Anliegerversammlung zur Erneuerung der Erlenstraße

06.11.2014

WICKEDE. Die Erlenstraße – zwischen Ringstraße und Föndenberger Straße – soll in den nächsten zwei Jahren erneuert und ausgebaut werden. Vertreter der Kommune stellten die Planungen dazu am Mittwochabend (5. November 2014) im Rahmen einer Anliegerversammlung im Seminarraum 3 des Bürgerhauses vor.

Die Fahrbahn werde in ähnlichem Verlauf wie bislang neu gebaut, heißt es dazu heute in einer Pressemitteilung der Kommune. Zusätzlich solle auf der Südseite ein Gehweg entstehen sowie die Wasserführung verbessert und die Straßenbeleuchtung erneuert werden.

Bauabschnitt von der Ringstraße bis zum Grünen Weg

Laut Investitionsplanung der Kommune ist für 2015 ein erster Bauabschnitt von der Ringstraße bis kurz vor der Einmündung Grüner Weg vorgesehen.

Anlieger, Behördenvertreter und Kommunalpolitiker

Die Gemeinde hatte die Grundstückseigentümer dieses Ausbauabschnittes sowie einige Mitglieder der Ratsfraktionen ins Bürgerhaus eingeladen, um über die Planungen zu informieren und über Details der Maßnahme zu diskutieren.

Heinz-Georg Wirzfeld (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Planung-, Bau- und Umweltangelegenheiten, begrüßte dazu zahlreiche Interessierte.

Sechzig Jahre alte Straße

Anschließend erläuterte Fachbereichsleiter Markus Kleindopp die Gründe für die Erneuerung der inzwischen sechzig Jahre alten Straße.

Informationen vom externen Ingenieurbüro

Konkrete Informationen zur Bauplanung gab danach Donald Welling vom gleichnamigen externen Ingenieurbüro. Welling stellte darüber hinaus verschiedene Ausbaumöglichkeiten für den weiteren Verlauf der Erlenstraße vor.

Untersuchung der Grundstücksanschlussleitungen und notwendiger Sanierungsbedarf 

Nachfolgend wurde seitens der Gemeindeverwaltung über die bereits durchgeführte Untersuchung der Grundstücksanschlussleitungen sowie den zu erwartenden Sanierungsbedarf und die geschätzten Gesamtkosten nebst der zu erwartenden Beteiligungshöhe für die Anlieger über die so genannten Straßenbaubeiträge informiert.

Notwendigkeit der Erneuerung nicht in Frage gestellt 

In der sachlichen Diskussion zwischen Anliegern und Vertretern der Kommune wurde die Notwendigkeit der Erneuerung nicht in Frage gestellt.

Kann der Missbrauch als Abkürzung verhindert werden? 

Bemängelt wurde von einigen Anliegern, dass die Straße immer noch als Abkürzung von einigen externen Fahrern missbraucht würde, obwohl sie von der Beschilderung her nur für den Anlieger-Verkehr freigegeben sei.

Einige Anlieger zweifelten an, dass die geplanten baulichen Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung diesen Missbrauch künftig verhindern würden. Vorgesehen sind dazu Einengungen am Straßenanfang und -ende sowie gegenüber dem Wiesengrund und eine spezielle Fahrbahnerhöhung am Ausbauende in Richtung Fröndenberger Straße.

Möglichkeit einer Einbahnstraßen-Regelung diskutiert

Rege diskutiert wurde über die Frage, ob man die Erlenstraße eventuell auch als Einbahnstraße ausweisen solle, um externen Verkehr herauszuhalten.

Die Vertreter der Gemeindeverwaltung zeigten sich von dieser Variante nicht überzeugt, da damit auch erhebliche Einschränkungen für die Anlieger selbst verbunden seien.

Eventuell zusätzliche Fahrbahnerhöhung seitens der Ringstraße

Eine Anregung möglichst eine zusätzliche Fahrbahnerhöhung im Bereich kurz hinter der Einfahrt aus der Ringstraße anzuordnen, soll vom Ingenieurbüro Welling fachlich geprüft werden.

Straßenbäume sollen Passanten mit Kinderwagen und Rollatoren nicht behindern

Erhalten bleiben sollen fast alle vorhandenen Straßenbäume. Lediglich zwei zu dicht stehende Bäume sollen im Zuge der Baumaßnahme beseitigt werden. Dafür kämen im westlichen Straßenbereich vier neue Bäume hinzu, hieß es seitens der Kommune.

 Auf Nachfrage versicherte Diplom-Ingenieur Donald Welling, dass die Baumstandorte im Gehwegbereich so gewählt seien, dass Passanten mit Kinderwagen und Rollatoren ohne Probleme vorbei könnten.

Beleuchtung für den Bordstein und nicht für die Bäume

Auf Anregung eines Anliegers soll nochmals geprüft werden, ob es – angesichts der Straßenbäume – nicht besser ist, die Straßenbeleuchtung auf der Nordseite zu belassen.

Hintergrund der Anregung des Anliegers war, dass die Laternen ja nicht die Bäume sondern den Bordstein beleuchten sollten.

Interessante Informationen und sachliche Diskussionen

Zum Abschluss bedankte sich Fachbereichsleiter Markus Kleindopp für den regen Meinungsaustausch und die offene Diskussion.

Auch mehrere Anlieger bestätigten im Nachgespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“, dass man gut informiert worden sei und sachlich mit den kommunalen Vertretern habe diskutieren können.

Beginn voraussichtlich im März 2015

Kleindopp erklärte zum Zeitplan, dass man je nach Wetterlage bereits im März 2015 mit der voraussichtlich vier Monate dauernden Maßnahme in der Erlenstraße beginnen wolle.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

Die Gemeinde-Vertreter: Ludger Böhmer, Markus Kleindopp (Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Umwelt), Donald Welling von dem gleichnamigen externen Ingenieur-Büro, Christian Drees und Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) (von links) FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Gemeinde-Vertreter: Ludger Böhmer, Markus Kleindopp (Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Umwelt), Donald Welling von dem gleichnamigen externen Ingenieur-Büro, Christian Drees und Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) (von links) FOTO: ANDREAS DUNKER
Anlieger und Kommunalpolitiker bei der Versammlung zur Erneuerung der Erlenstraße FOTO: ANDREAS DUNKER
Anlieger und Kommunalpolitiker bei der Versammlung zur Erneuerung der Erlenstraße FOTO: ANDREAS DUNKER
Anlieger und Kommunalpolitiker bei der Versammlung zur Erneuerung der Erlenstraße FOTO: ANDREAS DUNKER
Anlieger und Kommunalpolitiker bei der Versammlung zur Erneuerung der Erlenstraße FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Reiter-Tage des Reitvereins „Birkenbaum“

    Mi, 21.08.2019

    Reiter-Tage des Reitvereins „Birkenbaum“ am Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. August 2019, auf dem Pferdehof Arndt an der Wickeder Straße in Wiehagen

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 21.08.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 21. August 2019, zwischen 16 und 20 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 22.08.2019

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Donnerstag, 22. August 2019, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Exkursion des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 24.08.2019

    In Arbeit

  • Fahrt zum Neheimer Lampenmuseum

    Sa, 24.08.2019

    Fahrt des Vereins für Geschichte und Heimatpflege der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 24. August 2019, zum Lampen-Museum nach Arnsberg-Neheim. Die Teilnehmer treffen sich zur Bildung von Fahrgemeinschaften mit privaten Autos am Bürgerhaus. Abfahrt ist um 14.30 Uhr.

  • Feuerwehr-Fest der Löschgruppe Wimbern

    So, 25.08.2019

    Feuerwehr-Fest der Löschgruppe Wimbern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Sonntag, 25. August 2019, in und an der Schützenhalle an der Wiesenstraße – Im Vorfeld des Feuerwehr-Festes findet „Im Glauben unterwegs – Der etwas andere Gottesdienst“ der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz vor oder in der Schützenhalle statt. Feuerwehrleute bereiten die „Heilige Messe“ mit vor.

  • „Der etwas andere Gottesdienst“ in Wimbern

    So, 25.08.2019

    „Der etwas andere Gottesdienst“ – vorbereitet von der Löschgruppe Wimbern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) – am Sonntag, 25. August 2019, um 10 Uhr als Open-Air-Messe an der Schützenhalle an der Wiesenstraße in Wimbern („Der etwas andere Gottesdienst“ findet jeweils am letzten Sonntag im Monat statt und wird als besondere Messe von einer Gruppe aus der Gemeinde gestaltet.)

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 26.08.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 26. August 2019, zwischen 16 und 20 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Einschulung in Nordrhein-Westfalen

    Mi, 28.08.2019

    Einschulung in Nordrhein-Westfalen am Mittwoch, 28. August 2019

  • Blutspende in Echthausen

    Mi, 28.08.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 28. August 2019, zwischen 17 und 20 Uhr in der Gemeindehalle in Echthausen

  • ,,Lampionfest'' des Vereinsrings Echthausen

    Fr, 30.08.2019

  • 50 Jahre Wickede (Ruhr): ,,Großes Bürgerfest''

    Fr, 06.09.2019

    In Arbeit

  • Kartoffelbraten des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 07.09.2019

    In Arbeit

  • Echthausen: Papiersammlung

    Sa, 07.09.2019

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 7. September 2019, in Echthausen

  • Ordensjubiläen im Heilig-Geist-Kloster der Steyler Missionsschwestern

    Sa, 07.09.2019

    Ordensjubiläen im Heilig-Geist-Kloster der Steyler Missionsschwestern: Am Samstag, 7. September 2019, um 10 Uhr feiern folgende Schwestern ihr Ordensjubiläum: 60 Jahre: Schwester Edgarda (Maria Elisabeth Bispinck) und Schwester Bertulinde (Maria Schneider); 65 Jahre: Schwester Heligande (Anna Lammrding) und Schwester Nothelma (Elisabeth Steffens)

  • Wallfahrt nach Werl der katholischen Kirchengemeinde

    So, 08.09.2019

    In Arbeit

  • Senioren-Forum: „Reparatur Café“ im Bürgerhaus

    Mo, 09.09.2019

    „Reparatur Café“ des Senioren-Forums der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Montag, 9. September 2019, zwischen 16 und 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede (Hintereingang vom nördlichen Parkplatz) – Das „Reparatur Café“ öffnet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat für zwei Stunden und versteht sich als Alternative zum Wegwerfen defekter Gegenstände und Geräte sowie als Hilfe zur Selbsthilfe bei kleineren handwerklichen Reparaturen. Neben Rat und Tat pensionierter Handwerker und pfiffiger Bastler gibt es dabei auch ein kleines Café, welches heißen Kaffee und frische Waffeln zum kleinen Preis im Angebot hat. Auskunft bei konkreten Fragen zum Projekt gibt Koordinatorin Angelika Bechheim-Kanthak vom Senioren-Büro der Gemeinde Wickede (Ruhr), Telefon (0 23 77) 9 15-1 17, a.bechheim-kanthak@wickede.de.

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 12.09.2019

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Donnerstag, 12. September 2019, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Seniorennachmittag der Schützenbruderschaft St. Johannes Wimbern

    Sa, 14.09.2019

    Seniorennachmittag der Schützenbruderschaft St. Johannes Wimbern am Samstag, 14. September 2019, um 15 Uhr in der Schützenhalle an der Wiesenstraße in Wimbern

  • TuS Wickede: Sparkassen-Ruhrtal-Cup

    So, 15.09.2019

    16. Sparkassen-Ruhrtal-Cup für U-12 Teams (Fußball-Turnier) der Turn- und Sportgemeinschaft (TuS) Wickede (Ruhr) am Sonntag, 15. September 2019, zwischen 9.30 Uhr und zirka 17 Uhr auf der Sportanlage „Im Ohl“ an der Fröndenberger Straße 77 in Wickede

BUTTON