Rathaus ins rechte Licht gesetzt: Fassade künftig im Dunkeln angestrahlt

09.01.2015

WICKEDE (RUHR). Die Gemeinde Wickede (Ruhr) lässt ihr Rathaus seit kurzem in neuem Glanz erscheinen. Denn moderne LED-Leuchten mit Prismen lassen die Frontseite mit dem Haupteingang neuerdings in der Dunkelheit in neuem Licht erstrahlen.

Nach dem starken Regen am gestrigen Donnerstagabend (8. Januar 2015) spiegelte sich die vor wenigen Wochen neu gestaltete und farblich gefasste Fassade malerisch auf dem nassen Pflaster des Marktplatzes.

Wie Bauamtsmitarbeiter Frank Knop vom Gebäudemanagement der Gemeinde mitteilte, sei die Montage der nächtlichen „Linienbeleuchtungen“ noch im Dezember durch den Handwerksbetrieb „Bernhard Dunker Elektroanlagen“ aus Echthausen erfolgt.

Investition von 2.000 Euro

Da das Rathaus durch die Fassaden-Erneuerung ohnehin eingerüstet gewesen sei, habe man nur etwa 2.000,00 Euro investieren müssen, um das Verwaltungsgebäude in der Wickeder Ortsmitte mit den energiesparenden LED-Leuchten ins rechte Licht zu setzen.

Mehrere Wickeder Gebäude nachts angestrahlt

Neben dem historischen Bahnhofsgebäude als Sitz der Gemeindewerke, der „Weißen Villa“ der Firma „wissner-bosserhoff GmbH“ an der Hauptstraße, dem katholischen Kirchturm als „Zeigefinger Gottes“ und der Bergkapelle ist das Rathaus somit nunmehr ein weiteres Ortsbild prägendes Gebäude, welches des abends angestrahlt wird.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

Künftig in der Dunkelheit angestrahlt: die Fassade des Wickeder Rathauses FOTO: ANDREAS DUNKER
Künftig in der Dunkelheit angestrahlt: die Fassade des Wickeder Rathauses FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON