Keiner glaubt, das bei ihm in nächster Zeit eingebrochen wird

24.10.2014

WICKEDE. Eine gut funktionierende Nachbarschaft hat schon manchen Einbruch verhindert. Die kurze Information über den Gartenzaun: „Wir sind nächste Woche nicht da!“ – sollte eine selbstverständliche Sache in der Nachbarschaft sein. So fallen verdächtige Personen auf dem Grundstück nebenan auch sofort ins Auge und können über die Notrufnummer 110 an die Polizei gemeldet werden, rät die Kreispolizeibehörde Soest, die am Donnerstag (23. Oktober 2014) mit einem Info-Mobil auf dem Wickeder Wochenmarkt stand und Bürger über Einbruchsicherungen informierte.

Folgende Punkte sollten – nach Empfehlung eines Soester Polizeisprechers – berücksichtigt werden, um die eigene Nachbarschaft „sicherer“ zu machen:

– Langsam fahrende Autos mit auswärtigen Kennzeichen, die nicht in „ihr“ Wohngebiet gehören, sollte man genauer beobachten und sicherheitshalber das Autokennzeichen notieren. Denn vielleicht suchen Einbrecher gerade ein lohnendes Objekt.

– Wenn Fremde im Haus an mehreren Wohnungsklingeln schellen oder auf dem Nachbargrundstück umher streifen, sollten sie ebenfalls genauer hinschauen. Vielleicht sind es Einbrecher, die nur feststellen wollen, ob jemand zu Hause ist.

– Scheinbar grundlos wartende Unbekannte auf der Straße, im Hausflur oder im geparkten Auto könnten Typen sein, die vielleicht für ihre diebischen Kumpels nur Schmiere stehen. Sprechen Sie fremde Personen an und verständigen sie gegebenenfalls die Polizei über die Notrufnummer 110

– Nicht immer sind es Handwerker, wenn ihnen im Treppenhaus eines Mehrfamilien-Gebäudes leise Bohr- oder Hebelgeräusche zu Ohren kommen oder sie das Holz einer Tür splittern hören. Vielleicht sind es auch Geräusche eines Einbruchs. Machen sie sich deshalb bemerkbar und schauen sie nach dem Rechten!

– Wenn Haustürverkäufer oder Werber sich auffällig benehmen, wollen sie vielleicht nur die Türsicherungen ausspionieren. Verdächtige Personen sollten sofort über die Polizei-Notruf-Nummer 110  gemeldet werden.

Die Polizei rät: „Pflegen Sie Kontakte zu ihren Nachbarn für mehr Lebensqualität und Sicherheit, denn in einer aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher und Diebe weniger Chancen!“

Zur Sicherung von Häusern und Wohnung bietet ein spezielles Team der Polizei seine sachkundige Beratung an. Nutzen sie dies – bevor es zu spät ist!

 

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

Die Kreispolizeibehörde Soest auf dem Wickeder Wochenmarkt FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Kreispolizeibehörde Soest auf dem Wickeder Wochenmarkt FOTO: ANDREAS DUNKER
Ein Einbruch läuft häufig in wenigen Sekunden ab. Insbesondere Türen und Fenster im Erdgeschoss können blitzschnell aufgehebelt werden, wenn sie nicht besonders gesichert sind. FOTO: VERBAND WOHNEIGENTUM
Ein Einbruch läuft häufig in wenigen Sekunden ab. Insbesondere Türen und Fenster im Erdgeschoss können blitzschnell aufgehebelt werden, wenn sie nicht besonders gesichert sind. FOTO: VERBAND WOHNEIGENTUM

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON