Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.
  • 08.10.2020 Mehr als nur eine Maus …

    Mehr als nur eine Maus …
    WICKEDE (RUHR) / HAMM. "Die Lebensmittelkontrolleure der Stadt Hamm haben am Mittwoch der vergangenen Woche erhebliche hygienische Mängel in allen Bereichen der Produktionsstätte der Bäckerei Hosselmann in Bockum-Hövel festgestellt", betonte Pressesprecher Lukas Huster aus dem Hammer Rathaus am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) nochmals im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Die Schließung des Großbetriebes sei nicht ohne Grund erfolgt. Schließlich müsse die kommunale Lebensmittelüberwachung die Verhältnismäßigkeit wahren und dürfe behördliche Maßnahmen nur in Relation zum Ausmaß der hygienischen Mängel anordnen. Will sagen: "Unsere kommunale Lebensmittelüberwachung wählt immer das mildeste Mittel, welches zum notwendigen Erfolg führt", so Huster.
  • 08.10.2020 Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle

    Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Der Kreis Soest meldete am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) insgesamt 25 neue Corona-Fälle im Kreis Soest. Diese verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Städte und Gemeinden: Erwitte (1 neuer Fall), Geseke (2 neue Fälle), Lippetal (1), Lippstadt (2), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (1), Welver (1), Werl (9) und Wickede (2). "Das Kreisgesundheitsamt hat die erforderlichen Maßnahmen veranlasst", heißt es dazu.
  • 07.10.2020 Amtsgericht hat wegen Fluchtgefahr vorläufig Untersuchungshaft angeordnet

    Amtsgericht hat wegen Fluchtgefahr vorläufig Untersuchungshaft angeordnet
    WICKEDE (RUHR) / WERL. Der zuständige Haftrichter am Amtsgericht Werl hat am gestrigen Dienstag (6. Oktober 2020) einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 19-jährigen Pakistaner erlassen, der am Tag davor in einem Maisfeld zwischen dem Senioren-Zentrum St. Raphael und dem Heilig-Geist-Kloster von Fahndern der Polizei endeckt, gestellt und vorläufig festgenommen wurde. Dem verletzten Heranwachsenden werden verschiedene Straftaten vorgeworfen (wir berichteten).

Keine Einträge vorhanden

  • 28.05.2015 Autoaufbrüche: Hauptverdächtiger aus ZUE in Untersuchungshaft

    Autoaufbrüche: Hauptverdächtiger aus ZUE in Untersuchungshaft
    WERL / WICKEDE (RUHR). Das Amtsgericht in Werl hat einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 25-jährigen Nordafrikaner aus der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern erlassen, der vermutlich der Haupttäter bei einer Serie von Fahrzeugaufbrüchen in Wickede ist („wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ berichtete). – Dies meldete am heutigen Donnerstag (28. Mai 2015) die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest.
  • 28.05.2015 Unfallverursacher unter Einfluss von Drogen oder Medikamenten?

    MÖHNESEE / WICKEDE (RUHR). Ein 41-jähriger Autofahrer aus Wickede verlor am Mittwochmorgen (27. Mai 2015) auf der Bundesstraße 229 in einer Linkskurve hinter der Delecker Brücke die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei prallte er vor eine Leitplanke und frontal vor ein anderes Fahrzeug.
  • 28.05.2015 Wimbern eröffnet Schützenfestsaison in der Ruhrgemeinde

    Wimbern eröffnet Schützenfestsaison in der Ruhrgemeinde
    WIMBERN. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, jetzt hoffen alle auf gutes Wetter. Wenn am kommenden Samstag (30. Mai 2015) die Schützen der Wimberner St.-Johannes-Bruderschaft um 17.00 Uhr am Bolzplatz zum Abholen des Brudermeisters antreten, ist die Wickeder Schützenfest-Saison eröffnet.
  • 28.05.2015 Tempokontrollen am Freitag, 5. Juni, in Wickede (Ruhr)

    Tempokontrollen am Freitag, 5. Juni, in Wickede (Ruhr)
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Geschwindigkeitskontrollen in der Gemeinde Wickede (Ruhr) kündigt die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest an. An der Hauptstraße in Wickede sollen Tempo-Kontrollen am Freitag, 5. Juni 2015, durchgeführt werden.
  • 27.05.2015 Sekundarschule: Bau wird rund eine Million teurer

    Sekundarschule: Bau wird rund eine Million teurer
    WICKEDE (RUHR). Kostenexplosion bei der Kommune: Eine Bauruine – oder rund eine Million Mehrkosten für den Um- und Erweiterungsbau der Gerken- beziehungsweise Sekundarschule? Vor dieser Frage steht am morgigen Donnerstag der politische Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr). Denn die Baukosten steigen mindestens von 5,3 auf 6,285 Millionen Euro, erklärte Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) am heutigen Mittwoch (27. Mai 2015) in einer nur wenige Stunden zuvor eilig einberufenen Pressekonferenz vor lokalen Medienvertretern.
  • 27.05.2015 Caritas-Aufsichtsrat beurlaubt Vorstandschef Peter Wawrik

    Caritas-Aufsichtsrat beurlaubt Vorstandschef Peter Wawrik
    KREIS SOEST. Paukenschlag bei der Caritas des Kreises Soest: Der Aufsichtsrat hat mit sofortiger Wirkung Peter Wawrik vom Amt des Vorstandsvorsitzenden abberufen. Zudem wurde Wawrik von seinen Diensten als Geschäftsführer der Alten- und Krankenhilfe im Kreis Soest freigestellt. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg ermittelt gegen ihn wegen Subventionsbetrug und wirft ihm vor, jahrelang mit falschen Angaben Landesfördermittel beantragt zu haben.
  • 27.05.2015 Gerichtsprozess wegen Volksverhetzung – Angeklagte uneinsichtig bis zuletzt

    Gerichtsprozess wegen Volksverhetzung – Angeklagte uneinsichtig bis zuletzt
    WERL / WICKEDE (RUHR). „Dann hör’ ich auf meinen Mann“ erklärte die angeklagte Echthausenerin am heutigen Mittwochvormittag (27. Mai 2015) vor dem Amtsgericht in Werl. Und dies war wohl auch gut so, denn hätte sie nicht auf den Zwischenruf ihres Ehemannes aus dem Publikum gehört, wäre die Strafe im Rahmen einer Hauptverhandlung wohl doppelt so hoch ausgefallen. Aufgrund des Rates ihres Ehemannes zog die Echthausenerin den Einspruch gegen den von der Justiz erlassenen Strafbefehl schließlich aber zurück.
  • 27.05.2015 Sekundarschule Wickede: Kostenexplosion beim Umbau

    Sekundarschule Wickede: Kostenexplosion beim Umbau
    WICKEDE (RUHR). Eine eilig einberufene Pressekonferenz am heutigen Mittwochmorgen (27. Mai 2015) ließ nichts Gutes vermuten. Und so kam es dann auch: Bürgermeister Dr. Martin Michalzik musste die Medienvertreter über eine Kostenexplosion beim Umbau der Sekundarschule Wickede informieren.
  • 27.05.2015 Zwei ZUE-Bewohner vermutlich für zwanzig Autoaufbrüche verantwortlich

    Zwei ZUE-Bewohner vermutlich für zwanzig Autoaufbrüche verantwortlich
    WICKEDE (RUHR). Zwei Nordafrikaner aus der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) für Asylbewerber in Wimbern wurden in der Nacht zum heutigen Mittwoch (27. Mai 2015) festgenommen. Die Polizei vermutet, dass die beiden Männer im Alter von 25 und 30 Jahren für eine Serie von Autoaufbrüchen im Gemeindegebiet von Wickede (Ruhr) verantwortlich sind. Insgesamt geht die Kreispolizeibehörde Soest von etwa 20 (!) betroffenen Fahrzeugen aus.
  • 27.05.2015 Beginn der jeweils letzten Amtsperiode für die beiden Wickeder Feuerwehr-Chefs

    Beginn der jeweils letzten Amtsperiode für die beiden Wickeder Feuerwehr-Chefs
    WICKEDE (RUHR). Die letzte Amtszeit als Wehrführer der Gemeinde Wickede (Ruhr) beginnt für Gemeindebrandmeister Georg Ptacek (58) und seinen Stellvertreter Herbert Schreiber (61) am 1. Juni diesen Jahres. – Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) überreichte den beiden engagierten Feuerwehrmännern am gestrigen Dienstag (26. Mai 2015) jeweils ihre Ernennungsurkunde als Leiter beziehungsweise stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr).
  • 26.05.2015 Stangenabend mit Taufe des „Muckenvogels“ in Wimbern

    Stangenabend mit Taufe des „Muckenvogels“ in Wimbern
    WIMBERN. Mit dem traditionellen „Stangenabend“ stimmten sich am Samstagabend (23. Mai 2015) zahlreiche Mitglieder der St.-Johannes-Bruderschaft auf das bevorstehende Wimberner Schützenfest am kommenden Wochenende ein. Dabei wurde ein abgeschnittener „frischer Busch“ auf der alten Vogelstange befestigt, die sich noch unterhalb vom „Wimberner Stühlchen“ befindet.
  • 26.05.2015 Ladendiebstahl an der Shell-Tankstelle vereitelt

    Ladendiebstahl an der Shell-Tankstelle vereitelt
    WICKEDE. Eine Strafanzeige wegen versuchten Diebstahls wurde am gestrigen Pfingstmontag (25. Mai 2015) gegen einen 25-jährigen Mann aus der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern erstattet. Der Asylbegehrende sei gegen 20.00 Uhr bei der Entwendung von Waren aus der Shell-Tankstelle beobachtet worden und von Personen im Verkaufsraum dingfest gemacht worden, hieß es.
  • 26.05.2015 Polizei fahndet mit Foto nach unbekanntem Schmuck-Dieb

    Polizei fahndet mit Foto nach unbekanntem Schmuck-Dieb
    WICKEDE. Eine öffentliche Fahndung mit Foto hat die Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Dienstag (26. Mai 2015) nach einem Schmuck-Dieb eingeleitet. Wie es in einer Mitteilung an die Medien heißt, habe Mitte April ein unbekannter Mann ein Juweliergeschäft an der Hauptstraße in Wickede betreten.
  • 26.05.2015 Feuer an einer Maschine bei Weber-Verpackungen

    Feuer an einer Maschine bei Weber-Verpackungen
    WICKEDE. Zu einem Maschinenbrand kam es am heutigen Dienstagmorgen (26. Mai 2015) in der Produktion der Firma„Weber Verpackungen“ an der Otto-Hahn-Straße im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede. Die durch die Brandmeldeanlage (BMA) gegen 5.00 Uhr in der Frühe alarmierte Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) rückte daraufhin mit zwei Löschfahrzeugen und einem Einsatzleitwagen aus.
  • 26.05.2015 Freibad diese Woche nur eingeschränkt geöffnet

    Freibad diese Woche nur eingeschränkt geöffnet
    WICKEDE (RUHR). Das Freibad hat wegen der schlechten Witterung in dieser Woche nur eingeschränkt geöffnet. Von Mittwoch bis Freitag (27.-29. Mai 2015) hat das Schwimmbad jeweils nur von 6.00 bis 10.00 Uhr und von 16.00 bis 20.00 Uhr offen. Ab Samstag (30. Mai 2015) gelten wieder die regulären Öffnungszeiten. Darauf weist die Gemeindeverwaltung Wickede (Ruhr) hin.
  • 26.05.2015 Weiterer Einbruch in eine Firma in der Westerhaar

    WICKEDE. In ein Firmengebäude an der Otto-Hahn-Straße im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede brachen am Pfingstwochenende bislang unbekannte Täter ein. Festgestellt wurde der Einbruch am Montagabend.
  • 26.05.2015 Elisabeth Pieper feiert heute ihren 85. Geburtag

    Elisabeth Pieper feiert heute ihren 85. Geburtag
    WICKEDE. Elisabeth Pieper feiert am heutigen Dienstag (26. Mai 2015) ihren 85. Geburtstag. - Im Hause der ehemaligen „Bäckerei Börding“ (heute Verkaufsstelle von „Klapp“) an der Kirchstraße übernahm „Elsbeth“ Lütke Börding verschiedenste Aufgaben im elterlichen Geschäft: Sommertags fuhr sie beispielsweise mit Pferd und Wagen nach Schlückingen, um das Brot der Bäckerei an die dortigen Bauernfamilien zu verkaufen. Im Winter erfolgte diese Tour sogar mit dem Schlitten und einem vorgespannten Ross.
  • 25.05.2015 Serie von Autoaufbrüchen in Wickede: Täter verletzte sich

    Serie von Autoaufbrüchen in Wickede: Täter verletzte sich
    WICKEDE. Eine Serie von nächtlichen Fahrzeugaufbrüchen in Wickede verzeichnet die Kreispolizeibehörde Soest für das Pfingstwochenende. – Dabei stellten sich die Täter offenbar nicht besonders professionell an.
  • 25.05.2015 Einbruch in einen Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar

    Einbruch in einen Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar
    WICKEDE. In einen Lebensmittelbetrieb im Industriegebiet Westerhaar in Wickede drangen unbekannte Täter am Pfingstwochenende (24./25. Mai 2015) ein. Im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag und dem frühen Montagmorgen verschafften sich die Einbrecher Zugang zu Sozial- und Büroräumen, indem sie ein Fenster des Umkleidebereiches öffneten.
  • 24.05.2015 L 732: Fehlende Mittellinien sorgen weiterhin für erhöhtes Unfall-Risiko auf der Strecke

    L 732: Fehlende Mittellinien sorgen weiterhin für erhöhtes Unfall-Risiko auf der Strecke
    ECHTHAUSEN. Die Längsmarkierungen auf der Landesstraße 732 zwischen der Ruhrbrücke und Echthausen lassen weiter auf sich warten. Ursprünglich hatte Oscar Santos von der Mescheder Niederlassung von Straße.NRW gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ erklärt, dass Fahrbahnmarkierungen im Frühjahr 2015 neu aufgebracht werden sollten.
  • 24.05.2015 Straßen.NRW: Anfang und Ende der Fahrradsaison verwechselt?

    Straßen.NRW: Anfang und Ende der Fahrradsaison verwechselt?
    ECHTHAUSEN. Irgendwie muss da wohl jemand bei Straßen.NRW den Anfang und das Ende verwechselt haben: Jedenfalls hatte Oscar Santos von der Mescheder Niederlassung des nordrhein-westfälischen Landesbetrieb Straßenbau noch im vergangenen Jahr vollmundig verkündet, dass man das fehlende Teilstück des Ruhrtal-Radweges zwischen Echthausen und dem Bahnübergang bei Haus Füchten noch im Frühjahr zum Beginn der Fahrrad-Saison freigeben wolle.
  • 24.05.2015 Pfingstfest: Feucht-fröhlich bei trocken-kalter Witterung

    Pfingstfest: Feucht-fröhlich bei trocken-kalter Witterung
    WIEHAGEN. Trocken aber kalt war die Witterung am heutigen Sonntagabend (24. Mai 2015) bei der Eröffnung des jährlichen „Pfingstfestes“ auf dem Hof Spiekermann an der Wickeder Straße in Wiehagen. Feucht-fröhlich ging es beim Fassanstich an den Theken zu – und „Kemsch-Showtech“ sorgte bei der Scheunen-Disco für die richtige Tanzmusik. Bis nachts um 3.00 Uhr seien die Theken geöffnet, hieß es seitens des Gemischten Chores (GC) „Liedertafel“ Wiehagen.
  • 23.05.2015 Geschwindigkeitsmessungen: Wieder Kontrollen in Wickede

    Geschwindigkeitsmessungen: Wieder Kontrollen in Wickede
    WICKEDE / KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. Davon unabhängig, führt der Kreis Soest ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 23.05.2015 Wiehagener „Pfingstfest“ mit Disco und Frühschoppen

    Wiehagener „Pfingstfest“ mit Disco und Frühschoppen
    WIEHAGEN. Zum traditionellen „Pfingstfest“ lädt der Gemische Chor (GC) „Liedertafel“ die Bevölkerung an diesem Wochenende auf den Hof Spiekermann an die Wickeder Straße nach Wiehagen ein. Angesagt sind Dorf-Disco und traditioneller Frühschoppen.
  • 22.05.2015 Diebstahl während der Evakuierung der Massenunterkunft

    Diebstahl während der Evakuierung der Massenunterkunft
    WIMBERN. Zu einer Evakuierung der Massenunterkunft für Flüchtlinge im ehemaligen Marien-Krankenhaus in Wimbern kam es am gestrigen Donnerstag (21. Mai 2015) gegen 21.50 Uhr, nachdem dort Brandalarm über die Meldeanlage ausgelöst worden war („wickede.ruhr HEIMAT ONLINE berichtete aktuell). Beim Einsatz der Feuerwehr vor Ort erwies sich der Alarm als Fehlalarm, da von den Wehrleuten in dem Gebäudekomplex kein Brand entdeckt wurde.
  • 21.05.2015 Erneut mutwilliger Fehlalarm in der Massenunterkunft für Flüchtlinge in Wimbern

    Erneut mutwilliger Fehlalarm in der Massenunterkunft für Flüchtlinge in Wimbern
    WIMBERN. In der Massenunterkunft für Flüchtlinge im ehemaligen-Marien-Krankenhaus in Wimbern gab es am heutigen Donnerstagabend (21. Mai 2015) gegen 21.10 Uhr erneut einen unbegründeten Feueralarm. Offensichtlich waren zwei Druckknopfmelder in einem der hinteren Gebäudeteile (früher: Schwesternwohnheim) mutwillig eingedrückt worden – ohne das es brannte. – Dies bestätigten die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Soest und die Wickeder Feuerwehr-Leitung übereinstimmend gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 21.05.2015 LEADER-Bewerbung erfolgreich: Geldsegen für die Gemeinden und Städte

    LEADER-Bewerbung erfolgreich: Geldsegen für die Gemeinden und Städte
    WICKEDE (RUHR) / DÜSSELDORF. „Börde trifft Ruhr“ traf ins Schwarze: Denn die künstliche Region aus den Kommunen Ense, Fröndenberg, Welver, Werl und Wickede (Ruhr) erhielt am heutigen Mittwochnachmittag (21. Mai 2015) die Mitteilung von Minister Johannes Remmel (Bündnis 90 / Die Grünen), dass sie Fördermittel in Höhe von 2,7 Millionen Euro aus dem LEADER-Projekt erhält. Von dem Geldsegen profitiert auch die Gemeinde Wickede (Ruhr).
  • 21.05.2015 Wegen „Volksverhetzung“: Hauptverhandlung vor Gericht gegen Echthausenerin

    Wegen „Volksverhetzung“: Hauptverhandlung vor Gericht gegen Echthausenerin
    WICKEDE (RUHR) / WERL. Hetzerische „Postings“ (Veröffentlichungen) auf der Facebook-Seite „STOP – Nein zum Asylbewerberheim in Wimbern“ führten Ende März 2015 dazu, dass fünf Wickeder Kommentatoren aus dem Sozialen Netzwerk juristische Post vom Werler Amtsgericht bekamen. Darunter waren einige Strafbefehle mit gehörigen Geldbußen. Eine der betroffenen Personen – eine 45-jährige Frau aus Echthausen – hat offenbar Einspruch gegen die Geldstrafe oder deren Höhe eingelegt. Denn am Mittwoch, 27. Mai 2015, um 11.30 Uhr kommt es zu einer Hauptverhandlung in der Strafsache vor dem Amtsgericht in Werl. Die Anklage lautet „Volksverhetzung“.
  • 21.05.2015 „Cantalinos“: Armin Klotz hört beim Kinderchor auf / Arndt übernimmt Vorsitz

    „Cantalinos“: Armin Klotz hört beim Kinderchor auf / Arndt übernimmt Vorsitz
    WICKEDE (RUHR). „Irgendwo ist der Wurm drin!“ meinte Dirk Schröter bei der Wahl seines Nachfolgers als Vorsitzender des Kinder- und Jugendchores „Cantalino“ am gestrigen Mittwochabend (20. Mai 2015) in der Aula der Engelhard-Grundschule in Wickede. Denn das Stimmen-Wirrwarr bei der Abstimmung über die neue Vorstandsspitze für den Chor war anfangs groß. Dann klappte es aber schließlich doch noch ganz gut mit der Auszählung – und der neue geschäftsführende Vorstand stand fest.
  • 20.05.2015 Polizei: Dinter und die Dienstmützen

    Polizei: Dinter und die Dienstmützen
    WICKEDE (RUHR) / SOEST. Eine prompte Reaktion des ranghöchsten uniformierten Polizeibeamten im Kreis Soest gab es am heutigen Mittwoch (20. Mai 2015) auf unseren Beitrag „Eins auf die Mütze kann man auch ohne selbige bekommen“ („wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“, 19.05.2015). Polizeidirektor Manfred Dinter nimmt in einem freundlichen Schreiben an die Redaktion persönlich Stellung zu unserem Appell „Und die Vorgesetzten in Soest sollten sich mal überlegen, ob es wirklich nichts wichtigeres gibt als auf Pressebildern nach fehlenden Dienstmützen zu suchen.“

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON