Brandstifter noch nicht ermittelt

17.10.2014

WICKEDE. Es war wohl doch nur ein Strohfeuer, was eine anderes lokales Medium jetzt mit einer Meldung entfacht hat: Die Ermittlungen der Polizei bei der Fahndung nach den Brandstiftern in der Region sind beileibe noch nicht von Erfolg gekrönt. Pressesprecher Frank Meiske von der Kreispolizeibehörde Soest stellte dazu am heutigen Freitag (17. Oktober 2014) auf Nachfrage des lokalen Nachrichtenportals „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ fest: „Eine Festnahme steht noch nicht in Aussicht!“

Man habe zwar weitere Ansätze, die verfolgt werden müssten, aber noch keine Zeugen oder Indizien, die auf einen konkreten Täter hinweisen würden.

Wie bekannt, waren in der jüngsten Vergangenheit vermutlich mehrere Brandstifter kreisweit unterwegs.

In Wickede hatte unter anderem ein Holzstapel am Bootshaus des Kanu-Clubs sowie ein Echthauser Gartenhäuschen in Flammen gestanden.

In der gesamten Region hatten in jüngster Vergangenheit zudem immer wieder Strohballen in Flammen gestanden.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

Brand am Bootshaus: Feuerwehr und Polizei im Einsatz ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Brand am Bootshaus: Feuerwehr und Polizei im Einsatz ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON