Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 23.10.2020 Pilot noch immer im Krankenhaus

    Pilot noch immer im Krankenhaus
    ARNSBERG. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig hat am heutigen Freitag (23. Oktober 2020) einen Zwischenbericht zum Absturz der "Cessna 401A" am 28. August 2020 am Flugplatz Arnsberg-Menden in Voßwinkel veröffentlicht. Dabei waren der 73-jährige Pilot aus Herne sowie eine 52-jährige Frau aus Dortmund und ein 68-jähriger Mann aus Bochum schwer verletzt worden. Die drei Insassen des Luftfahrzeugs mussten mit Rettungshubschraubern zur medizinischen Behandlung in verschiedene Unfallkliniken geflogen werden. Außerdem wurde der Tiefdecker durch den Aufprall auf den Boden zerstört.
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.

Keine Einträge vorhanden

  • 14.02.2016 Schilder beschmiert: Vandalismus entlang des Ruhrtal-Radweges

    Schilder beschmiert: Vandalismus entlang des Ruhrtal-Radweges
    WICKEDE. Vandalen haben mehrere Schilder entlang des Wickeder Abschnitts des Ruhrtal-Radweges beschmiert. Bauhofleiter Reiner Kräenfeld erfuhr erst durch einen Telefonanruf der Redaktion von "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" von den Sachbeschädigungen.
  • 14.02.2016 Türkische Küche im Bürgerhaus: Vier Generationen feierten

    Türkische Küche im Bürgerhaus: Vier Generationen feierten
    WICKEDE (RUHR). Die türkische Nationalhymne, muslimische Koranverse und folkloristische Live-Musik der Band „Karbeyaz“ („Schneeweiß“) sowie ein kalt-warmes Buffet mit „halalen“ Speisen gab es am Samstagabend (13. Februar 2016) im Bürgerhaus in Wickede. – Der türkische Kulturverein des „Europäisch-anatolischen Treffpunktes“ im Hövel hatte seine Mitglieder sowie deren Verwandte und Bekannte zu einer Feier eingeladen.
  • 14.02.2016 Hauptmann quittiert Dienst: Alexander Schüpstuhl verlässt Wimberner Schützenvorstand

    Hauptmann quittiert Dienst: Alexander Schüpstuhl verlässt Wimberner Schützenvorstand
    WIMBERN. Das war wohl Rekord! An eine so lange dauernde Arbeitssitzung können sich selbst altgediente Vorstandsmitglieder der Wimberner St.-Johannes-Schützenbruderschaft nicht erinnern. Denn an diesem Wochenende beriet das Gremium fast sechs Stunden im Kaminzimmer der Schützenhalle. – Der Grund waren zahlreiche Tagesordnungspunkte zu den Jubiläumsfeierlichkeiten in diesem Jahr.
  • 14.02.2016 40 Jahre Lions-Club: Stehende Ovationen für Wöhler und Band

    40 Jahre Lions-Club: Stehende Ovationen für Wöhler und Band
    WERL / WICKEDE (RUHR) / ENSE. „Ehrenamtliches Engagement mit Herz“ hat sich der Lions-Club für die Stadt Werl sowie die Gemeinden Wickede (Ruhr) und Ense auf die Fahne geschrieben. – So veranstaltete der Club zu seinem 40-jährigen Bestehen am gestrigen Samstagabend (13. Februar 2016) ein Benefizkonzert mit dem Sänger Gustav Peter Wöhler, der vielen als Schauspieler aus seiner Rolle als Kommissar im ARD-Krimi „Tatort“ bekannt ist.
  • 12.02.2016 Helmut Bäcker hört als SPD-Vorsitzender auf

    Helmut Bäcker hört als SPD-Vorsitzender auf
    WICKEDE (RUHR). Generationswechsel im SPD-Ortsverein: Vorsitzender Helmut Bäcker (65) kündigte am heutigen Freitag (12. Februar 2016) exklusiv im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ an, dass er bei der Mitgliederversammlung am 19. Februar 2016 im Bürgerhaus in Wickede nicht mehr zur Wahl stehen wird. Der Vorstand werde der Versammlung aber einen Nachfolger – respektive eine Nachfolgerin – für das Amt vorschlagen. Zudem könnten natürlich auch weitere Kandidaten zur Wahl vorgeschlagen werden.
  • 12.02.2016 Unfall: Zwei Verletzte und 5.000 Euro Sachschaden

    Unfall: Zwei Verletzte und 5.000 Euro Sachschaden
    WIMBERN. Zu einem Unfall kam es am Donnerstag (11. Februar 2016) gegen 13.15 Uhr an der Ecke Mendener Straße und Ruhrstraße in Wimbern.
  • 12.02.2016 Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Soest

    Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Soest
    KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. Davon unabhängig, führt der Kreis Soest ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 12.02.2016 Rosenmontag: Polizei bestätigt nackten ZUE-Bewohner am Bürgerhaus

    Rosenmontag: Polizei bestätigt nackten ZUE-Bewohner am Bürgerhaus
    X-tes UPDATE - WICKEDE. Der Weg der Wahrheitsfindung ist manchmal holprig und steinig. Bei unseren Berichten verlassen wir uns nicht auf Gerüchte, sondern recherchieren Hinweise auf Vorfälle in der Regel bei amtlichen Pressestellen und über andere offizielle Quellen. Wenn diese allerdings nicht informiert sind oder keine Auskünfte geben wollen, helfen manchmal auch die Aussagen mehrerer glaubwürdiger Zeugen und inoffizielle Quellen, um Abläufe zu „rekonstruieren“.
  • 11.02.2016 Forstwirtin plädiert gegen Fichten-Monokultur im Hövel-Wald

    Forstwirtin plädiert gegen Fichten-Monokultur im Hövel-Wald
    WICKEDE. Die Orkanböen des Sturmtiefs „Niklas“ am 31. März 2015 haben auch in Wickede für zahlreiche Schäden gesorgt. Unter anderem gab es im gemeindeeigenen Hövel-Wald erhebliche Sturmschäden an den Fichten (wir berichteten).
  • 11.02.2016 Ehemaliger Schafstall soll zur Flüchtlingsunterkunft werden

    Ehemaliger Schafstall soll zur Flüchtlingsunterkunft werden
    UPDATE 11.02.2016 - WIMBERN. Noch eine weitere Unterkunft für Flüchtlinge in Wimbern – und dies mitten in der Siedlung „Nachtigall“? – Im Dorf südlich der Ruhr herrscht Unruhe, nachdem eine „Bauvoranfrage zur Nutzungsänderung eines Stallgebäudes in ein Wohngebäude für Flüchtlinge, Wimberner Schulweg“ bekannt geworden ist. – Denn der öffentliche Tagesordnungspunkt der nächsten Sitzung des „Ausschusses für Planung, Bau und Umweltangelegenheiten“ der Gemeinde Wickede (Ruhr) sorgt für Fragen in der Bevölkerung.
  • 10.02.2016 Kirchstraße: Ärger bei Autofahrern über Asphaltkanten

    Kirchstraße: Ärger bei Autofahrern über Asphaltkanten
    WICKEDE. Ärger über Asphaltkanten auf der oberen Kirchstraße: Schon im vergangenen Spätherbst war die neue Gasleitung der Stadtwerke Fröndenberg verlegt worden, die in der Kirchstraße vom Lehmacker bis zur Einmündung Antoniusstraße führt. – Unvollendet blieb seitdem die abschließende Straßendecke. Die dadurch seit langem störenden Asphaltkanten auf der östlichen Straßenseite nerven zahlreiche Autofahrer.
  • 10.02.2016 Alter Sportplatz: Bodengutachten bereiten Weg für Bauvorhaben

    Alter Sportplatz: Bodengutachten bereiten Weg für Bauvorhaben
    WICKEDE. Nach Bodengutachten am alten Sportplatz an der Ruhrbrücke, steht für den potentiellen Käufer der Gewerbefläche fest, dass sich keine Schadstoffe im Erdreich befinden. Damit kann der Wickeder Autohändler, der namentlich noch nicht genannt werden möchte, nunmehr seine Planungen für ein Autohaus auf dem Gelände fortführen.
  • 10.02.2016 In Kürze erste Arbeiten an der alten Fahrradteile-Fabrik Selinghaus

    WICKEDE. Die ehemalige Fahrradteile‐Fabrik Selinghaus ist bislang ein Schandfleck im Ortsbild und die Straße davor eine Schlaglochpiste. Nun soll es aber erhebliche Verschönerungsmaßnahmen „Im Winkel“ geben. – Zum einen will die Gemeinde Wickede (Ruhr) die Straße „Im Winkel“ im Sommer erneuern, zum anderen scheint nun endlich Bewegung in das Bauvorhaben rund um die verwahrloste Immobilie Selinghaus zu kommen.
  • 09.02.2016 Rosenmontag in Wickede: Private Polonaise ersetzt offiziellen Umzug

    Rosenmontag in Wickede: Private Polonaise ersetzt offiziellen Umzug
    WICKEDE. Am Rosenmontag regieren in Wickede die Jecken. Dies haben die närrischen Bürger nach dem offiziell abgesagten Karnevalsumzug mit der kurzfristig improvisierten privaten Polonaise bewiesen. Vom Bürgerhaus ging es den kleinen Berg an der Volksbank hinunter über die verkehrsberuhigte Kirchstraße bis zum Möbelhaus Hartmann, wo man umkehrte und bis auf den Marktplatz marschierte. Nach ein paar Runden vor dem Rathaus ging es dann zurück zum Ausgangspunkt. Allen voran ein kleiner grüner Frosch mit goldener Krone auf dem Haupt.
  • 08.02.2016 Bürgermeister: Die Mitarbeiter in orangenen Westen, das sind die Allerbesten

    Bürgermeister: Die Mitarbeiter in orangenen Westen, das sind die Allerbesten
    WICKEDE. In die orangene Regenhaut eines Bauhofmitarbeiters war Bürgermeister Dr. Martin Michalzik am heutigen Rosenmontag (8. Februar 2016) für seinen Auftritt bei der WiKaVau-Karnevalsveranstaltung im Bürgerhaus in Wickede geschlüpft. Als „Straßenfeger“ mit Besen aber ohne Karren, hielt er seine Büttenrede vor den Narren.
  • 08.02.2016 „Sturm aufs Rathaus“ im Bürgerhaus

    „Sturm aufs Rathaus“ im Bürgerhaus
    WICKEDE. Der Sturm auf das Rathaus war an diesem Rosenmontag (8. Februar 2016) wörtlich zu nehmen. Statt den Narren rüttelte aber nur der heftige Wind an den Pforten des Wickeder Verwaltungssitzes. Die Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Dr. Martin Michalzik an das amtierende Karnevalsprinzenpaar Dennis Kampmann und Sarah Gebhardt sowie das TV-Kinderprinzenpaar Luka Telgenbüscher und Zoe Patzelt erfolgte aufgrund der schlechten Witterung nicht auf dem Marktplatz sondern im Bürgerhaus.
  • 08.02.2016 WiKaVau: Rosenmontagsumzug abgesagt

    WiKaVau: Rosenmontagsumzug abgesagt
    WICKEDE. Der Wickeder Karnevalsverein „WiKaVau Hellau“ hat am heutigen Montag (8. Februar 2016) seinen traditionellen Rosenmontagsumzug komplett abgesagt. Feiern wollen die Jecken trotzdem: Ab 12.00 Uhr findet eine Schunkel-Party mit Stimmungsmusik im Bürgerhaus statt.
  • 08.02.2016 Rosenmontag: Wind-Warnungen werfen WiKaVau-Planungen um

    Rosenmontag: Wind-Warnungen werfen WiKaVau-Planungen um
    U P D A T E - WICKEDE. Der Wickeder Karnevalsverein "WiKaVau Helau" hat seine traditionelle "Schunkel-Party" auf dem Marktplatz auf Grund des prognostizierten windigen Wetters für den Rosenmontag abgesagt. – Statt dessen treffen sich die Jecken um 12.00 Uhr am Bürgerhaus, wo für Stimmungsmusik gesorgt ist.
  • 07.02.2016 Kinderkarneval beim Turnverein: Hunderte kostümierte Helden

    Kinderkarneval beim Turnverein: Hunderte kostümierte Helden
    WICKEDE (RUHR). Tanzen, singen, schunkeln, lachen und mitmachen – das Bühnenprogramm des TV-Kinderkarnevals bot am heutigen Sonntagnachmittag (7. Februar 2016) ein buntes Spektrum. Durchs Programm geführt wurde erstmals von dem neuen Moderatoren-Trio Joyce Pieper (14), Jordan Pieper (11) und Lilly Trippke (14) als Nachfolger der bisherigen Frontfrau Annika Taugs.
  • 07.02.2016 Polizei erteilte zu Karneval einige Platzverweise

    Polizei erteilte zu Karneval einige Platzverweise
    WICKEDE / KREIS SOEST. Relativ ruhig sei der Straßenkarneval im Kreis Soest mit den traditionellen Weiberfastnachtsveranstaltungen am Donnerstag (4. Februar 2016) gestartet, teilte die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest mit. Lediglich sieben Anzeigen wegen einfacher Körperverletzung und je eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Taschendiebstahl seien gefertigt worden. Gegen neun Besucher habe man zudem Platzverweise ausgesprochen.
  • 07.02.2016 Kolping-Karneval: Sexy und satirisch, katholisch und komisch

    Kolping-Karneval: Sexy und satirisch, katholisch und komisch
    WICKEDE. Sexy und satirisch, katholisch und komisch präsentierte sich der Kolping-Karneval am gestrigen Samstagabend (6. Februar 2016) im großen Saal des Bürgerhauses in Wickede. Einige hundert Besucher folgten dabei dem langen – aber keinesfalls langweiligen – Programm, welches für jung und alt etwas bot. Dabei verstanden es die Akteure auf der Bühne ihr Publikum hervorragend zu unterhalten. Zudem sangen und schunkelten die Gäste bei dem bunten musikalischen Mix großteils mit. – Es war eines der besten Bühnenprogramme, welches der Kolping in seiner langen Karnevalstradition geboten hat. (Wir berichten noch!)
  • 06.02.2016 Erstmals eine Frau an der Spitze des Musikvereins Echthausen

    Erstmals eine Frau an der Spitze des Musikvereins Echthausen
    ECHTHAUSEN. Manuela Wirth ist neue Vorsitzende des Musikvereins Echthausen. Auf der Generalversammlung am Freitag (5. Februar 2016) wählten die Mitglieder des Vereins die bisherige Kassiererin der Gemeinschaft zur Nachfolgerin von Dominik Gasse. Gasse tritt – nach insgesamt 15-jähriger Vorstandstätigkeit – ins zweite Glied zurück.
  • 05.02.2016 Feuerwehr rückte kurz vor Mitternacht nach Westfalenstahl aus

    Feuerwehr rückte kurz vor Mitternacht nach Westfalenstahl aus
    WICKEDE. Einen Knall und eine Rauchentwicklung vom Gelände der Firmen "Wickeder Westfalenstahl" / "Wissner Bosserhoff" an der Hauptstraße in Wickede meldete ein Anrufer in der Nacht vom gestrigen Donnerstag (5. Februar 2016) gegen 23.45 Uhr bei der Rettungsleitstelle des Kreises Soest.
  • 05.02.2016 Bahnhof: Sorgen um Sauberkeit und Sicherheit

    Bahnhof: Sorgen um Sauberkeit und Sicherheit
    UPDATE 16.30 Uhr - WICKEDE (RUHR). Der Bahnhof in Wickede mit seinem historischen Gebäude war bislang ein Kleinod mit weitestgehend beschaulichem Umfeld. Ein Wahrzeichen von Wickede, welches allabendlich durch die Illumination der markanten Fassaden einen schmucken Anblick bot. Im Umfeld gab es eine ruhige Geschäfts- und Wohnlage in der Ortsmitte. Fast ein ländliches Idyll. – Anders als so manches „Bahnhofsviertel“ in anderen Kommunen war das Image der Verkehrsstation in Wickede recht positiv besetzt. Drogen, Kriminalität und Vadalismus sowie Bettler und Obdachlose waren hier fast unbekannt. – Durch die „Modernisierungsoffensive 2“ (MOF 2) der Bahn und die „Zentrale Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) für Asylsuchende hat sich die Situation am Bahnhof inzwischen allerdings verändert.
  • 04.02.2016 Polizei im Karneval präsent

    Polizei im Karneval präsent
    WICKEDE / KREIS SOEST. Der Karneval strebt in den nächsten Tagen seinen Höhepunkten entgegen. In vielen Städten und Gemeinden im Kreisgebiet finden wieder Umzüge und Feiern statt. Dazu leistet die Polizei im Kreis Soest – nicht nur in diesem Jahr – einen wichtigen Beitrag. Auch in Wickede will man sowohl mit uniformierten Kräften präsent sein.
  • 04.02.2016 Tüllröckchen statt Talar: „Schwanentanz“ mit Wickeder Kirchenmännern

    Tüllröckchen statt Talar: „Schwanentanz“ mit Wickeder Kirchenmännern
    WICKEDE. „Mehr Kultur in Wickede“ hatte die Damenwelt beim „Frauen-März“ gefordert. Diesem Wunsch entsprach jetzt der KFD-Karneval mit seinem traditionellen Faschingsprogramm, indem man am Mittwochnachmittag (3. Februar 2016) das Ballett aus Tschaikowskys „Schwanensee“ auf die Bühne des Bürgerhauses brachte. Ballerina Linda Kalde wollte dabei allerdings nicht alleine vor dem großen Zuschauerkreis tanzen.
  • 04.02.2016 Karneval: Polizei warnt vor Taschendieben und K.O.-Tropfen

    Karneval: Polizei warnt vor Taschendieben und K.O.-Tropfen
    WICKEDE / KREIS SOEST. Taschendiebe nutzen gerne Menschenansammlungen, wie beispielsweise Karnevalsveranstaltungen, um Wertsachen zu stehlen. Auf Partys in Diskotheken oder Lokalen kommt es zudem immer wieder vor, dass Besuchern K.O.-Tropfen ins Glas geschüttet werden. Ziel der Täter ist es, ihre Opfer willen- und wehrlos zu machen, um sie auszurauben oder sich an ihnen zu vergehen. Betroffen sind nicht nur Frauen, sondern auch Männer. Doch mit den Tipps der Polizei kann jeder vorbeugen und die närrische Zeit genießen.
  • 03.02.2016 Wickedes Bürgermeister fordert Strafverfolgungsbehörden zum schnellen und klaren Handeln auf

    Wickedes Bürgermeister fordert Strafverfolgungsbehörden zum schnellen und klaren Handeln auf
    WICKEDE (RUHR). Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) hat im Namen der Gemeinde Wickede (Ruhr) heute Stellung zur Straftat gegen eine junge Wickederin am gestrigen Dienstagabend (2. Februar 2016) am Bahnhof bezogen: „Die junge Frau aus Wickede (Ruhr) hat als Opfer einer erheblichen Straftat mein großes Mitgefühl. Die persönlichen Auswirkungen von solchen Angriffen und Übergriffen sind bitter und tief – und wirken oft sehr lange Zeit nach.“
  • 03.02.2016 ZUE: WIR übergibt Sachspenden für Flüchtlingskinder

    ZUE: WIR übergibt Sachspenden für Flüchtlingskinder
    WICKEDE (RUHR). Den Flüchtlingskindern aus der "Zentralen Unterbringungseinrichtung" (ZUE) in Wimbern kommen Sachspenden zugute, die am heutigen Mittwoch (3. Februar 2016) die WIR-Vorstandsmitglieder Zahnarzt Dr. Clemens Frigge und Kfz-Meister Markus Thurau aus Wickede übergaben. Die Hilfsgüter wurden vom Erlös der Advents-Aktion "Sternenzauber" des "Wirtschaftverbandes Wickede (Ruhr)" (WIR) angeschafft.
  • 03.02.2016 Kleinbrand: Feuer gemacht und Fersengeld gegeben

    Kleinbrand: Feuer gemacht und Fersengeld gegeben
    WICKEDE. Zu einem Kleinbrand am ehemaligen Bahnübergang an der Marscheidstraße wurde die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am heutigen Mittwoch (3. Februar 2016) gegen 17.30 Uhr gerufen. Der Grund: ein Kleinbrand zwischen Bahnschienen und Bente-Immobilie.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON