Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 23.10.2020 Pilot noch immer im Krankenhaus

    Pilot noch immer im Krankenhaus
    ARNSBERG. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig hat am heutigen Freitag (23. Oktober 2020) einen Zwischenbericht zum Absturz der "Cessna 401A" am 28. August 2020 am Flugplatz Arnsberg-Menden in Voßwinkel veröffentlicht. Dabei waren der 73-jährige Pilot aus Herne sowie eine 52-jährige Frau aus Dortmund und ein 68-jähriger Mann aus Bochum schwer verletzt worden. Die drei Insassen des Luftfahrzeugs mussten mit Rettungshubschraubern zur medizinischen Behandlung in verschiedene Unfallkliniken geflogen werden. Außerdem wurde der Tiefdecker durch den Aufprall auf den Boden zerstört.
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.

Keine Einträge vorhanden

  • 22.04.2016 Geblitzt: 126 statt erlaubter 70 Stundenkilometer

    Geblitzt: 126 statt erlaubter 70 Stundenkilometer
    KREIS SOEST. Beim neunten Blitzmarathon wurden im Kreis Soest am Donnerstag (21. April 2016) im Zeitraum zwischen 6.00 und 22.00 Uhr insgesamt knapp 13.000 Fahrzeuge kontrolliert. An den 83 Messstellen wurden trotz umfangreicher Berichterstattung zum Blitzmarathon etwa 400 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.
  • 21.04.2016 Zwischenlösung zur Reduzierung der Fehlalarme

    Zwischenlösung zur Reduzierung der Fehlalarme
    WICKEDE (RUHR) / ARNSBERG. Nach den ständigen ärgerlichen Fehlalarmen in der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern reagiert die Bezirksregierung Arnsberg jetzt mit einer vorläufigen Lösung des Problems. Wie Pressesprecher Benjamin Hahn am heutigen Donnerstag (21. April 2016) auf Nachfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, wird man kurzfristig die eigene Pforte der Massenunterkunft für Flüchtlinge bei einer Alarmierung aus dem Gebäudekomplex vorschalten.
  • 21.04.2016 Ein Porsche als Schulungswagen: Neue Niederlassung der Fahrschule Hohoff in Wickede

    Ein Porsche als Schulungswagen: Neue Niederlassung der Fahrschule Hohoff in Wickede
    WICKEDE / WERL. Die Werler Fahrschule Hohoff will am Samstag, 28. Mai 2016, eine Zweigniederlassung an der Oststraße 9 in Wickede eröffnen. Dies bestätigte Inhaber Frank Becker (49) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Neben dem Hauptsitz in Werl betreibe man bereits eine größere Fahrschule in Hamm, so Becker.
  • 21.04.2016 Gelsenwasser: Baumaßnahmen im Hövel in Wickede

    Gelsenwasser: Baumaßnahmen im Hövel in Wickede
    WICKEDE. Die Gelsenwasser AG arbeitet nun doch erst ab Montag, 25. April 2016, an Trinkwasserleitungen in Wickede. Die Arbeiten betreffen die Gehwegbereiche der Hövelstraße von der Pestalozzistraße bis zur Bodelschwinghstraße, sowie den Gehwegbereich der Pestalozzistraße von der Hausnummer 4 bis zur Hausnummer 6 und der Bodelschwinghstraße, Hausnummer 2, bis zur Hövelstraße, Hausnummer 29.
  • 20.04.2016 ZUE: Erneut missbräuchliche Alarmierung von Rettungskräften

    ZUE: Erneut missbräuchliche Alarmierung von Rettungskräften
    WICKEDE (RUHR). WICKEDE (RUHR). Zu einem erneuten missbräuchlichen Fehlalarm kam es am heutigen Mittwochabend (20. April 2016) in der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern. Nachdem offenbar ein Druckknopfmelder mutwillig und unbegründet eingedrückt wurde, rückten die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) und der Rettungsdienst des Kreises Soest sowie ein Streifenwagen der Polizei gegen 22.25 Uhr zu der Massenunterkunft für Flüchtlinge aus.
  • 19.04.2016 Mitten im Konzert der Militärmusiker: Feueralarm bei WiBo

    Mitten im Konzert der Militärmusiker: Feueralarm bei WiBo
    WICKEDE. Trompetenklang erfüllte das Wickeder Bürgerhaus als plötzlich mitten im furiosen Konzert des Luftwaffenmusikkorps mehrere Zuhörer von ihren Stühlen aufsprangen und zum Ausgang rannten. – Dirigent Oberstleutnant Christian Weiper hatte die Lage allerdings sofort gecheckt: Keine Randale im Publikum – sondern die stille Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr hatte mehrere Gäste im Publikum plötzlich aufspringen lassen. Getreu der Redensart: Es brennt, es brennt, die Feuerwehr, die rennt!
  • 19.04.2016 Wenig Nutzer: Neues Konzept für die „Bücherei im Bahnhof“ gefragt

    Wenig Nutzer: Neues Konzept für die „Bücherei im Bahnhof“ gefragt
    WICKEDE (RUHR). Die Nutzung der „Bücherei im Bahnhof“ (BiB) durch die Bürger der Gemeinde Wickede (Ruhr) ist im vergangenen Jahr auf einen Tiefstwert seit 2012 gesunken. Der statistische Nutzungrad für 2015 liegt bei 1,98. 2012 lag der Wert noch bei 3,21! Seitdem erfolgte ein stetiger Abstieg. – Dies geht aus dem BiB-Jahresbericht 2015 von Büchereileiterin Elena Feldbusch hervor, die diese Statistik am Donnerstag (21. April 2016) dem Fachausschuss für Bildung, Betreuung und Inklusion des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) erläutern will.
  • 18.04.2016 Ideen gefragt: Schulname soll nicht „schwer zu artikulieren oder zu schreiben“ sein

    Ideen gefragt: Schulname soll nicht „schwer zu artikulieren oder zu schreiben“ sein
    WICKEDE (RUHR). Die „Sekundarschule“ der Gemeinde Wickede (Ruhr) soll zukünftig kein kommunales „No-Name-Produkt“ mehr sein. Nachdem die Schule bereits gute Noten bei der Bewertung ihres Unterrichtskonzeptes erhielt, soll sie mit einem Eigennamen ein klares Erkennungsmerkmal erhalten. – Offenbar war die Schule bislang allerdings nicht in der Lage sich selbst eine angemessene Bezeichnung zu suchen. Denn die Namensfindungsphase zieht sich inzwischen bereits über zig Monate hin. Die Geduld der Gemeinde scheint deshalb gereizt.
  • 18.04.2016 Sommerpause: Kirche nicht mehr beleuchtet

    Sommerpause: Kirche nicht mehr beleuchtet
    WICKEDE. Wie ein "Fingerzeig Gottes" ragt der Kirchturm von St. Antonius in den Himmel. Während der Turm in den Wintermonaten in den dunklen Abendsstunden bis 23.00 Uhr angestrahlt wird und damit bereits weithin aus der Ferne zu sehen ist, verzichtet die Pfarrgemeinde in der Sommerzeit auf die Illumination. – Dies dürfte manchem Bürger inzwischen nach der Uhr-Umstellung aufgefallen sein.
  • 17.04.2016 Feuerwehr-Einsatz: Rauchentwicklung an der Ruhr

    Feuerwehr-Einsatz: Rauchentwicklung an der Ruhr
    WICKEDE. Eine Rauchentwicklung an der Ruhr meldete ein Fußgänger am heutigen Sonntagmorgen (17. April 2016). 17 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) rückten daraufhin um 11.11 Uhr zur Brandbekämpfung aus.
  • 16.04.2016 „Sim-Sala-Sing“: Silber und Bronze für „Cantalinos“ beim NRW-Landeswettbewerb

    „Sim-Sala-Sing“: Silber und Bronze für „Cantalinos“ beim NRW-Landeswettbewerb
    WICKEDE (RUHR) / MÜNSTER. „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ lautet eine deutsche Redensart. Und nach dem heutigen Samstag (16. April 2016) könnte man vielleicht sagen: „Singen ist Silber und Bronze.“ – Jedenfalls, wenn der Gesang aus den Kehlen des Wickeder Kinder- und Jugendchores „Cantalino“ kommt. Denn beim nordrhein-westfälischen Festival und Landeswettbewerb „Jugend singt“ in der Aula am Aasee in Münster an diesem Wochenende erreichten die „Cantalinos“ unter Leitung von Armin Klotz und Leonie Liening diese Wertungen.
  • 15.04.2016 „Wickeder Reisebüro“ verlässt den Bahnhof: DB-Agentur mit Fahrkartenverkauf und Beratung künftig in der Kirchstraße

    „Wickeder Reisebüro“ verlässt den Bahnhof: DB-Agentur mit Fahrkartenverkauf und Beratung künftig in der Kirchstraße
    WICKEDE. Das „Wickeder Reisebüro“ wird zur Jahresmitte 2016 aus dem historischen Bahnhofsgebäude in ein derzeit leer stehendes Ladenlokal in die Kirchstraße umziehen. Dies erklärte Tourismuskauffrau Franka Siepmann als Inhaberin des kleinen Reisebüros am heutigen Freitag (15. April 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. – Franka Siepmann betreibt neben dem „Wickeder Reisebüro“ noch zusammen mit ihrer Mutter Annette Siepmann den „Reisemarkt am Dom“ am Neheimer Markt.
  • 15.04.2016 Notorischer Schwarzfahrer: Offener Haftbefehl als Ticket für 36-jährigen Wickeder in den Knast

    Notorischer Schwarzfahrer: Offener Haftbefehl als Ticket für 36-jährigen Wickeder in den Knast
    WICKEDE (RUHR) / MÜNSTER. „Schwarzfahren“ in öffentlichen Verkehrsmitteln ist kein Kavaliersdelikt sondern ein strafbares Erschleichen von geldwerten Leistungen. Dies wird jetzt hoffentlich auch einem 36-jährigen Mann aus Wickede klar, der ab sofort für acht Monate ohne Bewährung ins Gefängnis muss.
  • 15.04.2016 Geschwindigkeitskontrollen: Donnerstag ist Blitzmarathon

    Geschwindigkeitskontrollen: Donnerstag ist Blitzmarathon
    KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. Davon unabhängig, führt der Kreis Soest ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 15.04.2016 Ranking: Direkte Bürgernähe geht vor Benutzeroberfläche im Internet

    Ranking: Direkte Bürgernähe geht vor Benutzeroberfläche im Internet
    WICKEDE (RUHR) Eine Internetseite gehört mittlerweile als Aushängeschild zur Selbstdarstellung von Städten und Gemeinden. - Hier haben viele Orte im Kreis Soest allerdings Nachholbedarf. Das zeigt eine aktuelle Statistik der Grünen. Sie haben im Landtag einen Test vorgestellt. - Aus dem Kreis Soest schaffen es dabei Lippstadt und Werl mit den Plätzen 79 und 80 in die Top-100-Liste. Am schlechtesten schnitten Rüthen und Wickede ab, mit den Plätzen 379 und 391. - Dies meldete Hellweg-Radio am 11. April 2016 sinngemäß "on air" im Radio sowie "online" im Internet. Dies führte zu Nachfragen von Hörern im Wickeder Rathaus.
  • 15.04.2016 ZUE wird zwei Jahre alt: Bislang 15.655 Flüchtlinge in Wimbern

    ZUE wird zwei Jahre alt: Bislang 15.655 Flüchtlinge in Wimbern
    WICKEDE (RUHR). Von einer anfänglichen „Notunterkunft“ hat sich die Massenunterkunft für Flüchtlinge im ehemaligen Marien-Krankenhaus in Wimbern zu einem „Vorzeigeobjekt“ entwickelt. Den Betreuern der Malteser-Werke und den Sicherheitskräften von „Kötter“ sowie den Vertretern der Bezirksregierung vor Ort wird von vielen Seiten eine gute Arbeit bescheinigt. Beispielsweise von der Kreispolizeibehörde Soest – aber auch von Flüchtlingen selbst. – Und beim Job-Screening in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit bildet Wimbern ein landesweites Pilotprojekt.
  • 14.04.2016 ZUE benötigt dringend Kleidung für Babys und Kinder

    ZUE benötigt dringend Kleidung für Babys und Kinder
    WICKEDE. Die ZUE in Wickede-Wimbern benötigt dringend Kleidung für Neugeborene, Babys und Kinder. Auch Kleidung für Erwachsene wird gerne genommen. – Die Kleiderspenden können direkt an der Pforte der ZUE in Wimbern abgegeben werden. Auch im Turm der St.-Antonius-Kirche steht ein Sammelbehälter.
  • 14.04.2016 Bauarbeiten in Werl: Änderung im Busverkehr

    Bauarbeiten in Werl: Änderung im Busverkehr
    WICKEDE (RUHR) / WERL. Aufgrund von Kanalbauarbeiten in Werl kommt es vom 18. April bis voraussichtlich Ende September 2016 zu einer Änderung im Busverkehr: Die Linien R42, R43, 522, 546, 623, 624 und 628 der DB Westfalenbus können in dieser Zeit die Haltestellen „Rathaus“, „Markt“ und „Engelhardstraße“ in Werl nicht anfahren.
  • 14.04.2016 Facebook-Kommentator akzeptiert Strafbefehl wegen Volksverhetzung nur widerwillig

    Facebook-Kommentator akzeptiert Strafbefehl wegen Volksverhetzung nur widerwillig
    WICKEDE (RUHR) / WERL. Widerwillig nahm ein 31-jähriger Mann aus Wickede am heutigen Donnerstag (14. April 2016) einen Strafbefehl des Amtsgerichtes Werl wegen Volksverhetzung im sozialen Netzwerk „Facebook“ an. Seinen Einspruch gegen die Geldstrafe von 2.700 Euro nahm der Wickeder mit libanesischen Wurzeln zurück, nachdem ihm Einzelrichterin Patricia Suttrop deutlich gemacht hatte, dass die Strafe bei einer Hauptverhandlung vor Gericht wohl eher nicht geringer ausfallen würde. Deshalb akzeptierte der Mann die Strafe in Höhe von 90 Tagessätzen à 30 Euro schließlich.
  • 14.04.2016 25 Jugendliche gehen in Wickede zur Konfirmation

    25 Jugendliche gehen in Wickede zur Konfirmation
    WICKEDE (RUHR). In der Evangelischen Kirchengemeinde Wickede (Ruhr) gehen am 24. April 2016 und am 1. Mai 2016 insgesamt 25 Jugendliche zur Konfirmation. – Dies geht aus der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde hervor.
  • 14.04.2016 Hier blitzt der Kreis Soest in der nächsten Woche

    Hier blitzt der Kreis Soest in der nächsten Woche
    KREIS SOEST. Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 18. April bis 22. April 2016 Geschwindigkeitskontrollen in Wickede (Ruhr), Erwitte und Geseke durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen in dem genannten Zeitraum insbesondere an unfallkritischen Stellen, Schulen und Kindergärten.
  • 14.04.2016 FDP-Landespolitiker Rasche fordert lokales Engagement für Autobahn-Lückenschluss

    FDP-Landespolitiker Rasche fordert lokales Engagement für Autobahn-Lückenschluss
    HEMER / MENDEN / ENSE / WICKEDE (RUHR). Christoph Rasche (53), verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag, hat sich für einen schnellstmöglichen und vollständigen Lückenschluss der Autobahn 46 zwischen Hemer und Neheim ausgesprochen.
  • 13.04.2016 Frühling in der Hellwegbörde: In Schlückingen leuchten bereits die gelben Rapsfelder

    Frühling in der Hellwegbörde: In Schlückingen leuchten bereits die gelben Rapsfelder
    WICKEDE (RUHR). Noch sind es vereinzelte Rapsfelder mit ihrer gelben Blütenpracht, die in der Frühjahrssonne leuchten. Doch schon bald werden viele Felder mit ihrem angenehm süßlichen Blütenduft die Ackerlandschaft im Kreis Soest prägen. – In der Gemeinde Wickede (Ruhr) blüht der Raps bereits in Schlückingen, da das Dorf topografisch noch zur Hellwegbörde zählt und der Pflanzenwuchs dort stets einige Tage früher ist als am Rande des Sauerländischen Mittelgebirgslandschaft, die in Echthausen und Wimbern beginnt.
  • 13.04.2016 Mobiltelefon am Ohr: Mann fuhr Kind an und flüchtete

    Mobiltelefon am Ohr: Mann fuhr Kind an und flüchtete
    WICKEDE. Ein 9-jähriger Junge aus Wickede wurde am Dienstagnachmittag (12. April 2016) gegen 16.10 Uhr von einem Pkw angefahren und verletzt. Der Autofahrer, der vermutlich parallel mit einem Handy telefonierte, kümmerte sich nicht um den Unfall und fuhr einfach weiter. Die Polizei sucht nun Zeugen zu dem Vorfall.
  • 13.04.2016 Schlückingen lädt am 30. April und am 1. Mai zum Dorffest ein

    Schlückingen lädt am 30. April und am 1. Mai zum Dorffest ein
    SCHLÜCKINGEN. Die Dorfgemeinschaft Schlückingen lädt alle Interessierten zu ihrem traditionellen Dorffest am 30. April und 1. Mai 2016 auf dem Hof der Familie Ihme an der Büdericher Haar 14 ein. Geboten wird ein buntes Programm für die ganze Familie.
  • 12.04.2016 491 Flüchtlinge aus Algerien und Marokko in 33 Unterkünften

    491 Flüchtlinge aus Algerien und Marokko in 33 Unterkünften
    WIMBERN / NRW. Bei der um 6 Uhr heute Morgen begonnenen Aktion „AlMa“ der Bezirksregierung Arnsberg sowie weiterer Behörden (wir berichteten) bekamen insgesamt 491 Flüchtlinge an 33 Standorten die Gelegenheit beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) einen Asylantrag zu stellen. 471 Geflüchtete wurden zur Erfassung ihrer biometrischen Daten und zur Stellung des Asylantrages den sieben BAMF-Außenstellen Bad Berleburg, Bielefeld, Burbach, Dortmund, Düsseldorf, Essen und Mönchengladbach zugeführt.
  • 12.04.2016 Seine „Narrenfreiheit“ will er sich auch als Diözesanseelsorger der KLJB nicht nehmen lassen

    Seine „Narrenfreiheit“ will er sich auch als Diözesanseelsorger der KLJB nicht nehmen lassen
    WICKEDE (RUHR) / PADERBORN. Weniger Zeit für Wickede wird Vikar Alexander Plümpe (38) künftig haben. Denn künftig hat er nicht nur seine Vikarstelle in der Ruhrgemeinde sondern auch noch ein Büro in der Bischofsstadt Paderborn, wo er am 3. Mai 1977 geboren wurde. Denn die Diözesanversammlung der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) des Erzbistum Paderborn hat Plümpe am vergangenen Wochenende (8.-10. April 2016) im KLJB-Haus Hoinkhausen in Rüthen zu ihrem neuen Diözesanseelsorger gewählt.
  • 12.04.2016 ZUE Wimbern: Bauarbeiter lösten Brandalarm aus

    ZUE Wimbern: Bauarbeiter lösten Brandalarm aus
    WIMBERN. Durch Bauarbeiten wurde am heutigen Dienstag (12. April 2016) die automatische Brandmeldeanlage (BMA) in der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) für Flüchtlinge in Wimbern ausgelöst. Zirka 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) rückten daraufhin zum ehemaligen Marien-Krankenhaus aus.
  • 12.04.2016 „Kino mit Flair“: Ein Blick zurück im Zorn

    „Kino mit Flair“: Ein Blick zurück im Zorn
    WICKEDE (RUHR). Eine Schwangerschaft hatte im erzkatholischen Irland in den 1950-er Jahren für unverheiratete junge Frauen oft grausame Folgen. Sie wurden häufig von ihren Eltern rechtzeitig vor der Entbindung in ein Kloster geschickt und mussten dort für ihre „Sünde“ büßen, nämlich harte Arbeiten verrichten. Gegen ihren Willen wurden die neu geborenen Kinder anonym zur Adoption frei gegeben.
  • 12.04.2016 ZUE Wimbern: Algerier und Marokkaner im Fokus der Behörden

    ZUE Wimbern: Algerier und Marokkaner im Fokus der Behörden
    WIMBERN / NRW. Die biometrischen Daten sowie weitere Angaben von Geflüchteten aus Algerien und Marokko erfassen Behördenmitarbeiter am heutigen Dienstag (12. April 2016) im Rahmen der landesweiten Schwerpunktaktion „AlMa“. – Betroffen davon war heute in aller Frühe auch die „Zentrale Unterbringungseinrichtung“ (ZUE) in Wimbern, wie die Bezirksregierung Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Soest gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ bestätigten.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON