Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.

Keine Einträge vorhanden

  • 02.11.2014 Allerheiligen: Massenansturm auf dem Friedhof

    Allerheiligen: Massenansturm auf dem Friedhof
    WICKEDE. Es ist der Tag im Jahr, an dem so viele Besucher zeitgleich auf den Friedhof kommen wie sonst nie: Am Allerheiligen-Tag (1. November 2014) war der katholische Friedhof in Wickede zur traditionellen Gräbersegnung mit Totengedenken auch in diesem Jahr wieder voll mit trauernden Angehörigen der hier beerdigten Verstorbenen.
  • 02.11.2014 Versuchter Einbruch in „Chendis Wanted Döner Saloon“: „Sheriffs“ können Täter nicht fassen

    Versuchter Einbruch in „Chendis Wanted Döner Saloon“: „Sheriffs“ können Täter nicht fassen
    WICKEDE. Zu „Chendis Wanted Döner Saloon“ wurden in der vergangenen Sonntagnacht (2. November 2014) gegen 2.30 Uhr die „Sheriffs“ aus Werl gerufen. Denn ein Passant hatte die Polizei alarmiert, weil er zu dieser nächtlichen Zeit das Klirren einer eingeschlagenen Scheibe von der Imbissstube neben dem Country- und Western-Club „Colorado“ gehört hatte.
  • 01.11.2014 Tageswohnungseinbruch im Klara-Hof des St.-Josef-Altenheims

    Tageswohnungseinbruch im Klara-Hof des St.-Josef-Altenheims
    WICKEDE. Tageswohnungseinbruch im St.-Klara-Hof am Lehmacker 2 in Wickede: Am Freitag (31. Oktober 2014) zwischen 16.30 und 18.00 Uhr seien bislang unbekannte Täter in eine Erdgeschosswohnung der Service-Wohnanlage des St.-Josef-Altenheims eingedrungen, bestätigte am heutigen Samstag (1. November 2014) ein Sprecher der Polizeiwache in Werl auf Nachfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 01.11.2014 Nicht mehr Polizisten – aber mehr Präsenz vor Ort (Fahrzeugkontrollen inbegriffen)

    Nicht mehr Polizisten – aber mehr Präsenz vor Ort (Fahrzeugkontrollen inbegriffen)
    WICKEDE / WIMBERN. Nicht mehr Polizisten aber mehr Präsenz mit Fußstreifen im Wickeder Ortskern. Durch diese geänderte Art der Bestreifung will die Kreispolizeibehörde für mehr Sicherheit und vor allem für ein größeres Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung sorgen.
  • 01.11.2014 Ein Sommertag mitten im Herbst: Terrassen-Gastronomie noch teilweise geöffnet

    Ein Sommertag mitten im Herbst: Terrassen-Gastronomie noch teilweise geöffnet
    WICKEDE (RUHR). Licht leuchtet durch das herbstlich bunte Laub und lässt das derzeitige Farbspektrum der Blätter noch mal so kräftig erscheinen wie sonst. Die Digitalanzeige eines Thermometers an der Wickeder Volksbank zeigt noch vor Mittag stolze 24 Grad Celsius an.
  • 31.10.2014 Festgenommener bereits wieder auf freiem Fuß: Fremder war angeblich nicht der Besitzer der Drogen

    Festgenommener bereits wieder auf freiem Fuß: Fremder war angeblich nicht der Besitzer der Drogen
    WIEHAGEN. Die Essener Zollfahndung sowie die zur Amtshilfe angerückten Wickeder und Werler Feuerwehrleute nebst Rettungskräften sorgten am gestrigen Donnerstag (30. Oktober 2014) für großes Aufsehen im kleinen Dorf Wiehagen. Und gestern noch klang es seitens der Pressestelle des Zolls in Essen, als habe man in Wiehagen ein „Drogenlabor“ ausgehoben.
  • 31.10.2014 Gedränge in der Grundschule: Rund 150 Teilnehmer beim "Tag der offenen Tür"

    Gedränge in der Grundschule: Rund 150 Teilnehmer beim "Tag der offenen Tür"
    WICKEDE. Gedränge in der Grundschule: Rund 150 Teilnehmer kamen am heutigen Donnerstagabend (30. Oktober 2014) zum "Tag der offenen Tür“ in die Wickeder Melanchthon-Schule. Darunter vor allem Eltern mit ihren Sprösslingen, die 2015 vom Kindergarten in die Grundschule wechseln wollen. Im Rahmen eines geführten und gespielten Rundgangs durch einen Schultag bekamen die künftigen Erstklässler dabei schon einmal den Schulalltag von den jetzigen Viertklässlern gezeigt. WEITERE BILDER HIER
  • 31.10.2014 Drogen-Labor entdeckt: Zoll nimmt Mann in Wiehagen fest

    Drogen-Labor entdeckt: Zoll nimmt Mann in Wiehagen fest
    WIEHAGEN. Großeinsatz von Essener Zollfahndern und heimischen Feuerwehrleuten am heutigen Donnerstagvormittag (30. Oktober 2014) an der Wickeder Straße 29 in Wiehagen: Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung in dem ersten Mehrfamilienhaus an der Ortsdurchfahrt hatten die Kriminalbeamten des Zolls am Morgen unbekannte chemische Substanzen entdeckt, die offensichtlich zu einem illegalen Labor gehörten. Grund für den Einsatz waren Ermittlungen des Zolls wegen Verstoßes gegen das Arzneimittel-Gesetz und wegen Betäubungsmitteln (BTM), im Volksmund „Drogen“ genannt.
  • 31.10.2014 BG sieht Mehrheit für juristische Klage gegen „ZUE"

    BG sieht Mehrheit für juristische Klage gegen „ZUE"
    WICKEDE. Dinge kritisch hinterfragen und auch den „gesunden Menschenverstand“ bei politischen Entscheidungen nicht außen vor lassen, will Vorsitzender Thomas Schäfer von der „Bürgergemeinschaft (BG) Wickede“. Bei der Jahreshauptversammlung der „BG“ am heutigen Donnerstagabend (30. Oktober 2014) im Saal der Gaststätte Erlenhof betonte er, dass man die eigene berufliche Kompetenz mit in das kommunale Entscheidungsgremium mit einbringen wolle. So sehe er seine Stärke als Controller beispielsweise im Bereich „Finanzpolitik“.
  • 30.10.2014 Geheime Abstimmung in öffentlicher Sondersitzung

    Geheime Abstimmung in öffentlicher Sondersitzung
    WICKEDE / WIMBERN. Die SPD-Fraktion im Wickeder Gemeinderat wird eine geheime Abstimmung für die öffentliche Sondersitzung am 13. November 2014 beantragen, wenn es um eine mögliche Klage gegen die zentrale Unterbringungseinrichtung des Landes für Asylbegehrende in Wimbern geht. Dies machte Wickedes SPD-Vorsitzender Helmut Bäcker am heutigen Donnerstag (30. Oktober 2014) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ deutlich, nachdem Fraktion und Ortsvereinsvorstand gestern Abend nicht-öffentlich zusammen mit Norbert Römer getagt hatten, seines Zeichens der SPD-Fraktionsvorsitzende im nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf.
  • 30.10.2014 Wickedes Bürgermeister spricht Tacheles und will sich mit Kollegen zu Massenunterkünften für Flüchtlinge austauschen

    Wickedes Bürgermeister spricht Tacheles und will sich mit Kollegen zu Massenunterkünften für Flüchtlinge austauschen
    WICKEDE. Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) hat die Initiative ergriffen und seine Amtskollegen sowie deren fachlich zuständige Abteilungsleiter aus ländlichen Kommunen mit großen Flüchtlingseinrichtungen zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen. Am kommenden Montag, 3. November 2014, wollen die Vertreter der betroffenen Städte und Gemeinden sich über Probleme mit den zentralen Unterbringungseinrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen für Asyl begehrende Flüchtlinge sowie mögliche Lösungsansätze austauschen.
  • 29.10.2014 Husky-Welpe erregt die Aufmerksamkeit der Passanten

    Husky-Welpe erregt die Aufmerksamkeit der Passanten
    WICKEDE. Ein hübsches Trio, welches man derzeit manchmal in der Wickeder Ortsmitte beim Spazierengehen beobachten kann. Und der kleine Husky-Welpe „Skycem“ mit seinen funkelnd blauen Augen erregt die Aufmerksamkeit zahlreicher Passanten, wenn er überall mit seiner kleinen Hunde-Stupsnase herumschnüffelt.
  • 29.10.2014 Senioren-Zentrum Häuser St. Raphael: Geräumiger Gewinn für die ganze Gemeinde

    Senioren-Zentrum Häuser St. Raphael: Geräumiger Gewinn für die ganze Gemeinde
    WIMBERN. Das Senioren-Zentrum „Häuser St. Raphael“ in Wimbern hat in den letzten zweieinhalb Jahren rund 4,8 Millionen Euro in Neu- und Umbauten investiert. Am heutigen Mittwoch (29. Oktober 2014) feierte das Alten- und Pflegeheim die Einweihung der neuen Räumlichkeiten mit Gottesdienst und anschließendem großem Festakt im Zelt.
  • 29.10.2014 SPD-Hintergrundgespräch mit Norbert Römer (MdL) zur außerordentlichen Ratssitzung am 13. November

    SPD-Hintergrundgespräch mit Norbert Römer (MdL) zur außerordentlichen Ratssitzung am 13. November
    WICKEDE. Welche Position beziehen die SPD-Ratsmitglieder bei der außerordentlichen Sitzung des Gemeinderates Wickede (Ruhr) am 13. November 2014, wenn es um eine mögliche Klage gegen die zentrale Unterbringungseinrichtung des Landes für Asyl­begehrende in Wimbern geht? Ein Hintergrundgespräch mit Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf, soll Mitgliedern aus SPD-Ratsfraktion und -Ortsvorstand am heutigen Mittwochabend (29. Oktober 2014) einige Entscheidungsgrundlagen liefern.
  • 28.10.2014 Ausgang rund um die Uhr – auch nach dem Zaunbau

    Ausgang rund um die Uhr – auch nach dem Zaunbau
    WIMBERN. Die ersten Pfosten für die Zentrale Unterbringungseinrichtung für Asylbewerber in Wimbern hatte die Bezirksregierung bereits mit der Ausweisung des ehemaligen Krankenhauses gesetzt. Nun setzt eine Fachfirma auch die lang versprochenen Zaunpfosten, die das Gelände der Massenunterkunft abgrenzen sollen. Dabei geht es nicht darum die Asylsuchenden im zaum (Zaun) zu halten – wie dies vielleicht bei einem Strafgefängnis oder einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung der Fall wäre.
  • 28.10.2014 Pizzeria Calabria hat einen neuen Inhaber

    WICKEDE. Zu seinem neunten Geburtstag am heutigen Tage (28. Oktober 2014) durfte er sich aussuchen, wohin er mit seiner Familie zum Mittagessen ausgehen wollte. Lukas Heine entschied sich für die Pizzeria Calabria am Schmitz Hof.
  • 28.10.2014 Groß, schön und gerade gewachsen sollte sie sein …

    Groß, schön und gerade gewachsen sollte sie sein …
    WICKEDE. Groß, schön und gerade gewachsen sollte sie sein – und möglichst in der Ruhrgemeinde beheimatet. – Wenn Sie jetzt denken, dass es sich hierbei um die Kriterien für die Wahl einer neuen „Miss Wickede“ handelt, liegen Sie leider falsch. Vielmehr sucht die Gemeinde Wickede (Ruhr) einen neuen Weihnachtsbaum für den heimischen Marktplatz vor dem Rathaus. Die Verwaltung wünscht sich neben den vorgenannten „Schönheitskriterien“ vor allem, dass der Baum leicht zu fällen und gut abzutransportieren ist.
  • 28.10.2014 Wickeder spielen künftig wichtige Rolle bei „Menden à la carte“

    Wickeder spielen künftig wichtige Rolle bei „Menden à la carte“
    WICKEDE / MENDEN. Hermann Niehaves (47) ist der neue „Kopf“ des Organisationsteams von „Menden à la carte“ und somit auch das „Gesicht“ des größten Stadtfestes im Märkischen Kreis. – Zudem nimmt im kommenden Jahr erstmals das Wickeder Restaurant „Haus Gerbens“ an dem größten Stadtfest im Märkischen Kreis teil.
  • 28.10.2014 Retten, löschen, bergen, schützen – und feiern

    Retten, löschen, bergen, schützen – und feiern
    WICKEDE. Zur jährlichen Floriansfeier trafen sich am Samstagabend (25. Oktober 2014) die aktiven und passiven Mitglieder des Wickeder Löschzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr).
  • 27.10.2014 Gerbens holt ersten Platz beim Gastronomiepreis

    Gerbens holt ersten Platz beim Gastronomiepreis
    WICKEDE. Mit dem ersten Platz in der Kategorie „Landhotel/Gasthof“ beim Westfälischen-Gastronomie-Preis 2014 wurde jetzt das Wickeder „Haus Gerbens“ ausgezeichnet. Im Rahmen einer großen Gala vor über 200 geladenen Gästen in der Rohrmeisterei Schwerte wurde der Preis von Betriebsleiter Björn Mündelein und der spanischen Küchenchefin Carmen Rodriguez-Garcia in Form einer Urkunde und eines Pokals entgegen genommen.
  • 27.10.2014 Juwelier: Keine Goldgrube – aber Lädchen lohnt sich

    Juwelier: Keine Goldgrube – aber Lädchen lohnt sich
    WICKEDE. Es war vielleicht nicht die sprichwörtliche „Goldgrube“ – finanziell gelohnt habe sich der An- und Verkauf von Gold sowie der Handel mit Uhren und Schmuck aber bis heute stets, erklärte Sultan Bas vom „Juwelier Bas“ an der Hauptstraße 87 am heutigen Montag (27. Oktober 2014) gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 27.10.2014 Bürger-Fragestunde im Soester Kreistag

    KREIS SOEST. Bürger können zu Beginn der nächsten Sitzung des Kreistages am Donnerstag, 30. Oktober 2014, um 17.00 Uhr im Soester Kreishaus Fragen zu Angelegenheiten des Kreises Soest stellen. Landrätin Eva Irrgang (CDU) gibt dann dazu Antworten.
  • 27.10.2014 Baum- und Strauchschnitt wird abgeholt / Bio-Müll wieder im 14-tägigen Rhythmus

    Baum- und Strauchschnitt wird abgeholt / Bio-Müll wieder im 14-tägigen Rhythmus
    WICKEDE. Die Gemeinde Wickede (Ruhr) macht darauf aufmerksam, das in der kommenden Woche (3. – 6. November 2014) parallel zur Abfuhr der Biomülltonnen auch der Baum- und Strauchschnitt kostenlos am Grundstück abgeholt wird.
  • 26.10.2014 War das ein Wochenende: Impressionen von der 30. Kegelgemeindemeisterschaft

    WICKEDE. Mit rund 400 aktiven Teilnehmern sei die Kegelgemeindemeisterschaft wohl das größte Sport-Event in Wickede, meinten die Organisatoren des Wettbewerbs am Wochenende gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Wir haben’s nicht nachrecherchiert, lassen diese Aussage der Wickeder Kegelgemeinschaft erst einmal so stehen, bis wir eventuell eines Besseren belehrt werden. Von Freitag bis Sonntag jedenfalls gaben sich die Kegelclubs im Keller des Bürgerhauses die Klinke in die Hand und rollten eine Kugel nach der anderen in die Vollen. Zwar wurde nicht jeder gleich Tagessieger und mancher Wurf ging auch in die Gosse. Gemeinsam Spaß bei ihrem Sport hatten sie aber wohl alle. Und macher wird am morgigen Montag wohl noch einen kleinen Muskelkater und vielleicht auch einen noch größeren Kater haben, weil zum sportlichen Kugelschieben für viele ja auch traditionell das klassische Bierstemmen gehört. ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"
  • 25.10.2014 Zwei ältere Damen durch Autofahren zu Fall gebracht

    Zwei ältere Damen durch Autofahren zu Fall gebracht
    WICKEDE. Leicht verletzt wurden zwei Rentnerinnen im Alter von 81 und 82 Jahren als sie am Freitagmittag (24. Oktober 2014) gegen 11.20 Uhr den Fußgängerüberweg am Lehmacker überqueren wollten.
  • 24.10.2014 Keiner glaubt, das bei ihm in nächster Zeit eingebrochen wird

    Keiner glaubt, das bei ihm in nächster Zeit eingebrochen wird
    WICKEDE. Eine gut funktionierende Nachbarschaft hat schon manchen Einbruch verhindert. Die kurze Information über den Gartenzaun: „Wir sind nächste Woche nicht da!“ – sollte eine selbstverständliche Sache in der Nachbarschaft sein. So fallen verdächtige Personen auf dem Grundstück nebenan auch sofort ins Auge und können über die Notrufnummer 110 an die Polizei gemeldet werden, rät die Kreispolizeibehörde Soest, die am Donnerstag (23. Oktober 2014) mit einem Info-Mobil auf dem Wickeder Wochenmarkt stand und Bürger über Einbruchsicherungen informierte.
  • 24.10.2014 Bürgermeister lässt die (Kegel-)Puppen tanzen

    Bürgermeister lässt die (Kegel-)Puppen tanzen
    WICKEDE. Bei der Kommunalwahl traf er ins Schwarze und wurde neuer Bürgermeister von Wickede. Und am heutigen Freitagabend (24. Oktober 2014) räumte er mit einer roten Kugel kräftig auf der Kegelbahn ab. Um 17.00 Uhr stand der neue Bürgermeister, Dr. Martin Michalzik (CDU), erstmals im Bürgerhaus bei der Eröffnung der Wickeder Kegelgemeindemeisterschaft im Fokus.
  • 24.10.2014 Zwei ältere Damen von Auto angefahren und leicht verletzt

    Zwei ältere Damen von Auto angefahren und leicht verletzt
    WICKEDE. Leicht verletzt wurden zwei Rentnerinnen im Alter von 81 und 82 Jahren als sie am Freitagmittag (24. Oktober 2014) gegen 11.20 Uhr den Fußgängerüberweg am Lehmacker überqueren wollten.
  • 23.10.2014 Wie entsorgt man das Herbstlaub am besten

    Wie entsorgt man das Herbstlaub am besten
    WICKEDE. Für Hobbygärtner stellt sich jetzt die Frage: Wie kann das Herbstlaub am einfachsten entsorgt werden, das sich in Beeten oder auf dem Rasen ansammelt? Wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mitteilt, gehört Laub nicht in die Restmülltonne. Die Biotonne eignet sich ebenfalls nicht, da sie nur eine begrenzte Aufnahmekapazität hat.
  • 23.10.2014 Bürger sollen sich am LEADER-Projekt beteiligen

    WICKEDE. Was soll in Wickede (Ruhr), Ense oder Fröndenberg anders werden, damit die Lebensqualität der Bürger erhalten oder gesteigert bleibt? Wer hat Ideen und Tatkraft, um Aktionen oder Investitionen in Wickede und Nachbargemeinden umzusetzen, die das Umfeld schöner machen und den sozialen Zusammenhalt stärken? Soll ein Bürgerbus kommen? Was wertet das Ruhrtal und die Zentren der einzelnen Orte für die Einwohner und ihre Gäste auf? Das sind einige Fragen, die am Montagabend (27. Oktober 2014) ab 18.30 Uhr im Wickeder Bürgerhaus die zweite Ideenwerkstatt für das regionale LEADER-Projekt stellt.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON