Nackte Notdurft: Ein Männlein steht im Walde

14.10.2014

WERL / WICKEDE. „Da ist ein nackter Mann im Wald“ soll eine Zeugin am Dienstag (14. Oktober 2014) gegen 11.15 Uhr der Leitstelle der Kreispolizeibehörde in Soest gemeldet haben. LESEN SIE WEITER

Eine eingesetzte Polizeistreife habe daraufhin auch kurze Zeit später im Werler Stadtwald – in der Nähe des Parkplatzes an der Wickeder Straße – einen 54-jährigen Dortmunder entdeckt, der offensichtlich unbekleidet war, so die Pressestelle der Polizei in einer aktuellen Meldung.

Seinen eigenen Angaben zufolge wollte der nackte Mann angeblich nur seine Notdurft verrichten.

Als er die Zeugin gesehen hätte, hätte er sich hinter einem Baum verstecken wollen.

Warum er jedoch seinen Toilettengang in Gottes freier Natur nun unbedingt ganz nackt erledigen musste, blieb unbeantwortet.

Schließlich kleidete er sich im Beisein der Beamten an seinem geparkten Fahrzeug wieder an.

Die Polizisten ließen den Dortmunder anschließend davon fahren.

Eine Anzeige wegen Exibitionismus wurde – laut Polizeipressestelle – nicht geschrieben.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“     

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON