-Getränkemarkt umziehen

Mitte Oktober will ALDI seine jetzigen Räume für etwa zwei Monate verlassen und vorübergehend in den jetzigen EDEKA-Getränkemarkt einziehen, der bereits früher einmal als Filiale von ALDI genutzt wurde.

ALDI: Wiedereröffnung noch vor dem Weihnachtsgeschäft 2017

Noch vor dem Beginn des Weihnachtsgeschäftes 2017 will ALDI in den bis dahin hoffentlich im Innern komplett neu gestalteten Markt in Wickede zurückziehen. Dieser werde im Rahmen eines weiter entwickelten Verkaufskonzeptes zur optimalen Präsentation des Warensortiments noch „heller, freundlicher und frischer“ werden. – Außen hingegen ändere sich an der zeittypischen ALDI-Architektur nichts.

Discounter mehr als zufrieden mit der Kundenresonanz in der Ruhrgemeinde

Ein Sprecher von ALDI erklärte, dass sich die Umsätze der Einzelhandelskette in der Ruhrgemeinde noch besser entwickelt hätten, als erwartet. Er sprach sogar von der großen Liebe der Wickeder zu ALDI. Die Discounter-Filiale würde von den Kunden „sehr gut“ angenommen.

Januar 2018: Abriss des jetzigen EDEKA-Supermarktes

Wenn ALDI den bisherigen EDEKA-Getränkemarkt verlassen hat, soll dort zum Jahresanfang 2018 für ein knappes Jahr der benachbarte EDEKA-Supermarkt einziehen. Denn dessen jetziges Gebäude soll voraussichtlich bereits im Januar 2018 komplett abgerissen werden. An seiner Stelle soll ein noch größerer Markt entstehen, den EDEKA gerne im November 2018 rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft eröffnen möchte.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"



KLEINE CHRONIK

10. Juli 1996: Die Discounter-Kette „ALDI Nord“, die bis dato eine Filiale an der Ringstraße 2 (jetzt: Rotek-Bedachungen) in Wickede betrieb, eröffnet am 10. Juli 1996 einen neuen Discounter-Markt an der Christian-Liebrecht-Straße 3 (jetzt: Ruhrtal-Getränkemarkt) – auf dem ehemaligen Mannesmann-Gelände. – Die alte Dependance an der Ringstraße gibt ALDI als Verkaufsstelle auf.

25. Juli 1996: Der EDEKA-Supermarkt, der sich zuvor am Marktplatz (jetzt: NKD) befand, wird am 25. Juli 1996 von dem selbstständigen Kaufmann Martin Hahn als EDEKA-aktiv-Markt an der Christian-Liebrecht-Straße 1 neu eröffnet.

Anfang 2000:  ALDI zieht Anfang 2000 von der Christian-Liebrecht-Straße 3 in ein neues Gebäude in direkter Nachbarschaft (heute: ROSSMANN) um.

27. August 2012: ALDI eröffnet am 27. August 2012 seinen neuen Markt am jetzigen Standort in Wickede.

ANZEIGE
ALDI will Mitte Oktober 2017 provisorisch für zirka zwei Monate in den derzeitigen Ruhrtal-Getränkemarkt von EDEKA ziehen. ARCHIVTOFO: ANDREAS DUNKER
ALDI will Mitte Oktober 2017 provisorisch für zirka zwei Monate in den derzeitigen Ruhrtal-Getränkemarkt von EDEKA ziehen. ARCHIVTOFO: ANDREAS DUNKER
Die Erdarbeiten für den Erweiterungsbau des erst 2012 neu bezogenen Marktes von ALDI Nord in Wickede haben begonnen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Erdarbeiten für den Erweiterungsbau des erst 2012 neu bezogenen Marktes von ALDI Nord in Wickede haben begonnen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Erdarbeiten für den Erweiterungsbau des erst 2012 neu bezogenen Marktes von ALDI Nord in Wickede haben begonnen. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo