Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 23.10.2020 Pilot noch immer im Krankenhaus

    Pilot noch immer im Krankenhaus
    ARNSBERG. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig hat am heutigen Freitag (23. Oktober 2020) einen Zwischenbericht zum Absturz der "Cessna 401A" am 28. August 2020 am Flugplatz Arnsberg-Menden in Voßwinkel veröffentlicht. Dabei waren der 73-jährige Pilot aus Herne sowie eine 52-jährige Frau aus Dortmund und ein 68-jähriger Mann aus Bochum schwer verletzt worden. Die drei Insassen des Luftfahrzeugs mussten mit Rettungshubschraubern zur medizinischen Behandlung in verschiedene Unfallkliniken geflogen werden. Außerdem wurde der Tiefdecker durch den Aufprall auf den Boden zerstört.
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.

Keine Einträge vorhanden

  • 23.10.2014 Wie entsorgt man das Herbstlaub am besten

    Wie entsorgt man das Herbstlaub am besten
    WICKEDE. Für Hobbygärtner stellt sich jetzt die Frage: Wie kann das Herbstlaub am einfachsten entsorgt werden, das sich in Beeten oder auf dem Rasen ansammelt? Wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mitteilt, gehört Laub nicht in die Restmülltonne. Die Biotonne eignet sich ebenfalls nicht, da sie nur eine begrenzte Aufnahmekapazität hat.
  • 23.10.2014 Bürger sollen sich am LEADER-Projekt beteiligen

    WICKEDE. Was soll in Wickede (Ruhr), Ense oder Fröndenberg anders werden, damit die Lebensqualität der Bürger erhalten oder gesteigert bleibt? Wer hat Ideen und Tatkraft, um Aktionen oder Investitionen in Wickede und Nachbargemeinden umzusetzen, die das Umfeld schöner machen und den sozialen Zusammenhalt stärken? Soll ein Bürgerbus kommen? Was wertet das Ruhrtal und die Zentren der einzelnen Orte für die Einwohner und ihre Gäste auf? Das sind einige Fragen, die am Montagabend (27. Oktober 2014) ab 18.30 Uhr im Wickeder Bürgerhaus die zweite Ideenwerkstatt für das regionale LEADER-Projekt stellt.
  • 22.10.2014 Meine Meinung …

    Meine Meinung …
    WIMBERN. Ein Auflauf von Asylsuchenden auf dem Fußweg neben der Mendener Straße in Wimbern. Auf der Fahrbahn halten ein Notarzt-Einsatz-Fahrzeug (NEF) und Rettungs-Transport-Wagen (RTW) mit Blaulicht. WEITER LESEN
  • 22.10.2014 Medienvertreter von Besichtigung mit Milk ausgeschlossen

    Medienvertreter von Besichtigung mit Milk ausgeschlossen
    WIMBERN. Ist „das Ende der Fahnenstange“ bei 650 Bewohnern in der Unterbringungseinrichtung für Asylsuchende in Wimbern wirklich erreicht? Regierungsvizepräsident Volker Milk von der Bezirksregierung Arnsberg soll dies am heutigen Mittwochvormittag (22. Oktober 2014) bei einer Besichtigung der Einrichtung gegenüber Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) so geäußert haben. Dies bestätigte Michalzik im Gespräch mit Medienvertretern.
  • 22.10.2014 Keine Sanktionsmöglichkeiten gegen problematische Asylbewerber

    Keine Sanktionsmöglichkeiten gegen problematische Asylbewerber
    WIMBERN / DÜSSELDORF. Die Flüchtlinge seien in Wimbern humanitär und gut untergebracht, bilanzierte Eckhard Uhlenberg (CDU) am heutigen Mittwoch (22. Oktober 2014) nach einem Besuch der Unterbringungseinrichtung für Asylbegehrende in Wimbern. Zusammen mit seinem Landtagsfraktionskollegen Werner Lohn aus Geseke zog der nordrhein-westfälische Landtagsvizepräsident eine positive Bilanz der Zustände in Wimbern.
  • 22.10.2014 Opfer eines Einbruchs kann jeder werden

    Opfer eines Einbruchs kann jeder werden
    KREIS SOEST. Opfer eines Einbruchs zu werden auf diesen Gedanken kommen die wenigsten Menschen. "Bei mir gibt es doch eh nichts zu holen – warum sollten die hier einbrechen?" denkt sich manch Haus- oder Wohnungsinhaber. – Anders sieht es bei denen aus, die schon einmal in der Rolle des Opfers waren.
  • 22.10.2014 Grüne Landespolitikerin in der Gemeinde zu Gast: Eintrag ins Goldene Buch

    Grüne Landespolitikerin in der Gemeinde zu Gast: Eintrag ins Goldene Buch
    WICKEDE. Eine knappe Stunde war Dagmar Hanses (MdL), Bündnis ‚90 / Die Grünen, am heutigen Mittwochmorgen (22. Oktober 2014) im Wickeder Rathaus bei Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) zu Gast. Dabei trug sich die Grüne Landtagsabgeordnete aus Warstein auch ins Goldene Buch der Gemeinde Wickede (Ruhr) ein.
  • 22.10.2014 Rehe von wildernden Hunden gehetzt und gerissen

    Rehe von wildernden Hunden gehetzt und gerissen
    REGION. Wer mit seinem Hund in Wald und Flur spazieren geht, der sollte sich vorher eine möglichst ehrliche Antwort auf die Frage geben, ob sein Vierbeiner Wildtieren nachstellt oder nicht.
  • 21.10.2014 Durchgangsverbot schon wieder demontiert

    Durchgangsverbot schon wieder demontiert
    WIMBERN. Kaum waren die mehrsprachigen „Durchgang verboten“-Schilder an den Eingängen zum Heilig-Geist-Kloster angebracht, schon sind sie wieder demontiert. Und es hängt – zumindest an einem der zwei Zufahrten – wieder das althergebrachte schwarz-weiße Schild: „Privatweg – Durchgang auf eigene Gefahr“.
  • 21.10.2014 Bald mehr Flüchtlinge als Einheimische in Wimbern?

    Bald mehr Flüchtlinge als Einheimische in Wimbern?
    WIMBERN. Wird die Zahl der Flüchtlinge die Zahl der Einheimischen in Wimbern noch in diesem Jahr übersteigen? Die Frage scheint berechtigt, denn während die Bevölkerungszahl im ländlichen Bereich ja bekanntlich stetig sinkt, wächst die Zahl der Asylbewerber explosionsartig.
  • 21.10.2014 Rezepte gegen Rowdys und Kriminelle

    Rezepte gegen Rowdys und Kriminelle
    WICKEDE. Diebstähle und Drängeleien sowie alkoholisierte und aggressive Asylbewerber bereiten einigen Geschäften in der Gemeinde derzeit erhebliche Probleme. Es ist eine Minderheit, die sich daneben benimmt und die durch negatives Verhalten für ein schlechtes Image sorgt.
  • 21.10.2014 Abgebrannt: Flutlichtmasten der TV-Tennisanlage demontiert

    Abgebrannt: Flutlichtmasten der TV-Tennisanlage demontiert
    WICKEDE. Demontiert wurden am Montag (20. Oktober 2014) die Flutlichtmasten an der TV-Tennis-Anlage an der Hauptstraße. Die alten Masten seien teilweise nicht mehr standsicher gewesen, erklärte dazu Fachbereichsleiter Markus Kleindopp vom Bauamt der Gemeinde Wickede (Ruhr).
  • 21.10.2014 Einbruch-Versuch am EDEKA-Supermarkt

    Einbruch-Versuch am EDEKA-Supermarkt
    WICKEDE. Einbruch im EDEKA-Markt von Martin Hahn: In der Nacht zu Dienstag versuchten bislang unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe an dem Supermarkt in der Christian-Liebrecht-Straße aus der Fassung zu hebeln. Der Versuch misslang.
  • 21.10.2014 Beleuchtung für’s Bürgerhaus: Billigere Betriebskosten

    Beleuchtung für’s Bürgerhaus: Billigere Betriebskosten
    WICKEDE. Mehr als 2.000,00 Euro Betriebskosten bei der Beleuchtung im Bürgerhaus will die Gemeinde Wickede (Ruhr) künftig sparen, so Frank Knop vom Bauamt gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". – Die Betriebskosten langfristig zu senken gehöre zur geplanten Konsolidierung im Rahmen der Haushaltssicherung der Kommune, ergänzt Fachbereichsleiter Markus Kleindopp.
  • 21.10.2014 Landtagsabgeordnete besuchen am Mittwoch das Rathaus und das Flüchtlingsheim

    Landtagsabgeordnete besuchen am Mittwoch das Rathaus und das Flüchtlingsheim
    DÜSSELDORF / WICKEDE / WIMBERN. Die jugend- und rechtspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Grüne im nordrhein-westfälischen Landtag, Dagmar Hanses, kommt am morgigen Mittwoch (21. Oktober 2014) um 9.00 Uhr zu einem „Antrittsbesuch“ ins Wickeder Rathaus.
  • 21.10.2014 Zunehmende Zahl von Ladendiebstählen durch Asylbewerber aus Wimbern

    Zunehmende Zahl von Ladendiebstählen durch Asylbewerber aus Wimbern
    WICKEDE / WIMBERN. Die Anzahl der Ladendiebstähle in Wickede, die bei der Polizei angezeigt wurden, haben sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Dies geht aus der offiziellen Statistik der Kreispolizeibehörde Soest für die Ruhrgemeinde hervor.
  • 20.10.2014 Heimat zu haben, ist eine Sehnsucht des Menschen

    Heimat zu haben, ist eine Sehnsucht des Menschen
    WICKEDE / WIEHAGEN. Nachstehend veröffentlichen wir Auszüge aus der Rede von Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Vertreter der Gemeinde Wickede (Ruhr), nach dem Gottesdienst an der Bergkapelle am Sonntag (19. Oktober 2014) (wir berichteten). Er hat sich in diesem Zusammenhang zum Thema „Heimat“ einige Gedanken gemacht, die wir hier gerne nochmals veröffentlichen.
  • 20.10.2014 Wickeder Wahrzeichen: die Bergkapelle in Wiehagen

    Wickeder Wahrzeichen: die Bergkapelle in Wiehagen
    WICKEDE / WIEHAGEN. Die Bergkapelle auf dem Meinerksberg erstrahlt in neuem Glanz. Vor allem in der Dunkelheit. Denn dann wird das kleine Gotteshaus im Grenzbereich von Wickede und Wiehagen künftig mit Strahlern beleuchtet.
  • 20.10.2014 Innenminister will Bürgermeister aus Gemeinden mit Unterkünften für Asylbewerber zum Gespräch einladen

    Innenminister will Bürgermeister aus Gemeinden mit Unterkünften für Asylbewerber zum Gespräch einladen
    WICKEDE / HEMER / DÜSSELDORF. Der offene Brief von Bürgermeister Michael Esken (CDU) aus der Nachbarstadt Hemer vom vergangenen Freitag an den nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) (wickede.ruhr HEIMAT ONLINE berichtete) hat eine erste Reaktion des Ministers hervorgerufen: Heute Vormittag (20. Oktober) führte Hemers Bürgermeister Michael Esken ein Telefongespräch mit Innenminister Ralf Jäger.
  • 20.10.2014 Rückfahrt mit der Bahn aus Leipzig: Junge Union sah alt aus

    Rückfahrt mit der Bahn aus Leipzig: Junge Union sah alt aus
    WICKEDE. Viele Bahnreisende waren an diesem Wochenende vom Lokführer-Streik betroffen. Am Wickeder Bahnhof gab es nach Auskunft der DB-Pressestelle in Düsseldorf am heutigen Montag (20. Oktober 2014) allerdings am Samstag und Sonntag nur recht wenige Ausfälle. Zumindest im Zwei-Stunden-Takt seien beispielsweise die Züge nach Winterberg gefahren.
  • 20.10.2014 Motorradunfall mit schwer verletzter Fahrerin

    Motorradunfall mit schwer verletzter Fahrerin
    WICKEDE. Ein Motorrad-Unfall ereignete sich am gestrigen Sonntag (19. Oktober 2014) gegen 12.20 Uhr auf der Christian-Liebrecht-Straße. Eine 35-jährige Wickederin war mit ihrem Motorrad in Richtung der Straße „Am Lehmacker“ unterwegs. Dabei verlor sie in Höhe des Edeka-Parkplatzes die Gewalt über ihre Kawasaki und stürzte aus bislang unbekannter Ursache um. Auf Grund ihrer schweren Verletzungen musste sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000,00 Euro.
  • 20.10.2014 „Durchgang verboten“ – Ordensfrauen setzen Flüchtlingsstrom neue Grenzen

    „Durchgang verboten“ – Ordensfrauen setzen Flüchtlingsstrom neue Grenzen
    WIMBERN. Die Steyler Missionsschwestern im Heilig-Geist-Kloster in Wimbern setzen dem Flüchtlingsstrom, der alltäglich vor ihrem Haus herzieht, klare Grenzen: Künftig möchten die Ordensfrauen nicht mehr, dass immer mehr Asylsuchende aus der Unterbringungseinrichtung der Bezirksregierung im ehemaligen Marien-Krankenhaus ihren Garten als öffentlichen Park betrachten und um den ganzen Gebäudekomplex an der Mendener Straße herumschleichen.
  • 20.10.2014 Neuapostolische Kirchengemeinde feiert Jubiläum

    Neuapostolische Kirchengemeinde feiert Jubiläum
    WICKEDE. Ihr 25-jähriges Bestehen feierte an diesem Wochenende (18. und 19. Oktober 2014) die Neuapostolische Kirchengemeinde in Wickede (Ruhr). Im Rahmen des Gemeindejubiläums hatte man am Samstag zum Tag der offenen Tür in das neuapostolische Gotteshaus an der Kirchstraße in Wiehagen eingeladen.
  • 20.10.2014 Wie geht’s mit der Gerken-Schule weiter?

    Wie geht’s mit der Gerken-Schule weiter?
    WICKEDE. Wie entwickelt sich die Gerken-Schule respektive Sekundarschule in Wickede weiter? Die Gemeinde Wickede (Ruhr) lädt zu einer diesbezüglichen Informationsveranstaltung für Dienstag, 21. Oktober 2014, ab 18.00 Uhr in den großen Saal des Bürgerhauses ein. Vorgestellt werden sollen im Rahmen der Veranstaltung die Um- und Ausbaupläne für die Wickeder Sekundarschule.
  • 18.10.2014 Wiedersehen nach 30 Jahren: Ehemalige Gerken-Schüler trafen sich bei Garte

    Wiedersehen nach 30 Jahren: Ehemalige Gerken-Schüler trafen sich bei Garte
    WICKEDE. Vor 30 Jahren besuchten sie gemeinsam das neunte Schuljahr. Ein Drittel von ihnen ging danach in die Berufsausbildung. Der Rest besuchte auch noch das zehnte Schuljahr und beendete erst dann den Besuch der Gerken-Hauptschule.
  • 18.10.2014 Zwei volle Busse: Mit der KFD zum Shopping nach Venlo

    Zwei volle Busse: Mit der KFD zum Shopping nach Venlo
    WICKEDE (RUHR) / VENLO. Zum großen Einkaufsbummel nach Venlo brachen am heutigen Samstag (18. Oktober 2014) rund 120 Frauen mit der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) aus der St.-Antonius-Kirchengemeinde auf. Bereits kurz nach Sonnenaufgang startete man vom Sankt-Josef-Kindergarten aus mit zwei Bussen in die südniederländische Grenzstadt.
  • 17.10.2014 Brandstifter noch nicht ermittelt

    Brandstifter noch nicht ermittelt
    WICKEDE. Es war wohl doch nur ein Strohfeuer, was eine anderes lokales Medium jetzt mit einer Meldung entfacht hat: Die Ermittlungen der Polizei bei der Fahndung nach den Brandstiftern in der Region sind beileibe noch nicht von Erfolg gekrönt. Pressesprecher Frank Meiske von der Kreispolizeibehörde Soest stellte dazu am heutigen Freitag (17. Oktober 2014) auf Nachfrage des lokalen Nachrichtenportals „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ fest: „Eine Festnahme steht noch nicht in Aussicht!“
  • 17.10.2014 Scharfe Kritik an Innenminister und Landesregierung

    Scharfe Kritik an Innenminister und Landesregierung
    WICKEDE / HEMER / DÜSSELDORF. Erneut scharfe Kritik an Innenminister Ralf Jäger (SPD) und der nordrhein-westfälischen Landesregierung in Düsseldorf. Bürgermeister Michael Esken (CDU) aus der Nachbarstadt Hemer schreibt in einem offenen Brief, dass er „fassungslos ob des Verhaltens der Landesregierung“ sei. Es sei unmöglich wie die Regierung mit der Stadt in Bezug auf die Asylbewerberunterkunft in Hemer-Deilinghofen umgehe, wo derzeit 700 Flüchtlinge wohnen.
  • 17.10.2014 Bürgermeister dankt Jugendlichen, die die Vergewaltigung im Bernhard-Bauer-Park gestoppt haben

    Bürgermeister dankt Jugendlichen, die die Vergewaltigung im Bernhard-Bauer-Park gestoppt haben
    WICKEDE. Mit einer persönlichen Anerkennung bedankte sich Bürgermeister Martin Michalzik (CDU) jetzt bei einer Gruppe von Jugendlichen, die vor einigen Tagen einem Gewaltopfer bei einer Vergewaltigung im Bernhard-Bauer-Park in Wickede (wir berichteten) zu Hilfe gekommen waren. Michalzik empfing die Jugendlichen dazu im Wickeder Rathaus.
  • 17.10.2014 Ruhrknappen: Kartenvorverkauf für Fan-Bus zum Heimspiel

    Ruhrknappen: Kartenvorverkauf für Fan-Bus zum Heimspiel
    WICKEDE. Der Schalke-Fan-Club "Wickeder Ruhrknappen" setzt zum Heimspiel des "FC Schalke 04" gegen den "FC Augsburg" einen Fan-Bus ein. Kartenverkauf für diese Partie ist am kommenden Montag, 20. Oktober 2014, um 19.04 Uhr in der Vereinsgaststätte Garte in Wickede.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON