Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 23.10.2020 Pilot noch immer im Krankenhaus

    Pilot noch immer im Krankenhaus
    ARNSBERG. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig hat am heutigen Freitag (23. Oktober 2020) einen Zwischenbericht zum Absturz der "Cessna 401A" am 28. August 2020 am Flugplatz Arnsberg-Menden in Voßwinkel veröffentlicht. Dabei waren der 73-jährige Pilot aus Herne sowie eine 52-jährige Frau aus Dortmund und ein 68-jähriger Mann aus Bochum schwer verletzt worden. Die drei Insassen des Luftfahrzeugs mussten mit Rettungshubschraubern zur medizinischen Behandlung in verschiedene Unfallkliniken geflogen werden. Außerdem wurde der Tiefdecker durch den Aufprall auf den Boden zerstört.
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.

Keine Einträge vorhanden

  • 30.07.2015 Freibad: Seepferdchen, Unfälle, Flüchtlinge und Planless

    Freibad: Seepferdchen, Unfälle, Flüchtlinge und Planless
    WICKEDE (RUHR). Schwimmmeister Manuel Brasautzki vom Freibad der Gemeinde Wickede (Ruhr) schlägt Alarm: Ein rapider Rückgang bei den „Seepferdchen-Prüfungen“ sei ein sichtbares Zeichen dafür, dass immer weniger Vorschulkinder lernen würden, sich im nassen Element „Wasser“ richtig zu verhalten. „Eltern sollten sich um Schwimmkurse für ihren Nachwuchs bemühen“, empfiehlt Brasautzki. Alternativ könnten Mama und Papa ihren Sprösslingen natürlich auch selbst das Schwimmen beibringen.
  • 30.07.2015 Reiterverein "Birkenbaum": Turniertag für Schüler auf dem Hof Arndt in Wiehagen

    Reiterverein "Birkenbaum": Turniertag für Schüler auf dem Hof Arndt in Wiehagen
    WIEHAGEN. Einen Turniertag für Schüler veranstaltete der Reiterverein „Birkenbaum“ am gestrigen Mittwoch (29. Juli 2015) auf der Reitanlage Arndt in Wiehagen. Auf dem Programm standen unter anderem Dressur- und Springreiten sowie die Jux-Kategorie „Run and Jump“. Auf Grund des unbeständigen Wetters fanden einige Teile der Veranstaltung draußen auf dem Reitplatz und andere in der Reithalle statt.
  • 29.07.2015 Kolpingjugend auf Ameland: Bowlingbahn statt Badestrand

    Kolpingjugend auf Ameland: Bowlingbahn statt Badestrand
    WICKEDE (RUHR) / AMELAND. Bowling statt Badespass stand unter anderem in den letzten Tagen auf dem Programm der Kolpingjugend, die derzeit mit einer Gruppe aus Wickede auf der niederländischen Ferieninsel Ameland weilt (wir berichteten). Denn es gab nicht gerade immer Strandwetter auf der Insel.
  • 29.07.2015 125-Jahr-Feier des Wickeder Turnvereins: Familientag, Festakt und Party im Zirkuszelt

    125-Jahr-Feier des Wickeder Turnvereins: Familientag, Festakt und Party im Zirkuszelt
    WICKEDE (RUHR). „Frisch, fromm, fröhlich, frei“ – zur Alliteration des Wahlspruches der Turner passt noch „feierfreudig“. – Und eine ganz große Feier plant der Wickeder Turnverein zu seinem 125-jährigen Bestehen. Mit Familientag und Festakt sowie einer abendlichen Party will die größte Sportgemeinschaft der Gemeinde ihr Jubiläum am Samstag, 8. August 2015, feiern.
  • 28.07.2015 Erneut Einbrecher in der Nacht in Wiehagen unterwegs

    Erneut Einbrecher in der Nacht in Wiehagen unterwegs
    WIEHAGEN. Erneuter Einbruch in ein Wohnhaus in Wiehagen: In der Nacht zum heutigen Dienstag (28. Juli 2015) gelangten unbekannte Täter nach dem Aufhebeln der Eingangstür in ein Einfamilienhaus am Vollenberg in Wiehagen.
  • 28.07.2015 Gegendarstellung

    Gegendarstellung
    Auf Ihrem Internetportal www.wickede.ruhr berichten Sie datiert auf den 14. Juli 2015 unter der Überschrift „Beim Böller-Brauchtum gibt es Befürworter und Gegner“ über das Böllerschießen während des Wickeder Schützenfestes vom 11. bis zum 13. Juli.
  • 27.07.2015 Kolpingjugend auf Ameland: Schlechtes Wetter kann gute Stimmung nicht vermiesen

    Kolpingjugend auf Ameland: Schlechtes Wetter kann gute Stimmung nicht vermiesen
    WICKEDE (RUHR) / AMELAND. Die Kolpingjugend, die vom 25. Juli bis zum 8. August 2015 eine Ferienfreizeit auf der niederländischen Insel Ameland verbringt, ist dort gut angekommen.
  • 27.07.2015 Der Horror für schlafende Hausbewohner: Nachts Einbrecher im Gebäude

    WIEHAGEN. Einbrecher durchwühlten heute Nacht (27. Juli 2015) in Wiehagen ein Gebäude nach Wertsachen, während die Hausbewohner anfangs friedlich darin schliefen.
  • 27.07.2015 Motorradfahrer: Das Doppelte der erlaubten Geschwindigkeit

    KREIS SOEST. Motorradfahrer standen am Sonntag (26. Juli 2015) zwischen 10.00 und 18.00 Uhr im Fokus von Verkehrskontrollen der Kreispolizeibehörde sowie des Kreises Soest und der Stadt Lippstadt.
  • 27.07.2015 Eine absurde Forderung nach Jagdverbot um Wimberner Flüchtlingsunterkunft

    Eine absurde Forderung nach Jagdverbot um Wimberner Flüchtlingsunterkunft
    WIMBERN. „Jäger sollten immer Rücksicht auf ihre Umgebung nehmen“, meint Freiherr Franziskus von Ketteler. Als Besitzer des Waldes neben dem ehemaligen Marien-Krankenhaus in Wimbern zeigte sich der Baron von Höllinghofen allerdings sehr verwundert über einen Bericht der lokalen Tageszeitung „Soester Anzeiger“ vom Samstag (25. Juli 2015). Demzufolge sollen „Bündnis 90 / Die Grünen“ sowie der „Freundeskreis Menschen helfen Menschen“ eine Unterbindung des Jagdbetriebes rund um die Flüchtlingsunterkunft in Wimbern fordern.
  • 24.07.2015 Echthausen: Zweites Lampion-Fest unter Kastanien an der Gemeindehalle

    Echthausen: Zweites Lampion-Fest unter Kastanien an der Gemeindehalle
    ECHTHAUSEN. Aberdutzende leuchtende Lampions werden am Freitag, 7. August 2015, ab 18.30 Uhr die Kastanienbäume an der Gemeindehalle in Echthausen illuminieren. – Nach dem ersten Erfolg dieser Veranstaltung vor zwei Jahren lädt der Vereinsring Echthausen zum Ende der Sommerferien wieder zu dem Fest mit den Papierlaternen ein.
  • 24.07.2015 Wiehagen: Kleingärtner laden zum Sommerfest ein

    Wiehagen: Kleingärtner laden zum Sommerfest ein
    WIEHAGEN. Der Kleingärtnerverein lädt für Samstag, 1. August 2015, ab 12.00 Uhr zum traditionellen Sommerfest in die Kleingartenanlage „Zum Ruhrblick“ nach Wiehagen ein. Neben den Mitgliedern sind auch alle anderen Interessierten herzlich willkommen.
  • 24.07.2015 Geschwindigkeitsmessungen auf der B 63 in Wickede

    Geschwindigkeitsmessungen auf der B 63 in Wickede
    KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. Davon unabhängig, führz der Kreis Soest ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 23.07.2015 Feuerwehr: Maschinenbrand bei Weber-Verpackungen

    Feuerwehr: Maschinenbrand bei Weber-Verpackungen
    WICKEDE. Die Wickeder Feuerwehr musste am heutigen Donnerstagabend (23. Juli 2015) zu einem Einsatz ins Industriegebiet Westerhaar ausrücken.
  • 23.07.2015 Frau an Tankstelle vergessen

    Frau an Tankstelle vergessen
    SOEST / WICKEDE. Als „ein Hilfeersuchen der besonders seltenen Art“ charakterisiert die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest einen Fall vom heutigen Donnerstag (23. Juli 2015). Als die Beamten in der Leitstelle am Mittag die telefonische Meldung erhielten, dass offenbar eine Frau an einer Tankstelle an der Werler Landstraße „vergessen“ worden war.
  • 23.07.2015 Energiesparen auch im Sommer: Standby, Kühlgeräte und Ventilatoren

    Energiesparen auch im Sommer: Standby, Kühlgeräte und Ventilatoren
    WICKEDE (RUHR) / FRÖNDENBERG. Strom sparen kann man auch im Sommer. Daran erinnern jetzt die Stadtwerke Fröndenberg, die auch an den Gemeindewerken Wickede (Ruhr) beteiligt sind. – Während der Urlaubszeit könnten Geräte mit Standby-Schaltung ganz vom Netz getrennt werden, heißt es. Der Zweitkühlschrank im Keller, der ja eigentlich nur für Partys gebraucht werde, ebenso.
  • 22.07.2015 Betrungsversuch: "Neffe" wollte Geld von einer alten Dame in Wickede erschwindeln

    Betrungsversuch: "Neffe" wollte Geld von einer alten Dame in Wickede erschwindeln
    WICKEDE. Eine 81-jährige Frau aus Wickede habe „goldrichtig“ reagiert, heißt es in einer Mitteilung der Kreispolizeibehörde Soest an die Medien, als am heutigen Mittwochmorgen (22. Juli 2015) sich ein „Neffe“ telefonisch bei ihr meldete. Der angebliche Neffe gab während des Telefonates an, dass er in finanziellen Schwierigkeiten sei und dringend 1.800,00 Euro benötige.
  • 22.07.2015 Flüchtlings-Flut hat erhebliche Folgen für Wimbern

    Flüchtlings-Flut hat erhebliche Folgen für Wimbern
    WIMBERN. Die „exorbitant“ steigende Zahl von Flüchtlingen, die neu in Nordrhein-Westfalen ankommen, hat auch Folgen für Wickede (Ruhr). So will die Bezirksregierung Arnsberg die Plätze in der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern um einige hundert aufstocken (wir berichteten). In einer offiziellen schriftlichen Verlautbarung präzisierte die Arnsberger Pressestelle am heutigen Mittwochnachmittag (22. Juli 2015) diese und weitere Ausbaupläne für die ZUE.
  • 22.07.2015 Polizei: Blaulicht und Martinshorn in Wimbern

    Polizei: Blaulicht und Martinshorn in Wimbern
    WIMBERN. Mit Blaulicht und Martinshorn kamen zwei Streifenwagen der Polizei aus dem Märkischen Kreis am heutigen Mittwoch (22. Juli 2015) gegen 9 Uhr nach Wimbern gebraust. Anwohner vermuteten dahinter Verstärkung für einen erneuten Großeinsatz der Polizei in der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) für Flüchtlinge. Doch es war alles ganz anders.
  • 22.07.2015 Feuerwehr: Rauchmelder in Mehrfamilienhaus sorgte heute für nächtlichen Einsatz

    Feuerwehr: Rauchmelder in Mehrfamilienhaus sorgte heute für nächtlichen Einsatz
    WICKEDE. Zu einem nächtlichen Einsatz wurde am heutigen Mittwoch (22. Juli 2015) gegen 0.30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) alarmiert. – Dabei kam erstmals auch das neue Feuerwehrfahrzeug zum realen Einsatz.
  • 21.07.2015 Land will noch weitere Millionen in Einrichtung in Wimbern investieren

    Land will noch weitere Millionen in Einrichtung in Wimbern investieren
    WIMBERN / ARNSBERG. Wie hoch ist die geplante Gesamtinvestitionssumme für den Aus- und Umbau der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern? – Die genaue Zahl legte die Bezirksregierung Arnsberg jetzt erstmals offen.
  • 21.07.2015 Kontrolleure prüfen Bananen und Büstenhalter auf ihre Unbedenklichkeit

    Kontrolleure prüfen Bananen und Büstenhalter auf ihre Unbedenklichkeit
    KREIS SOEST. Was macht ein Lebensmittelkontrolleur in einem Optiker-Laden? Und warum kann sich unter den Waren-Proben des Kontrolleurs ein schwarzer Büstenhalter (BH) befinden? – „Unser Job beinhaltet mehr als die Kontrolle von Restaurants und Fleischereien“, erklären Raphael Funke und Stefan Risse. Sie sind Mitarbeiter des Kreises Soest und als Lebensmittelkontrolleure jeweils für zirka 500 Betriebe in der Hellweg-Region zuständig, die längst nicht alle mit Lebensmitteln zu tun haben.
  • 20.07.2015 ZUE: Registrierung und Röntgen bald in Wimbern

    ZUE: Registrierung und Röntgen bald in Wimbern
    WIMBERN. Zusätzlich zur „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) soll auf dem Komplex des ehemaligen Krankenhauses in Wimbern noch eine Außenstelle einer „Erstaufnahmeeinrichtung“ (EAE) für Flüchtlinge eingerichtet werden. Dies erklärte Marco Plümper (43) in seiner Funktion als Leiter der Landeseinrichtung in Wimbern am heutigen Montag (20. Juli 2015) im Exklusiv-Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 20.07.2015 Weiterer Pächter insolvent: Restaurant im Herzen von Wickede (Ruhr) bleibt vorerst wieder geschlossen

    Weiterer Pächter insolvent: Restaurant im Herzen von Wickede (Ruhr) bleibt vorerst wieder geschlossen
    WICKEDE. Das Restaurant „Bürgerstuben“ bleibt vorerst geschlossen. Pächter Adis Nuhanovic (41) hat den Gastronomiebetrieb mit Terrasse zum Lanferbachtal am Freitagabend letztmals geöffnet. Seit dem Wochenende ist das „Restaurant im Herzen von Wickede“ geschlossen.
  • 20.07.2015 Tempokontrollen auf der B7 in Wimbern

    Tempokontrollen auf der B7 in Wimbern
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. Davon unabhängig, führen der Kreis Soest und die Stadt Lippstadt ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 17.07.2015 Land überrascht Gemeinde: Noch viel mehr Flüchtlinge für die ZUE in Wimbern

    Land überrascht Gemeinde: Noch viel mehr Flüchtlinge für die ZUE in Wimbern
    WICKEDE (RUHR). Die dramatische Entwicklung beim Flüchtlingszustrom nach Deutschland zwingt die nordrhein-westfälische Landesregierung zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Die Arnsberger Bezirksregierung will die Bettenzahl in der Wimberner Massenunterkunft für Asylbewerber binnen kürzester Zeit drastisch aufstocken.
  • 16.07.2015 Ta­tü­ta­ta – das neue Feuerwehr-Fahrzeug ist da

    Ta­tü­ta­ta – das neue Feuerwehr-Fahrzeug ist da
    WICKEDE (RUHR). Effektivere Rettung von Menschen und Gütern soll das neue Hilfeleistungs- und Löschgruppenfahrzeug „HLF20“ der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) bringen. Rund 350.000 Euro lässt sich die Kommune das neue Rettungsfahrzeug kosten, welches am heutigen Donnerstag (16. Juli 2015) gegen 15.00 Uhr am Gerätehaus in Wickede ankam.
  • 16.07.2015 „Wickede (Ruhr)“ geklaut

    „Wickede (Ruhr)“ geklaut
    WICKEDE. Der leere Schildermast war ein „Warnschild“ für den Straßenwärter. Denn während seiner Fahrt zu einer anderen „Baustelle“ fiel dem geschulten Auge des Mitarbeiters von „Straßen.NRW“ sofort auf: „Da fehlt doch was!“
  • 16.07.2015 Ideen zur Förderung des Fahrrad-Tourismus': Theorie und Praxis

    Ideen zur Förderung des Fahrrad-Tourismus': Theorie und Praxis
    WICKEDE (RUHR). Können Echthausen, Wickede oder Wimbern vom Tourismus des Ruhrtal-Radweges profitieren? – Ein Teil der heimischen Gastronomie und Hotels tut dies seit Eröffnung der 230 Kilometer langen Strecke sicherlich, die von der Ruhrquelle bei Winterberg im Sauerland bis zur Mündung des Flusses in den Rhein bei Duisburg führt. – Aber nicht jede Idee, um Wickede (Ruhr) als „Pausenstopp“ attraktiver zu machen, ist auch wirtschaftlich sinnvoll.
  • 14.07.2015 Beim Böller-Brauchtum gibt es Befürworter und Gegner

    Beim Böller-Brauchtum gibt es Befürworter und Gegner
    UPDATE VOM 28. JULI 2015: WICKEDE (RUHR). „Zugabe! Zugabe!“ grölt eine – offenbar alkoholisierte – Gruppe junger Männer nach dem lauten Knall der kleinen Kanone. – „Könnt Ihr das nicht mal abschaffen?“ fragt eine ältere Passantin den Kanonier Konrad Deipenbrock und zeigt wenig Verständnis für die Böllerei der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede – Wiehagen. – Und im sozialen Netzwerk „Facebook“ postet jemand auf die offene Frage „Was haltet Ihr vom Böllern …?“ ganz „nüchtern“: „Knallt halt!“

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON