Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.

Keine Einträge vorhanden

  • 18.03.2015 Bürgermeister will „Blinde Flecken" in der kommunalen Seniorenpolitik entdecken

    Bürgermeister will „Blinde Flecken" in der kommunalen Seniorenpolitik entdecken
    WICKEDE (RUHR). „Die Seniorenpolitik möchte ich mir zu Eigen machen“, erklärte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) am heutigen Mittwochabend (18. März 2015) in der öffentlichen Sitzung des „Ausschusses für Generationen, Sport, Kultur und Integration“ des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr). Damit macht Michalzik das Thema zur „Chef-Sache“.
  • 18.03.2015 „Streetworkerin“ stellte sich Kommunalpolitikern vor

    „Streetworkerin“ stellte sich Kommunalpolitikern vor
    WICKEDE (RUHR). Ob auf der Straße oder im „Offenen Treff“ (OT) im Martin-Luther-Haus der evangelischen Kirchengemeinde: Die Diplom-Sozialpädagogin Nicole Fizia möchte als neue „Streetworkerin“ mit möglichst vielen Jugendlichen in der Gemeinde Wickede (Ruhr) ins Gespräch kommen, schreibt die 34-jährige Werlerin auf der Facebook-Seite „Streetwork Wickede“.
  • 18.03.2015 Tödlicher Verkehrsunfall auf A44 – 48-jähriger Wickeder schwer verletzt

    Tödlicher Verkehrsunfall auf A44 – 48-jähriger Wickeder schwer verletzt
    ERWITTE / WICKEDE (RUHR). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 44 in Fahrtrichtung Dortmund verstarb am gestrigen Dienstagabend (17. März 2015) gegen 23.50 Uhr bei Erwitte eine 66-jährige Pkw-Fahrerin noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Personen – darunter ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus Wickede (Ruhr) – wurden schwer verletzt.
  • 18.03.2015 Gerichtsprozess gegen Asylsuchende: „Kuddelmuddel“ im Sitzungssaal

    Gerichtsprozess gegen Asylsuchende: „Kuddelmuddel“ im Sitzungssaal
    WIMBERN / WERL. „Ich habe so etwas wie hier heute noch nicht erlebt“, erklärte Staatsanwalt Christoph Kinz im Zuge seines abschließenden Plädoyers beim Prozess gegen drei angeklagte Araber, denen vorgeworfen wurde am 23. September 2014 zwei ebenfalls in der Flüchtlingsunterkunft in Wimbern lebende Männer aus Eritrea zusammengeschlagen und mit Glasflaschen als Schlagwerkzeugen verletzt zu haben. („wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ berichtete.)
  • 17.03.2015 WIR-Versammlung: Drei „Verkaufsoffene Sonntage“ in Wickeder Ortsmitte geplant

    WIR-Versammlung: Drei „Verkaufsoffene Sonntage“ in Wickeder Ortsmitte geplant
    WICKEDE (RUHR). Bei dem Frühlingsfest „Wickede blüht“am 16. und 17. Mai 2015 in der Ortsmitte dreht sich in diesem Jahr vieles „Rund ums Rad“. Denn Wickedes Händler wollen die fahrradfreundliche Seite der Ruhrgemeinde mehr in den Vordergrund rücken. – Dies teilte ein Sprecher des Wirtschaftsverbandes Wickede (Ruhr) „WIR“ im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Vereins am heutigen Dienstagabend (17. März 2015) in der Gaststätte „Bürgerstuben“ gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit.
  • 17.03.2015 Musikkorps der Bundeswehr: Zwölftes Benefizkonzert im Bürgerhaus in Wickede

    Musikkorps der Bundeswehr: Zwölftes Benefizkonzert im Bürgerhaus in Wickede
    WICKEDE (RUHR). Zum zwölften Benefizkonzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr lädt die Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede – Wiehagen ein. Ein Besuch der Veranstaltung gehöre für Musikliebhaber in der Ruhrgemeinde einfach „zum guten Ton“, werben die Schützen für das Konzert mit dem Militärorchester, welches auf internationalen Bühnen ebenso zuhause ist wie im Wickeder Bürgerhaus, wo die Profimusiker zuletzt 2013 aufspielten.
  • 17.03.2015 Polizei: Nicht jeder Facebook-Freund ist auch einer

    Polizei: Nicht jeder Facebook-Freund ist auch einer
    KREIS SOEST. Die Kreispolizeibehörde Soest warnt davor, dass aktuell kopierte Facebook-Profile von Straftätern für eine Betrugsmasche genutzt würden. Dazu habe es in den letzten Tagen mehrere Anzeigen bei der Polizei gegeben. Dabei kopieren die Täter Facebook-Profile. Sie melden sich bei den Opfern via Facebook und geben an ein neues Profil zu haben. Dann stellen sie eine neue „Freundschaftsanfrage“. Geht man darauf ein, fragen die dreisten Täter meist kurz danach: „Ich hab deine Handy-Nummer vergessen – kannst du sie mir nochmal zusenden?“
  • 16.03.2015 Pendlerportal: Neue App und Internetseite für Fahrgemeinschaften

    Pendlerportal: Neue App und Internetseite für Fahrgemeinschaften
    KREIS SOEST. Achtundzwanzig Städte und Landkreise aus Nordrhein-Westfalen werben in der Woche der Fahrgemeinschaften vom 16. bis zum 22. März für die Internetplattform „Pendlerportal.de“. Auch der Kreis Soest gehört zu den Partnern des Portals. Bundesweit sitzen rund 250 Landkreise und Städte mit im Boot.
  • 16.03.2015 Freibad: Saisonstart zwischen dem 1. und 14. Mai 2015

    Freibad: Saisonstart zwischen dem 1. und 14. Mai 2015
    WICKEDE (RUHR). Die Wickeder Freibad-Saison soll in diesem Jahr am Freitag, 1. Mai 2015, eröffnet werden, schlägt die Gemeindeverwaltung dem kommunalparlamentarischen Ausschuss für Generationen, Sport, Kultur und Integration vor, der am Mittwoch, 18. März 2015, im Bürgerhaus tagt.
  • 16.03.2015 Baum- und Strauchschnitt wird mit Biomüll abgeholt

    Baum- und Strauchschnitt wird mit Biomüll abgeholt
    WICKEDE (RUHR). Die Gemeindeverwaltung Wickede (Ruhr) macht darauf aufmerksam, dass der Baum- und Strauchschnitt in der nächsten Woche – vom 23. bis zum 26. März – parallel zur Abfuhr der Biomülltonnen kostenlos am Grundstück abgeholt wird.
  • 16.03.2015 „Gesundheitskasse" wieder regelmäßig vor Ort in Wickede

    „Gesundheitskasse" wieder regelmäßig vor Ort in Wickede
    WICKEDE (RUHR). Persönliche Beratung statt anonymer Online-Service: Ein Ansprechpartner der eigenen gesetzlichen Krankenkasse vor Ort zum direkten Gespräch. – Dies fördert die Gemeinde Wickede (Ruhr), indem sie Vertretern verschiedener Kassen einen Raum im Rathaus für gelegentliche Sprechzeiten anbietet. Die Wickeder Versicherten können dadurch komplizierte Fragen bei Behandlungsvorgängen und im Sozialrecht mit einem Ansprechpartner von Angesicht zu Angesicht klären.
  • 16.03.2015 Vortrag über Vietnam: „Weißer Reis und bunte Vielfalt“

    Vortrag über Vietnam: „Weißer Reis und bunte Vielfalt“
    WICKEDE (RUHR). Zu einem Reisebericht von Delia Heck unter dem Thema „Weißer Reis und bunte Vielfalt“ lädt die katholische Frauengemeinschaft (KFD) St. Vinzenz für Dienstag, 17. März 2015, um 19.00 Uhr ins Pfarrheim nach Echthausen ein. Der Vortrag führt von der Ha-Long-Bucht bis zum Mekong-Delta durch Vietnam. Der Abend ist Teil des Veranstaltungsreigens im „Frauen-März“.
  • 15.03.2015 „Dorf Wiehagen“: Markus Wrede soll Nachfolger von Alphons Hollmann werden

    „Dorf Wiehagen“: Markus Wrede soll Nachfolger von Alphons Hollmann werden
    WIEHAGEN. Ein tiefer Seufzer aus dem Munde von Alphons Hollmann machte deutlich: Es war kein leichter Schritt für ihn. – Aber ein Schritt in die Zukunft des Vereins „Dorf Wiehagen“. Denn bei der Jahreshauptversammlung in der „Fisch-Stube“ des Hofes Baumüller am gestrigen Samstag (14. März 2015) verabschiedete Vorsitzender Hollmann seinen langjährigen Stellvertreter Heinrich Koerdt (68) aus dem geschäftsführenden Vorstand der Dorfgemeinschaft.
  • 14.03.2015 Fluchtgefahr bei Flüchtlingen: Bis zur Gerichtsverhandlung am Dienstag noch in U-Haft

    Fluchtgefahr bei Flüchtlingen: Bis zur Gerichtsverhandlung am Dienstag noch in U-Haft
    WIMBERN / WERL. Wegen „gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung“ stehen drei mutmaßliche Straftäter aus der Flüchtlings-Massenunterkunft in Wimbern am Dienstag, 17. März 2015, um 10.00 Uhr vor Gericht. Die Hauptverhandlung unter Vorsitz von Strafrichterin Patricia Suttrop findet im Saal 9 des Amtsgerichtes in Werl statt.
  • 14.03.2015 Tenor Matthew Overmeyer: Opernsänger und Wahl-Wickeder unterhielt Publikum

    Tenor Matthew Overmeyer: Opernsänger und Wahl-Wickeder unterhielt Publikum
    WICKEDE (RUHR). Als unterhaltsamer Talker und Tenor erwies sich Matthew Overmeyer am gestrigen Freitagabend (13. März 2015) bei einer „musikalischen Begegnung“ mit Bürgermeister Dr. Martin Michalzik im großen Saal des Bürgerhauses in Wickede.
  • 13.03.2015 Integration beginnt im Kopf: Gegen Rassismus – für Respekt und Toleranz

    Integration beginnt im Kopf: Gegen Rassismus – für Respekt und Toleranz
    WIMBERN / KREIS SOEST. In der kommenden Woche starten die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Vom 16. bis 29. März ruft der Interkulturelle Rat in Deutschland zusammen mit 70 bundesweiten Organisationen und Einrichtungen dazu auf, ein Zeichen gegen Rassismus zu setzten.
  • 13.03.2015 Durch illegalen Ein-Euro-Job den Deutsch-Kursus finanziert

    Durch illegalen Ein-Euro-Job den Deutsch-Kursus finanziert
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Kritik an der Flüchtlingspolitik – insbesondere an den Maßnahmen von Innenminister Ralf Jäger (SPD) von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen – äußerte Heinz Drucks von der Flüchtlingsberatung im Kreis Soest am gestrigen Donnerstagabend (12. März 2015) im Bürgerhaus in Wickede. Die Maxime sei „Augen zu und durch!“ Das System sei „total überfordert“.
  • 13.03.2015 Tempo-Kontrollen: Messung am Markttag in Wickede

    Tempo-Kontrollen: Messung am Markttag in Wickede
    KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. Davon unabhängig, führen der Kreis Soest und die Stadt Lippstadt ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 13.03.2015 Rauchmelder: Kleine elektronische Lebensretter unter der Zimmerdecke

    Rauchmelder: Kleine elektronische Lebensretter unter der Zimmerdecke
    WICKEDE. Jeden Tag stirbt durchschnittlich ein Mensch in Deutschland an den Folgen eines Brandes, ergaben Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. Als Todesursache ist hierbei in der Regel nicht das Feuer verantwortlich. Fünfundneunzig Prozent der Opfer ersticken an tödlichen Rauchgasen. – Darauf weist die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am heutigen „Freitag, den 13.“ hin.
  • 12.03.2015 Mehr als fünfzig Aussteller bei der ersten „Dorfmesse“ im Ortsteil Echthausen

    Mehr als fünfzig Aussteller bei der ersten „Dorfmesse“ im Ortsteil Echthausen
    ECHTHAUSEN. Von der Anwaltskanzlei bis zu den Wasserwerken Westfalen, vom Kaninchenzüchter bis zu Künstlern, von der Caritas bis zum Turn- und Spielverein (TuS) – bei der ersten „Dorfmesse“ in Echthausen sind alle mit dabei. – Mehr als fünfzig Aussteller verspricht Ortsvorsteher und Vereinsringvorsitzender Rainer Belz als einer der Organisatoren gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 12.03.2015 Wilmes referierte über den Wiederaufbau der 1943 zerstörten Möhnetalsperre

    Wilmes referierte über den Wiederaufbau der 1943 zerstörten Möhnetalsperre
    WICKEDE (RUHR) / MÖHNESEE. Bei der „Möhnekatastrophe“ in der Kriegsnacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 war er gerade einmal fünf Jahre alt: Karl-Heinz Wilmes. Doch die Bilder aus seiner Kindheit von der zerstörten Bruchsteinmauer und dem davor liegenden verwüsteten Möhnetal, hat der gebürtige Günner bis heute nicht vergessen. Denn das schreckliche Erlebnis und seine Folgen haben sich in sein Gedächtnis „eingebrannt“.
  • 11.03.2015 Das zweite Mal mutwillig: Falscher Feueralarm in der Flüchtlingsunterkunft

    Das zweite Mal mutwillig: Falscher Feueralarm in der Flüchtlingsunterkunft
    WIMBERN. Falscher Feueralarm in der Flüchtlingsunterkunft am heutigen Mittwoch (11. März 2015) gegen 14.00 Uhr: Ein Bewohner der Notaufnahmeeinrichtung in Wimbern habe vermutlich mutwillig die Scheibe eines Feuermelders eingeschlagen und den Druckknopf gedrückt, erklärte Pressesprecher Christoph Söbbeler von der Bezirksregierung Arnsberg auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. In Folge dessen sei die automatische Brandmeldeanlage (BMA) ausgelöst worden.
  • 10.03.2015 Polizei-Bilanz 2014: Anstieg der Kriminalität in Wickede (Ruhr) um fast 25 Prozent

    Polizei-Bilanz 2014: Anstieg der Kriminalität in Wickede (Ruhr) um fast 25 Prozent
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Die Kriminalität in der Gemeinde Wickede (Ruhr) ist im vergangenen Jahr erheblich gestiegen. Dies geht aus dem „Jahresbericht 2014“ der Kreispolizeibehörde hervor, den Landrätin Eva Irrgang zusammen mit Führungskräften der Polizei am heutigen Dienstag (10. März 2015) vor Medienvertretern in Soest präsentierte.
  • 10.03.2015 TV-Judo-Abteilung: Starke Jugend bei Kampfsportlern

    TV-Judo-Abteilung: Starke Jugend bei Kampfsportlern
    WICKEDE (RUHR). Aus dem ursprünglich japanischen Zweikampfsport („Einer gegen Einen“)wollen sie einen „Sport für alle“ machen und dabei gemeinsam viel Spaß haben: die „Judoka“ des Turnvereins Wickede (Ruhr). – Bei der Jahreshauptversammlung 2015 der TV-Abteilung „Judo“ in der Gaststätte Bürgerstuben in Wickede erklärte Fachwart Matthias Gedig, dass die Judo-Abteilung derzeit zirka 125 Mitglieder zähle. 110 davon seien aktiv im Kampfsport tätig. Zu schätzungsweise 75 Prozent handle es sich dabei um Jugendliche.
  • 09.03.2015 Bürger fordern Baustopp von der Gemeindeverwaltung

    Bürger fordern Baustopp von der Gemeindeverwaltung
    WICKEDE. Ärger, Wut und Zorn sind die Frühlingsgefühle bei vielen Anwohnern in der Ringstraße in Wickede, wenn sie auf die Gehwege vor ihren Häusern blicken. Nicht nur, dass die großen Platanen zu einer immer größer werdenden Plage werden. Inzwischen wird das auswuchernde Wurzelwerk der Straßenbäume auch zu einer offensichtlichen Verkehrsgefährdung für Passanten.
  • 09.03.2015 Wie gewonnen, so zeronnen: Rund 40 mussten „Fleppe schnell wieder abgeben

    Wie gewonnen, so zeronnen: Rund 40 mussten „Fleppe schnell wieder abgeben
    KREIS SOEST. Zu „einer kleinen Erfolgsgeschichte“ habe sich das begleitete Fahren ab 17 Jahren entwickelt, nachdem diese Regelung für junge Kfz-Lenker vor einigen Jahren eingeführt worden sei, so eine aktuelle Bilanz der Führerscheinstelle der Soester Kreisverwaltung. – Von den rund 3.700 Führerscheinanträgen im vergangenen Jahr seien weit über 50 Prozent von 17-Jährigen gestellt worden, heißt es. Dies sind mehr als 2.100.
  • 09.03.2015 Nach Auto-Unfall: Rückkehr des Täters an den Tatort

    Nach Auto-Unfall: Rückkehr des Täters an den Tatort
    WICKEDE. Ein zunächst unbekannter Autofahrer fuhr am Sonntagabend (8. März 2015) gegen 18.40 Uhr in ein auf der Hauptstraße in Wickede geparktes Fahrzeug. Nach dem Unfall fuhr der Verursacher davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen beobachteten den Vorfall.
  • 09.03.2015 Industriegebiet Westerhaar: Erneuter Metall-Diebstahl

    Industriegebiet Westerhaar: Erneuter Metall-Diebstahl
    WICKEDE. Kupfer klauten bislang unbekannte Täter aus einer Firmenhalle im Industriegebiet Westerhaar in Wickede, die kaltgewalzte Profile und Stanzprodukte herstellt. – Die genaue Menge des gestohlenen Metalls sei bislang noch nicht ermittelt, heißt es in einer Mitteilung der Kreispolizeibehörde Soest an die Medien.
  • 09.03.2015 Internationaler Weltgebetstag der Frauen: „Fußwaschung“ und „Käsefüße"

    Internationaler Weltgebetstag der Frauen: „Fußwaschung“ und „Käsefüße"
    WICKEDE (RUHR). Bürgerinnen mehrere Konfessionen nahmen am Freitag (6. März 2015) am internationalen Weltgebetstag der Frauen in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen teil. Wie KFD-Sprecherin Lydia Münstermann gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, fände die Veranstaltung alljährlich am ersten Freitag im März statt.
  • 08.03.2015 Verjüngung im „Dorf Wiehagen“ geplant

    Verjüngung im „Dorf Wiehagen“ geplant
    WIEHAGEN. Die Weichen für die Zukunft will der Förderverein „Dorf Wiehagen“ bei seiner Jahreshauptversammlung am kommenden Samstag, 14. März 2015, ab 20.00 Uhr in der Gaststätte „Fisch-Stube“ der Familie Baumüller neu stellen. Geplant sind mehrere personelle Veränderungen im Vorstand, der verjüngt werden soll.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON