Innenminister will Bürgermeister aus Gemeinden mit Unterkünften für Asylbewerber zum Gespräch einladen

20.10.2014

WICKEDE / HEMER / DÜSSELDORF. Der offene Brief von Bürgermeister Michael Esken (CDU) aus der Nachbarstadt Hemer vom vergangenen Freitag an den nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) (wickede.ruhr HEIMAT ONLINE berichtete) hat eine erste Reaktion des Ministers hervorgerufen: Heute Vormittag (20. Oktober) führte Hemers Bürgermeister Michael Esken ein Telefongespräch mit Innenminister Ralf Jäger.

Dabei wurden auch die von Michael Esken geäußerten Kritikpunkte am Verhalten der Landesregierung erörtert. 

Als Ergebnis sei festzuhalten, dass der Innenminister die Bedeutung des Themas Asylbewerberunterkünfte für die betroffenen Kommunen scheinbar erkannt habe und nunmehr die betroffenen Standortbürgermeister kurzfristig auch zu einem Gespräch einladen wolle, so die Pressestelle der Stadt Hemer.

Eingeladen werden dürfte zu dem Treffen in Düsseldorf wohl auch der Wickeder Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU).

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

Innenminister Ralf Jäger (SPD)
Innenminister Ralf Jäger (SPD)

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON