Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)

Anzeige

Anzeige Picker
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.
  • 08.10.2020 Mehr als nur eine Maus …

    Mehr als nur eine Maus …
    WICKEDE (RUHR) / HAMM. "Die Lebensmittelkontrolleure der Stadt Hamm haben am Mittwoch der vergangenen Woche erhebliche hygienische Mängel in allen Bereichen der Produktionsstätte der Bäckerei Hosselmann in Bockum-Hövel festgestellt", betonte Pressesprecher Lukas Huster aus dem Hammer Rathaus am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) nochmals im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Die Schließung des Großbetriebes sei nicht ohne Grund erfolgt. Schließlich müsse die kommunale Lebensmittelüberwachung die Verhältnismäßigkeit wahren und dürfe behördliche Maßnahmen nur in Relation zum Ausmaß der hygienischen Mängel anordnen. Will sagen: "Unsere kommunale Lebensmittelüberwachung wählt immer das mildeste Mittel, welches zum notwendigen Erfolg führt", so Huster.
  • 08.10.2020 Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle

    Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Der Kreis Soest meldete am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) insgesamt 25 neue Corona-Fälle im Kreis Soest. Diese verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Städte und Gemeinden: Erwitte (1 neuer Fall), Geseke (2 neue Fälle), Lippetal (1), Lippstadt (2), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (1), Welver (1), Werl (9) und Wickede (2). "Das Kreisgesundheitsamt hat die erforderlichen Maßnahmen veranlasst", heißt es dazu.

Keine Einträge vorhanden

  • 06.12.2018 Großalarm und Kleineinsatz an einem Tag

    Großalarm und Kleineinsatz an einem Tag
    WICKEDE (RUHR). „Kleine Ursache große Wirkung“: Überhitzte Speisen in einer Mikrowelle in einem Senioren- und Pflegeheim an der Mendener Straße 52 in Wimbern sorgten am heutigen Donnerstagabend (6. Dezember 2018) für eine Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr. Denn die Brandmeldeanlage (BMA) in der Einrichtung hatte auf den aussteigenden Dunst aus dem Elektrogerät schnell reagiert und einen automatischen Notruf an die Rettungsleitstelle abgesetzt. Dies hatte dann das Ausrücken eines Großaufgebotes der Feuerwehr mit mehr als 30 Einsatzkräften aus Echthausen, Wickede und Wimbern zur Folge.
  • 06.12.2018 Eva Berneis künftig nicht mehr im Presbyterium

    Eva Berneis künftig nicht mehr im Presbyterium
    WICKEDE (RUHR). Vorzeitiger Personalwechsel: Eva Berneis (53), das weibliche Gesicht der evangelischen Kirchengemeinde in Wickede, gibt ihr Amt als Presbyterin vorzeitig auf. Bislang war Berneis die stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums. Zusammen mit Pfarrer Dr. Christian Klein bildete sie die Spitze des Leitungsgremiums und repräsentierte die evangelische Gemeinde in der Öffentlichkeit.
  • 05.12.2018 Bei LEADER und IKEK muss 2019 noch einiges mehr geschehen

    Bei LEADER und IKEK muss 2019 noch einiges mehr geschehen
    WICKEDE (RUHR). Für die SPD-Fraktion hat deren Vorsitzender Engelbert Gurka in der Sitzung des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) zum "Haushaltsentwurf 2019" detailiert Stellung bezogen. Nachstehend seine Rede im Wortlaut.
  • 05.12.2018 Schulden tilgen und für „schlechte Zeiten“ vorausplanen

    Schulden tilgen und für „schlechte Zeiten“ vorausplanen
    WICKEDE (RUHR). Nachstehend veröffentlichen wir die „Haushaltsrede 2019“ des CDU-Fraktionsvorsitzenden Thomas Fabri aus der öffentlichen Sitzung des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Dienstag (4. Dezember 2018). – Die CDU Wickede (Ruhr) ist die Mehrheitsfraktion im Gemeinderat, die auch den hauptamtlichen Bürgermeister stellt.
  • 05.12.2018 Kritische Analyse und Bewertung von Finanzen und Steuern

    Kritische Analyse und Bewertung von Finanzen und Steuern
    WICKEDE (RUHR). Eine kritische Analyse und Bewertung des für 2019 geplanten kommunalen Finanzhaushalts sowie der Entwicklung der örtlichen Grund- und Gewerbesteuern hat Thomas Schäfer am Dienstagabend (4. Dezember 2018) bei seiner Haushaltsrede im politischen Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr) vorgenommen. Im Vergleich zu den Reden aller anderen Fraktionsprecher stach die Rede besonders hervor, denn sie ordnete die Zahlen ein und erklärte Hintergründe für die überdurchschnittlich hohe Verschuldung der Kommune (34 Millionen am 31. Dezember 2017) und ihre überdurchschnittlich hohen Steuern für Gewerbetreibende und Grundstücksbesitzer. – Nachstehend gibt das lokale Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" den Beitrag von Thomas Schäfer wieder:
  • 05.12.2018 Nikolaus-Besuch in Wiehagen und Wickede

    Nikolaus-Besuch in Wiehagen und Wickede
    WIEHAGEN / WICKEDE. Der "Heilige Nikolaus" war am heutigen Mittwochabend (5. Dezember 2018) auf dem Dorfplatz in Wiehagen und dem Marktplatz in Wickede zu Besuch. – Traditionsgemäß besucht der "heilige Mann" bekanntlich immer jährlich am Abend vor seinem Patronatstag (6. Dezember) die Kinder in der Ruhrgemeinde.
  • 04.12.2018 Wunderbarer Weihnachtsmarkt in Wickede

    Wunderbarer Weihnachtsmarkt in Wickede
    WICKEDE (RUHR). Auf dem Wickeder Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus der Ruhrgemeinde war es während der drei Veranstaltungstage am Wochenende teilweise „rappelvoll“. Eine stimmungsvolle Kulisse und trockenes Wetter an den ersten beiden Tagen sorgten für eine super Atmosphäre. – Die Standbetreiber zogen im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ zum Ende des jährlichen Events am Sonntagabend (2. Dezember 2018) eine durchweg positive Bilanz.
  • 03.12.2018 Wickeder stirbt bei tödlichem Verkehrsunfall

    Wickeder stirbt bei tödlichem Verkehrsunfall
    WICKEDE (RUHR). Ein 41jähriger Pkw-Fahrer aus Wickede ist am heutigen Montag (3. Dezember 2018) gegen 9.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Warmen zu Tode gekommen.
  • 03.12.2018 Nur wenig Besucher beim „Tag der offenen Tür“

    Nur wenig Besucher beim „Tag der offenen Tür“
    WICKEDE (RUHR). Die Sekundarschule der Gemeinde Wickede (Ruhr) hatte am vergangenen Samstag (1. Dezember 2018) zum „Tag der offenen Tür“ geladen. Die Resonanz war jedoch bescheiden. Viertklässler der Grundschulen und deren Eltern traf man nach der Begrüßung durch Schulleiter Peter Zarnitz und einer Gruppenführung mit Abteilungsleiterin Ines Kister später nur noch vereinzelt in den Räumlichkeiten der Bildungseinrichtung im Hövel an.
  • 30.11.2018 Weihnachtsmarkt in der Wickeder Ortsmitte

    Weihnachtsmarkt in der Wickeder Ortsmitte
    WICKEDE. Die aufgestellten Holzhütten und der aufgeschüttete Mulchbelag auf dem Marktplatz verbreiten eine heimelige Atmosphäre. Die Standbetreiber sind bei den letzten Vorbereitungen und im Hintergrund erklingt bereits schon Musik aus der Lautsprecheranlage. Um 17 Uhr am heutigen Freitag (30. November 2018) öffnet der traditionelle Wickeder Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus wieder seine Läden. Drei Tage steht die Wickeder Ortsmitte dann ganz im Zeichen des adventlichen Marktes. Nachstehend das detaillierte Veranstaltungsprogramm.
  • 29.11.2018 Irrungen und Wirrungen rund um’s Pfarrhaus

    Irrungen und Wirrungen rund um’s Pfarrhaus
    WICKEDE (RUHR). Um Irrungen und Wirrungen rund um’s Pfarrhaus geht es in dem Theaterstück „Dem Himmel sei Dank“, das die Laienschauspieler-Gruppe der Kolpingfamilie im kommenden Jahr auf der Bühne des Bürgerhauses in Wickede aufführen will. Ein Dutzend örtliche Darsteller üben die Komödie aktuell unter Anleitung von Regisseur Artur Khachatryan und Souffleuse Ulrike Brambrink ein. Als Probenraum nutzen sie dabei vorerst die Aula der Engelhardt-Grundschule. – Der Vorverkauf der Eintrittskarten für die drei Vorstellungen im Februar 2019 startet bereits an diesem Wochenende auf dem „Wickeder Weihnachtsmarkt“.
  • 29.11.2018 Erst „Schöne Töne“ und jetzt „Gute Taten“

    Erst „Schöne Töne“ und jetzt „Gute Taten“
    WICKEDE (RUHR). Auf die Konzert-Reihe „Schöne Töne live“ folgt nun die karitative Aktion „Gute Taten vor Ort“. So jedenfalls lässt sich das Engagement von Martina Brennecke, Franz-Josef Köppikus und Norbert Stockhausen beschreiben. Denn im Caritas-Geschäft „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) an der Kirchstraße in Wickede übergab das Trio jetzt eine Geldspende in Höhe von insgesamt 400 Euro an die Diakonie der evangelischen Kirchengemeinde und die katholische Caritas-Konferenz St. Antonius Wickede (Ruhr) für karitative Zwecke.
  • 29.11.2018 Holger Rehbock wird neuer Pressesprecher

    Holger Rehbock wird neuer Pressesprecher
    KREIS SOEST. Kriminalhauptkommissar Holger Rehbock wird Nachfolger von Frank Meiske als Leiter der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest. Sein Dienstantritt in der neuen Funktion sei am 10. Dezember 2018, erklärte der Soester Polizeidirektor Jochen Brauneck jetzt auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Aktuell ist Rehbock noch Leiter der Kriminalpolizei in Werl.
  • 29.11.2018 Neuer Netto mit Niehaves-Filiale

    Neuer Netto mit Niehaves-Filiale
    WICKEDE (RUHR). Bereits in zwei Wochen will der Netto-Konzern seine neue Filiale im Neubau auf dem ehemaligen Gelände der Spedition Bauerdick am Waltringer Weg in Wickede in Betrieb nehmen. Die Eröffnung ist für Dienstag, 11. Dezember 2018, geplant. Geöffnet hat der Discounter-Markt werktags zwischen 7 und 21 Uhr.
  • 28.11.2018 Wickeder Teller

    Wickeder Teller
    WICKEDE (RUHR). Die karitative Aktion „Wickeder Teller“ startete im Jahre 2009 nach einer Idee von Clementine Brinkmann (* 1927, † 2018), der damaligen Vorsitzenden der Caritas-Konferenz St. Antonius Wickede (Ruhr). An dem überkonfessionellen Projekt beteiligten sich von Anfang an die Caritas-Konferenzen St. Antonius Wickede (Ruhr) und St. Vinzenz Echthausen seitens der katholischen Kirche und die Diakonie seitens der evangelischen Kirche.
  • 28.11.2018 „Provinzialer helfen“: 4.000 Euro für „Wickeder Teller“ gespendet

    „Provinzialer helfen“: 4.000 Euro für „Wickeder Teller“ gespendet
    WICKEDE (RUHR) / ENSE. Provinzialer helfen. Und dies nicht nur im Schadensfall. Denn die Mitarbeiter der Versicherung unterstützen auch den karitativen und sozialen Bereich in der Region finanziell. Und zwar mit ihrem überörtlichen Verein "Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e. V.", dem Innen- und Außendienstler der Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Münster angehören.
  • 27.11.2018 „Tag der offen Tür“ an der Sekundarschule Wickede (Ruhr)

    „Tag der offen Tür“ an der Sekundarschule Wickede (Ruhr)
    WICKEDE (RUHR). Die Sekundarschule Wickede (Ruhr) lädt die Viertklässler der Grundschulen und deren Eltern am kommenden Samstag, 1. Dezember 2018, zwischen 10 und 13 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Die Veranstaltung startet mit einer Begrüßung durch Schulleiter Peter Zarnitz im „Forum“. Er wird die Besucher über die Angebote des Tages genauer informieren.
  • 26.11.2018 Dreiste Seniorin flüchtete nach Unfall

    Dreiste Seniorin flüchtete nach Unfall
    WICKEDE. Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht kam es am Samstag (24. November 2018) gegen 19.40 Uhr auf dem Autoparkplatz eines Discountermarktes an der Christian-Liebrecht-Straße in Wickede. Die Polizei sucht nun die Unfallverursacherin – offenbar eine schätzungsweise etwa 70 Jahren alte Seniorin – sowie weitere Zeugen des Geschehens.
  • 23.11.2018 Sechstklässler lernten spielerisch den fairen Umgang miteinander

    Sechstklässler lernten spielerisch den fairen Umgang miteinander
    WICKEDE (RUHR). Um ein faires Miteinander, Teamgeist, Vertrauen und Rücksichtnahme sowie konstruktive Konfliktlösungen und den richtigen Umgang mit digitalen Medien ging es am heutigen Freitag (23. November 2018) für 47 Schüler des 6. Jahrgangs der Sekundarschule Wickede (Ruhr). Dazu war das „Fair Mobil“ an der kommunalen Bildungseinrichtung im Hövel zu Gast.
  • 22.11.2018 Mit 118 statt erlaubter 50 Stundenkilometern durch die Gemeinde gebrettert

    Mit 118 statt erlaubter 50 Stundenkilometern durch die Gemeinde gebrettert
    WICKEDE. Mit 118 Stundenkilometern statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern ist ein Autofahrer über die Fröndenberger Straße „gebrettert“. Und auch weitere Messungen lagen deutlich über 100 Stundenkilometern, sprich bei der doppelten Geschwindigkeit, die hier eigentlich maximal zulässig ist. Dies hat eine Tempo-Kontrolle der Kommune ergeben, die zwischen dem 6. und 13. November vor der Unterführung an der Fröndenberger Straße durchgeführt wurde.
  • 22.11.2018 Fast fünfzig Prozent weniger Sozialwohnungen

    Fast fünfzig Prozent weniger Sozialwohnungen
    WICKEDE (RUHR). In der Gemeinde Wickede (Ruhr) gibt es immer weniger sogenannte „Sozialwohnungen“. Dies geht aus einer Aufstellung des Amtes für Wohnungsförderung des Kreises Soest hervor, die die örtliche Kommunalverwaltung auf Nachfrage der SPD-Ratsfraktion in der kommenden Sitzung des Sozialausschusses des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) präsentieren wird.
  • 22.11.2018 Drittes „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“

    Drittes „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“
    ENSE. Zum „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“ lädt der „Initiativkreis Ense“ am dritten Adventssonntag, 16. Dezember 2018, zwischen 16 und 19 Uhr ein. „Zum dritten Mal möchten wir unsere Besucher vor malerischer Kulisse im Schlosshof von Haus Füchten einladen, Weihnachtslieder mitzusingen und sich so auf eine besinnliche Weihnachtszeit einzustimmen“, erklärte Initiativkreis-Vorsitzender Ralf Hettwer, der in Echthausen wohnt und zu der dritten Veranstaltung dieser Art in Ense auch gerne wieder viele Gäste aus Wickede (Ruhr) begrüßen will.
  • 22.11.2018 Nicht vom Unfallort geflohen und doch ein Bußgeld wegen Fahrerflucht bekommen

    Nicht vom Unfallort geflohen und doch ein Bußgeld wegen Fahrerflucht bekommen
    WICKEDE / WERL. Wegen vermeintlicher Fahrerflucht, sprich: unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, muss ein 77-jähriger Taxi-Chauffeur jetzt eine Geldbuße in Höhe von 600 Euro bezahlen. – Wenn er die Summe fristgerecht begleiche, werde das Strafverfahren gegen ihn komplett eingestellt, urteilte Richterin Patricia Suttrop vom Amtsgericht Werl am heutigen Donnerstag (22. November 2018). – Dabei hatte sich der Unfallverursacher gar nicht vom Unfallort entfernt, sondern die geschädigte Besitzerin eines an der Bushaltestelle an der Ludgerusstraße geparkten Autos sogar in der benachbarten Sekundarschule der Gemeinde Wickede (Ruhr) ausfindig gemacht und zusammen mit ihr das von ihm touchierte Fahrzeug inspiziert. Doch offenbar an der falschen Stelle. Denn während der Unfallverursacher zusammen mit der Geschädigten im hinteren Bereich des roten Minis nach einem vermuteten Schaden suchte, stellte sich am Folgetag heraus, dass dieser wohl auf der vorderen Fahrerseite verursacht worden war.
  • 21.11.2018 Erstmals ein ökumenisches Gemeindefest in Wickede

    Erstmals ein ökumenisches Gemeindefest in Wickede
    WICKEDE (RUHR). Ambo und Kanzel in der evangelischen Christus-Kirche in Wickede erhalten ein neues „Kleid“. – Beim jährlichen „Kartoffel-Fest“ der Freunde und Förderer der evangelischen Kirchengemeinde im Martin-Luther-Haus präsentierte Pfarrer Dr. Klein vier künstlerisch gestaltete Textilien für den Kirchenraum.
  • 21.11.2018 Kinder können Stiefel für Nikolaus-Aktion abgeben

    Kinder können Stiefel für Nikolaus-Aktion abgeben
    WICKEDE (RUHR). Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren können noch bis zum kommenden Freitag, 23. November 2018, um 18 Uhr einen sauberen Stiefel im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) an der Kirchstraße 18-22 in Wickede abgeben, um diesen bis zum Nikolaus-Tag von örtlichen Geschäftsleuten mit kleinen Geschenken füllen zu lassen. – Darauf hat jetzt KaDeWi-Leiter Franz-Josef Köppikus im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ hingewiesen.
  • 21.11.2018 Mannschaften können sich für den Gemeinde-Cup anmelden

    Mannschaften können sich für den Gemeinde-Cup anmelden
    WICKEDE (RUHR). Spannende Fußballspiele verspricht der "Gemeinde-Cup", vormals als Betriebs- und Behörden-Fußballturnier bekannt, der am Samstag, 15. Dezember 2018, zwischen 10 und 18 Uhr in die Gerken-Sporthalle an der Hövelstraße in Wickede stattfinden soll. Schirmherr der Veranstaltung ist Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU).
  • 19.11.2018 Kinder fordern Mitbestimmung sowie mehr Freizeit und weniger Ausbildungsstress

    Kinder fordern Mitbestimmung sowie mehr Freizeit und weniger Ausbildungsstress
    WICKEDE (RUHR). Der „Weltkindertag“ und der „Internationale Tag der Kinderrechte“ am morgigen Dienstag (20. November 2018) ist für den kirchlichen Rundfunksender „DOMRADIO“ in Köln der Anlass für ein kurzes Interview mit dem Wickeder Vikar Alexander Plümpe (41), der mit einer halben Stelle auch Diözesanseelsorger der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) im Erzbistum Paderborn ist. Das Gespräch ist zwischen 9.10 und 9.15 Uhr live im Programm des katholischen Senders zu hören. Hintergrund ist eine kürzlich beendete Ausstellung der Landjungend im Paderborner Dom, die unter dem Motto „Welche Freiräume brauchen Kinder?“ stand. – Die Redaktion von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ hat bereits am heutigen Montag mit Alexander Plümpe zu dem Themenkomplex Kinder und Jugendliche sowie deren Freiräume und Rechte gesprochen.
  • 19.11.2018 Unbürokratische Förderung für Heimat-Projekte

    Unbürokratische Förderung für Heimat-Projekte
    WICKEDE (RUHR). „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen – Wir fördern, was Menschen verbindet“ lautete der Titel eines Vortrages des heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Heinrich Frieling am heutigen Montag (19. November 2018) im Bürgerhaus. Dabei stellte der Jurist und Politiker aus Ense vor rund 50 Vereinsvertretern aus der Gemeinde Wickede (Ruhr) ein neues Förderprogramm der nordrhein-westfälischen Landesregierung vor. Durch dieses solle die Gestaltung von Heimat vor Ort bis zum Jahre 2022 finanziell gefördert werden. Und dies auf möglichst unbürokratischem Wege, so Frieling.
  • 19.11.2018 Weihnachtsmarkt-Premiere in Wimbern

    Weihnachtsmarkt-Premiere in Wimbern
    WIMBERN. Ein trockener und sonniger Sonntag bescherte dem ersten Weihnachtsmarkt im "Sinnesgarten" des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern am Wochenende das richtige Wetter für eine erfolgreiche Premiere. Denn unzählige Gäste nutzten am gestrigen Nachmittag (19. November 2018) die Gelegenheit zu einem Gang entlang der Imbiss-Stände und Verkaufsbuden. Zudem besuchten sie den bewährten Adventsmarkt im Gebäudekomplex mit stationärem Pflegeheim und Tagespflege.
  • 19.11.2018 „globalBEAT“: Eigenkompositionen mit Chapman-Stick und Cajón

    „globalBEAT“: Eigenkompositionen mit Chapman-Stick und Cajón
    WICKEDE (RUHR). Das „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) an der Kirchstraße wurde am Freitagabend (16. November 2018) erneut zum außergewöhnlichen „Klangraum“. Denn in der familiären Wohnzimmeratmosphäre des Caritas-Sozialkaufhauses spielte die Jazz-Band „globalBEAT“ auf.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON