Hundefäkalien auf Kinderspielplätzen

08.10.2014

WICKEDE. Sandkästen auf Spielplätzen sind keine Hundeklos. Darauf macht der Bauhof der Gemeinde Wickede (Ruhr) aufmerksam. Immer wieder sei es in jüngster zu Verunreinigungen durch die Vierbeiner gekommen, so Bauhofleiter Reiner Kräenfeld im Gespräch mit dem lokalen Nachrichtenportal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Unvernünftige Herrchen und Frauchen gingen offenbar immer wieder mit ihren Tieren zum Gassi gehen auf Spielplätze, wo die unwissenden Wesen dann ihre großen und kleinen Geschäfte auf Flächen verrichteten, auf denen später wieder Kinder spielen würden. Dies sei einfach ekelig und unhygienisch, so Kräenfeld.

Wer nun glaubt, dass die entsprechenden Hundehalter oder -halterinnen ihre Tiere vielleicht nur ohne großes Nachdenken auf die Grün-, Mulch- und Sandflächen machen ließen, irrt allerdings. 

Während es viele vernünftige Tierhalter gibt, die ihre Hunde natürlich außerhalb von Spielplätzen ihr dringendes Geschäft verrichten lassen, gibt es auch die uneinsichtigen Bürger. 

Wenn sie von Mitarbeitern des Bauhofes auf ihr Fehlverhalten beziehungsweise das ihrer Hunde angesprochen werden, reagieren sie noch pampig. 

Wofür man denn schließlich Hundesteuer bezahle, müssen sich die Bauhofmitarbeiter dann beispielsweise anhören.

Die Gemeindeverwaltung und der Bauhof appellieren aber trotzdem nochmals an alle verantwortlichen Halter, dass sie dafür sorgen, dass ihre Vierbeiner keine Hinterlassenschaften auf Spielplätzen verursachen. Sie möchten doch Rücksicht darauf nehmen, dass die Gesundheit von Kleinkindern durch tierische Fäkalien gefährdet werde.

Selbst bei Pfotenspuren in Sandkästen müssen die Bauhofmitarbeiter ja davon ausgehen, dass der Sand für die spielenden Kleinkinder eventuell verunreinigt ist und ausgetauscht werden muss.

Übrigens: Mal kurz eben einen Spielplatz beim Spaziergang mit dem möglichst angeleinten Hund zu überqueren ist natürlich kein Verbrechen, so lange dies ohne Hinterlassenschaften funktioniert.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

Hunde sollten zum Gassi gehen nicht auf Spielplätze geführt werden: Der Bauhof der Gemeinde appelliert an die Vernunft von Herrchen und Frauchen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Hunde sollten zum Gassi gehen nicht auf Spielplätze geführt werden: Der Bauhof der Gemeinde appelliert an die Vernunft von Herrchen und Frauchen. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON