Hilfe zur Selbsthilfe: „Reparatur-Café“ mit ehrenamtlichen Handwerkern hat am Montag erstmals geöffnet

07.10.2017

WICKEDE (RUHR). „Viel zu häufig werden Dinge weggeworfen, die manchmal mit wenigen Handgriffen wieder in Stand gesetzt werden können. Doch nicht jedem ist so viel handwerkliches Geschick gegeben, dies auch erfolgreich zu tun. Die professionelle Reparatur wiederum ist häufig so teuer, dass der Fachhandel zum Neukauf raten muss“, meint Diplom-Pädagogin Angelika Bechheim-Kanthak vom Seniorenbüro der Gemeinde Wickede (Ruhr). Deshalb hat die Wickederin zusammen mit dem kommunalen „Senioren-Forum“ ein ehrenamtliches „Reparatur-Café“ für die Ruhrgemeinde initiiert. Dieses wird am Montag, 9. Oktober 2017, um 16 Uhr im Nordtrakt des Bürgerhauses eröffnet.

Bis 18 Uhr können Jung und Alt dann das erste Mal dort kostenlos ihre defekten Elektrogeräte, Spielzeuge, Fahrräder, Rundfunkgeräte oder Kleidungsstücke sowie Hausrat wieder reparieren lassen. „Auch wenn sicher nicht alles wieder in Stand gesetzt werden kann, hat der Besitzer dann vielleicht mehr Sicherheit sich guten Gewissens von seinem Eigentum zu trennen oder einfach wieder in den Keller zu stellen“, hofft Bechheim-Kanthak. Häufig seien defekte Dinge mit wenigen Handgriffen wieder funktionstüchtig gemacht, wenn man nur wisse, wie dies gehe. Man denke dabei nur an das Annähen eines lockeren oder fehlenden Knopfes beziehungsweise das Auswechseln einer kaputten Glühbirne oder ähnliches.

Hilfe-zur-Selbsthilfe-Prinzip für alle Interessierte

Das Reparatur-Café sei offen für alle Generationen und basiere auf dem Hilfe-zur-Selbsthilfe-Prinzip, erklärte Bechheim-Kanthak gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Auch Kinder und Jugendliche, die etwas zu reparieren hätten oder von den ehrenamtlichen Handwerkern einfach nur ein paar Tricks lernen wollten, seien gerne gesehen.

Café bietet parallel heißen Kaffee oder frische Waffeln an

Wer gerade nicht mit Reparaturen beschäftigt sei, könne im integrierten Café heißen Kaffee oder frische Waffeln genießen und den anderen bei der Arbeit zusehen oder sich mit ihnen unterhalten, so Bechheim-Kanthak.

Zur Eröffnung des neuen „Reparatur-Cafés“ seien alle Bürger herzlich eingeladen, um sich über den Ablauf der Reparaturen zu informieren und beraten zu lassen. Gerne könnten aber auch sofort schon defekte Geräte und andere Teile mitgebracht werden, um Rat einzuholen oder direkt vor Ort mit entsprechender fachkundiger Hilfe einen Reparaturversuch zu unternehmen.

Idee kommt aus den Niederlanden und hat sich weltweit verbreitet

Bechheim-Kanthak: „Die Idee der Reparatur-Cafés kommt aus Holland, wo 2009 das erste ,Repair-Café‘ eröffnet wurde. Seit 2011 sind nach diesem Konzept mehr als 850 Cafés weltweit eröffnet worden.“

In Wickede werde das „Reparatur-Café“ künftig an jedem zweiten Montag im Monat zwischen 16 und 18 Uhr im Nordtrakt des Bürgerhauses geöffnet haben. Ein Zugang sei über die Eingangstür auf der Nordseite möglich.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Das Team vom Reparatur-Café lädt für Montag ins Bürgerhaus ein (von links): Wolfgang Schmidt, Christa und Ronald Schulze aus Echthausen, Helmut Bäcker, Ulla Arndt, Angelika Bechheim-Kanthak, Inge Gabrecht, Christina Hofmann, Karl-Heinz Krause, Manfred Marschalt (Werl) sowie Rolf und Ilse Prünte aus Wickede ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Das Team vom Reparatur-Café lädt für Montag ins Bürgerhaus ein (von links): Wolfgang Schmidt, Christa und Ronald Schulze aus Echthausen, Helmut Bäcker, Ulla Arndt, Angelika Bechheim-Kanthak, Inge Gabrecht, Christina Hofmann, Karl-Heinz Krause, Manfred Marschalt (Werl) sowie Rolf und Ilse Prünte aus Wickede ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo