Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)

Anzeige

Anzeige Picker
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.
  • 08.10.2020 Mehr als nur eine Maus …

    Mehr als nur eine Maus …
    WICKEDE (RUHR) / HAMM. "Die Lebensmittelkontrolleure der Stadt Hamm haben am Mittwoch der vergangenen Woche erhebliche hygienische Mängel in allen Bereichen der Produktionsstätte der Bäckerei Hosselmann in Bockum-Hövel festgestellt", betonte Pressesprecher Lukas Huster aus dem Hammer Rathaus am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) nochmals im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Die Schließung des Großbetriebes sei nicht ohne Grund erfolgt. Schließlich müsse die kommunale Lebensmittelüberwachung die Verhältnismäßigkeit wahren und dürfe behördliche Maßnahmen nur in Relation zum Ausmaß der hygienischen Mängel anordnen. Will sagen: "Unsere kommunale Lebensmittelüberwachung wählt immer das mildeste Mittel, welches zum notwendigen Erfolg führt", so Huster.
  • 08.10.2020 Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle

    Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Der Kreis Soest meldete am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) insgesamt 25 neue Corona-Fälle im Kreis Soest. Diese verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Städte und Gemeinden: Erwitte (1 neuer Fall), Geseke (2 neue Fälle), Lippetal (1), Lippstadt (2), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (1), Welver (1), Werl (9) und Wickede (2). "Das Kreisgesundheitsamt hat die erforderlichen Maßnahmen veranlasst", heißt es dazu.

Keine Einträge vorhanden

  • 20.05.2015 Polizei: Dinter und die Dienstmützen

    Polizei: Dinter und die Dienstmützen
    WICKEDE (RUHR) / SOEST. Eine prompte Reaktion des ranghöchsten uniformierten Polizeibeamten im Kreis Soest gab es am heutigen Mittwoch (20. Mai 2015) auf unseren Beitrag „Eins auf die Mütze kann man auch ohne selbige bekommen“ („wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“, 19.05.2015). Polizeidirektor Manfred Dinter nimmt in einem freundlichen Schreiben an die Redaktion persönlich Stellung zu unserem Appell „Und die Vorgesetzten in Soest sollten sich mal überlegen, ob es wirklich nichts wichtigeres gibt als auf Pressebildern nach fehlenden Dienstmützen zu suchen.“
  • 20.05.2015 „Scheiß auf Reis“: Erst Kirche und jetzt noch Kino?

    „Scheiß auf Reis“: Erst Kirche und jetzt noch Kino?
    WICKEDE / WIEN. Der Schüler und nebenberufliche Organist Christian Luig (18) hat einen ungewöhnlichen Berufswunsch. Denn der junge Mann vom Wiesengrund in Wickede möchte später einmal hauptberuflicher Kirchenmusiker werden. Dass er wohl durchaus musikalisches Talent besitzt, zeigt eine spontane Anfrage der „Mona Film Produktion“ aus Wien, die der Wickeder am Montag erhielt. Die mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Filmproduktionsfirma aus Österreich interessiert sich nämlich für ein Orgelstück, welches der 18-jährige Wickeder im Social-Media-Portal „YOU TOUBE“ veröffentlichte.
  • 19.05.2015 Misstöne im Meisterchor: Heute außerordentliche Mitgliederversammlung

    Misstöne im Meisterchor: Heute außerordentliche Mitgliederversammlung
    WICKEDE (RUHR). Zerreißprobe zum Zehnjährigen: Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des Kinder- und Jugendchores „Cantalino“ am heutigen Mittwochabend (20. Mai 2015) ab 19.30 Uhr in der Aula der Engelhard-Grundschule in Wickede geht es um die Zukunft der Chorgemeinschaft. Denn der geschäftsführende Vorstand der „Cantalinos“ tritt komplett zurück. – Dies bestätigte „Noch-Vorsitzender“ Dirk Schröter heute telefonisch gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE
  • 19.05.2015 Fazit: "Blühende Aussichten" für eine Neuauflage der WIR-Frühlingsaktion in 2016

    Fazit: "Blühende Aussichten" für eine Neuauflage der WIR-Frühlingsaktion in 2016
    WICKEDE. Angebote und Aktionen sowie ein sonniger Himmel lockten am vergangenen Wochenende zahlreiche Besucher unter dem Motto "Wickede blüht" zum "Verkaufsoffenen Sonntag" in die Ortsmitte. Bei einer ersten Bilanz der Veranstaltung zogen mehrere aktive Mitglieder des "Wirtschaftsverbandes Wickede (Ruhr)" (WIR) am heutigen Dienstagabend (19. Mai 2015) im Bürgerhaus eine positive Bilanz der Veranstaltung.
  • 19.05.2015 „Was läuft hier falsch?“

    „Was läuft hier falsch?“
    WICKEDE (RUHR). Zur Reportage „Flucht ins Idyll“ im Nachrichtenmagazin FOCUS vom 9. Mai 2015 erreichte uns ein Leserbrief von Michael Klabautschke, wohnhaft „Im Winkel“ in Wickede. – Das Magazin hatte im Rahmen eines siebenseitigen Beitrages über die Flüchtlinge in deutschen Dörfern unter anderem einen besonderen „Fokus“ auf die „Zentrale Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern und Ladendiebstähle in Wickede gelegt. Dieser Teil des Textes stand unter dem Titel „Diebstahl, Vergewaltigung, Reibereien mit der Dorfjugend“.
  • 19.05.2015 Eins auf die Mütze kann man auch ohne selbige bekommen

    Eins auf die Mütze kann man auch ohne selbige bekommen
    WICKEDE / SOEST. Kann man „eins auf die Mütze kriegen“, wenn man gar keine trägt? – Bei der Kreispolizeibehörde Soest scheinbar schon oder sogar gerade deshalb. Denn die Uniformträger der Polizei bitten Journalisten meist höflich darum, keine Fotos zu machen, wenn sie außerhalb des Streifenwagens ohne Mütze im Einsatz sind.
  • 18.05.2015 Dorf Wimbern: Fleißige Kinder sammelten Müll vom Wegesrand ein

    Dorf Wimbern: Fleißige Kinder sammelten Müll vom Wegesrand ein
    WIMBERN. Um die Säuberung der Straßengräben rund um den Feldweg kümmerten sich am Samstag (16. Mai 2015) ein Dutzend Kinder des Dorfes Wimbern. Trotz des unbeständigen Wetters machten sich der Nachwuchs – mit Müllzangen und -säcken ausgerüstet auf die Suche nach dem Unrat am Wegesrand. Unterstützt wurden sie dabei von Vorstandsmitgliedern des Vereins „Dorf Wimbern“, der die Reinigungsaktion für den Ort initiiert hatte.
  • 18.05.2015 UPDATE: Betrunkener Algerier schlug am Bahnhof einfach auf friedliche Passanten ein

    UPDATE: Betrunkener Algerier schlug am Bahnhof einfach auf friedliche Passanten ein
    WICKEDE. Eine Schlägerei am Bahnhof wurde dem Notruf der Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Montagabend (18. Mai 2015) gegen 18.45 Uhr gemeldet. Als die Polizei mit drei Streifenwagen am Bahnhofsvorplatz eintraf, stellte sich die Situation nicht ganz so dramatisch dar. – Ein völlig betrunkener 19-jähriger Algerier aus der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern habe unvermittelt auf zwei friedliche Passanten eingeschlagen, erklärte die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Soest gegenüber "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE".
  • 18.05.2015 Berauschter Flüchtling schlug am Bahnhof angeblich auf friedliche Passanten ein

    Berauschter Flüchtling schlug am Bahnhof angeblich auf friedliche Passanten ein
    WICKEDE. Eine Schlägerei am Bahnhof wurde dem Notruf der Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Montagabend (18. Mai 2015) gegen 18.45 Uhr gemeldet. Als die Polizei mit drei Streifenwagen am Bahnhofsvorplatz eintraf, stellte sich die Situation nicht ganz so dramatisch dar. Ein vermutlich völlig betrunkener Mann aus der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern hatte wohl einen Wickeder Bürger sowie eine Frau belästigt und geschlagen.
  • 18.05.2015 Rathaus: Ist der Bürgermeister noch zu retten?

    Rathaus: Ist der Bürgermeister noch zu retten?
    WICKEDE. Das war eine Premiere: ein Feuerwehr-Fest mit zwei Veranstaltungsorten. Zum ersten Mal gab es am Sonntag (17. Mai 2015) nicht nur einen „Tag der offenen Tür“ am Gerätehaus in der Oststraße – sondern parallel dazu Demonstrationen der Wehr auf dem Marktplatz. Denn im Rahmen der Veranstaltung „Wickede blüht“ des Wirtschaftsverbandes Wickede (Ruhr) (WIR) zeigten die Blauröcke des Wickeder Löschzuges auch in der Ortsmitte ihre Einsatzbereitschaft, um die Zuschauer von dort zum Besuch des Festes am Gerätehaus zu animieren.
  • 17.05.2015 Vermisste Zehnjährige – Eine verfahrene Situation …

    Vermisste Zehnjährige – Eine verfahrene Situation …
    WICKEDE. Helle Aufregung am Rande der CDU-Fahrradtour am heutigen Sonntag (17. Mai 2015): Denn im Zieleinlauf wird ein zehnjähriges Mädchen vermisst, welches vom Feuerwehr-Gerätehaus gestartet war. Bevor man die Polizei zu einer offiziellen Suchaktion einschaltet, fährt das „Besenfahrzeug“ des DRK-Ortsvereins Wickede (Ruhr) die Strecke nochmals ab, um Rad- und Feldwege nach der Vermissten abzusuchen.
  • 17.05.2015 Weihwasser, Löschwasser, Schwitzwasser …

    Weihwasser, Löschwasser, Schwitzwasser …
    WICKEDE. Mit kirchlichem Segen und Weihwasser wurde am heutigen Sonntagmorgen (17. Mai 2015) die jährliche Familienradtour des CDU-Gemeindeverbandes Wickede (Ruhr) gestartet. Vom Gerätehaus an der Oststraße, wo bereits der „Tag der offenen Tür“ stattfand, ging es Richtung Eisenbahnbrücke und in die Ruhrauen. Parallel fanden bereits die ersten Demonstrationen der Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr statt, die am Gerätehaus heute noch bis 18.00 Uhr ein umfangreiches Programm für Jung und Alt nebst Verpflegung bietet.
  • 17.05.2015 "Wickede blüht": Bauhof hat Ortsmitte mit Blumen und Fahrrädern dekoriert

    "Wickede blüht": Bauhof hat Ortsmitte mit Blumen und Fahrrädern dekoriert
    WICKEDE. „Wickede blüht“ lautet das Motto der Frühlingsaktion der Wickeder Wirtschaft am heutigen Sonntag (17. Mai 2015) in der Ortsmitte der Ruhrgemeinde. Ein fleißiges Team des Bauhofes dekorierte dazu am frühen Morgen bereits Kirch- und Hauptstraße sowie Lanferbachtal und Marktplatz.
  • 16.05.2015 Sp(r)itzenfete: Wenn der Rolf mit dem Wolf tanzt ...

    Sp(r)itzenfete: Wenn der Rolf mit dem Wolf tanzt ...
    WICKEDE. Zur "Großraumdisco" wurde das Gerätehaus in Wickede am heutigen Samstag (16. Mai 2015). Denn mit der abendlichen "Sp(r)itzenfete" wurde das zweitägige Feuerwehr-Fest des Löschzuges Wickede eröffnet. Am morgigen Sonntag schließt sich ein "Tag der offenen Tür" der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) an. Statt Brandqualm gab es für die Feuerwehrleute und ihre Gäste heute aber nur Partynebel.
  • 16.05.2015 Kulturfest: "Türken" tischten für rund tausend Gäste auf

    Kulturfest: "Türken" tischten für rund tausend Gäste auf
    WICKEDE (RUHR). Kultur sowie Speisen und Getränke aus Anatolien unter einem strahlenden Wickeder Frühlingshimmel genossen rund tausend Besucher des ersten europäisch-anatolischen Kulturfestes. Der Verein türkischstämmiger Wickeder präsentierte am katholischen Feiertag „Christi Himmelfahrt“ (14. Mai 2015) auf dem Gelände an der Gerken-Sporthalle im Hövel ein fantastisches Fest.
  • 15.05.2015 200 Quadratmeter mehr: ALDI will durch Anbau näher an Senioren-Wohnungen rücken

    200 Quadratmeter mehr: ALDI will durch Anbau näher an Senioren-Wohnungen rücken
    WICKEDE (RUHR) / WERL. Der Gemeinderat soll „grünes Licht“ für die Erweiterung des Wickeder ALDI-Marktes um rund 200 Quadratmeter geben. Dies schlägt die Verwaltung in einer aktuellen Beschlussvorlage für das politische Gremium vor. Dabei sieht die Behörde offensichtlich keine Lärmprobleme durch Kühlaggregate, Lüftungsanlagen und so weiter, die damit – so sieht es auf den Plänen von ALDI aus – dem Altenheim St. Josef und der Seniorenwohnanlage „Ruhrtal-Residenz“ um einige Meter näher rücken.
  • 15.05.2015 Häufung von „Homejacking“: Warnung an die Besitzer hochwertiger Fahrzeuge

    Häufung von „Homejacking“: Warnung an die Besitzer hochwertiger Fahrzeuge
    KREIS SOEST. Vermehrt sei es im Kreis Soest in den letzten Monaten zu sogenannten „Homejacking“-Fällen gekommen, berichtet die Kreispolizeibehörde. Dabei erfolgten Wohnungseinbrüche mit dem fast ausschließlichen Ziel des Diebstahls von Autoschlüsseln für hochwertige Fahrzeuge, die man damit anschließend entwenden würde.
  • 15.05.2015 Schützenfest Wimbern: Erst den „Busch aufsetzen“ – dann den Königsadler abschießen

    Schützenfest Wimbern: Erst den „Busch aufsetzen“ – dann den Königsadler abschießen
    WIMBERN. Das Schützenfest der Wimberner St. Johannes-Bruderschaft wirft seine Schatten voraus: Zur Einstimmung auf das traditionelle Jahresfest vom Samstag, 30. Mai, bis zum Montag, 1. Juni 2015, findet „in alter Väter Sitte“ am 23. Mai 2015 um 20.00 Uhr der Brauch des „Busch aufzusetzens“ an der „alten Vogelstange“ am Bachweg in Wimbern statt.
  • 15.05.2015 Kreisweite Kontrollen der Polizei in der nächsten Woche

    Kreisweite Kontrollen der Polizei in der nächsten Woche
    KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. Davon unabhängig, führt der Kreis Soest ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 13.05.2015 Tore, Tanz und Gesang beim TuS Wickede – Bürgermeister fungierte als Dolmetscher

    Tore, Tanz und Gesang beim TuS Wickede – Bürgermeister fungierte als Dolmetscher
    WICKEDE (RUHR). Vier zu eins gewann am heutigen Mittwochabend (13. Mai 2015) die U-18-Nationalmannschaft von Namibia verdient gegen die B-Junioren-Regionalauswahl auf der Sportanlage „Im Ohl“ der Turn- und Sportgemeinschaft (TuS) Wickede (Ruhr). – Zum Hintergrund: Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) pflegt seit 1995 enge Verbindungen zu Namibia und feiert in diesem Jahr das zwanzigjährige Bestehen dieser Kooperation. Unter anderem mit dem Begegnungspiel in Wickede.
  • 13.05.2015 Ruhrtalklinik: Bauvoranfrage für weiteren Trakt gestellt

    Ruhrtalklinik: Bauvoranfrage für weiteren Trakt gestellt
    WIMBERN. Die „Ruhrtalklinik“ am Wimberner Kirchweg plant eine Erweiterung: Gerne würde man am hinteren rechten Teil des Gebäudekomplexes noch einen dreistöckigen Trakt anbauen. Unter anderen wolle man so durch ein zusätzlich geschaffenes Raumangebot noch mehr Zwei-Bett-Zimmer in Ein-Bett-Zimmer umwandeln, erklärte Geschäftsführer Jürgen Karthaus am heutigen Mittwoch (13. Mai 2015) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 13.05.2015 ALDI: Im Westen was Neues – Wird der Markt noch erweitert?

    ALDI: Im Westen was Neues – Wird der Markt noch erweitert?
    WICKEDE / WERL. „Ich möchte nicht über ungelegte Eier sprechen!“ erklärte ein Werler ALDI-Sprecher am heutigen Mittwoch (13. Mai 2015) gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. – Aber „ein Ei“ ist es schon, dass der Discounter nur drei Jahre nach Eröffnung seines erweiterten Marktes in Wickede scheinbar schon wieder anbauen und seine Verkaufsfläche erweitern will.
  • 13.05.2015 Bürgerhaus: Drei Namen für einen Raum

    Bürgerhaus: Drei Namen für einen Raum
    WICKEDE. Die "Altenstube", die "Bücherei", der "große Saal" – diese Raumbezeichnungen waren früher wohl vielen Wickeder Bürgern ein Begriff. Alles Teile des Bürgerhauses, der "guten Stube" der Gemeinde Wickede (Ruhr). – Und als das Veranstaltungszentrum nach einigen Jahren etabliert war, wussten die meisten auch, wo der "Nord-West-Trakt" war, ohne einen Kompass zu benutzen.
  • 12.05.2015 Kolping-Theater: Laienspiel reizt die Lachmuskeln

    Kolping-Theater: Laienspiel reizt die Lachmuskeln
    WICKEDE. Ein Banküberfall sei schnell verdientes Geld und man müsse noch nicht einmal Steuern dafür bezahlen, lautet eine der zweifelhaften Weisheiten von „Archie“. – „Archie“ (Thomas Schmelzer) ist ein straffälliger „Ex-Knacki“, der nach 13-jährigem Aufenthalt hinter „schwedischen Gardinen“ nun endlich ungesiebte Luft schnuppern darf.
  • 12.05.2015 Feuerwehr-Löschzug Wickede: Traditionelle „Sp(r)itzenfete“ und „Tag der offenen Tür“

    Feuerwehr-Löschzug Wickede: Traditionelle „Sp(r)itzenfete“ und „Tag der offenen Tür“
    WICKEDE. Zur jährlichen „Sp(r)itzenfete“ und zum traditionellen „Tag der offenen Tür“ lädt der Löschzug Wickede der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde ein. Die beiden Veranstaltungen finden am kommenden Wochenende (16./17. Mai 2015) am Gerätehaus an der Oststraße in Wickede statt.
  • 12.05.2015 Sekundarschule: Gewinner-Team beim "Gedankenblitz"-Wettbewerb auf Kreisebene

    Sekundarschule: Gewinner-Team beim "Gedankenblitz"-Wettbewerb auf Kreisebene
    WICKEDE (RUHR). Da konnte selbst noch der Lehrer etwas dazulernen: Für den kreisweiten Schulwettkampf „Gedankenblitz“ entwickelte ein Team der Sekundarschule Wickede (Ruhr) in den vergangenen Wochen eine spezielle „Seifenkiste“ in Form eines historischen Wickinger-Bootes. Und wenngleich Technik-Lehrer Manfred Heitzhausen (62) noch so manchen Wink beim Bau gab, konnte er doch selbst auch noch so manches von den Ideen des jungen Projektteams und den gemachten Erfahrungen lernen.
  • 12.05.2015 Rechtliche Orientierungslosigkeit: Diebstahl von Navigationsgeräten

    Rechtliche Orientierungslosigkeit: Diebstahl von Navigationsgeräten
    WICKEDE / WIEHAGEN. Die Orientierung verloren, was Recht und was Unrecht ist: Ein oder mehrere Unbekannte versuchten in der Nacht von Montag auf Dienstag (11./12. Mai 2015) wertvolle Navigationsgeräte aus geparkten Fahrzeugen zu stehlen.
  • 12.05.2015 Angeklagter Flüchtling blieb Verhandlung fern: Exhibitionist zeigte sich vor Gericht nicht

    Angeklagter Flüchtling blieb Verhandlung fern: Exhibitionist zeigte sich vor Gericht nicht
    WERL / WICKEDE (RUHR) / GLADBECK. Der Platz des Angeklagten blieb leer. Der Ladung des Werler Amtsgerichtes folgte der Flüchtling nicht. Und dies, obwohl Richterin Patricia Suttrop sich sicher war, dass er die „Einladung“ zur Verhandlung persönlich bekommen habe. Denn eine Kopie des Schreibens an seinen Mandanten könne dessen Rechtsanwalt ja nur von ihm bekommen haben, wenn der Angeklagte zuvor das Original der Ladung erhalten habe. Und eine Kopie des Briefes hatte der Verteidiger am heutigen Dienstag (12. Mai 2015) beim Termin vor der Einzelrichterin mit in den Akten – wie er zugab.
  • 12.05.2015 Exhibitionist muss nun vor Gericht "Hose runter lassen"

    Exhibitionist muss nun vor Gericht "Hose runter lassen"
    WERL / WICKEDE (RUHR). Wegen „exhibitionistischen Handlungen“ wird am morgigen Dienstag (12. Mai 2015) um 11.00 Uhr vor dem Amtsgericht in Werl ein heute in Gladbeck lebender Flüchtling zur Verantwortung gezogen.
  • 11.05.2015 Weißer Helikopter am blauen Himmel sorgt im Westnetz-Auftrag für Sicherheit

    Weißer Helikopter am blauen Himmel sorgt im Westnetz-Auftrag für Sicherheit
    WICKEDE (RUHR) / ARNSBERG. Regelmäßig kreist er über die Region. Der kleine weiße Hubschrauber fällt den Betrachtern am Boden vor allem bei strahlend blauem Frühlingshimmel ins Auge. – Viele Wickeder fragten sich deshalb: Warum fliegt der Helikopter so oft – und dazu noch häufig im Tiefflug – über die Gemeinde und das angrenzende Gebiet? – Eine Nachfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ beim Tower des „Flugplatzes Arnsberg Menden“ (FAM) führte zur Lösung des Rätsels

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON