Schützenbruderschaft: Verjüngung im Vorstand

31.01.2015

WICKEDE. „Weggetreten!“ lautete das Kommando von Klaus Bußmann zum Ende eines jeden Festumzuges der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Wickede – Wiehagen. Bei der kommenden Generalversammlung des größten Vereins der Gemeinde heißt es nun für ihn: „Weggetreten!“ – Anders als die Schützenkompanien, die er über zehn Jahre kommandierte, wird er allerdings beim nächsten Festumzug nicht wieder antreten. Jedenfalls nicht in seiner bisherigen Funktion als Kommandeur und Mitglied des Schützenvorstandes.

Denn wie Klaus Bußmann gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ exklusiv mitteilte, wird er sich bei der Generalversammlung nicht zur Wiederwahl stellen.

Vielmehr scheidet der 57-jährige Wickeder nach 20 Jahren geleisteter Vorstandsarbeit ganz aus dem Leitungsgremium der Bruderschaft aus. Er tritt zurück ins zweite Glied. Und dies ohne jeglichen Streit.

Das Schützenfest aus der zweiten Reihe genießen

Der Werler Kripo-Beamte möchte in den kommenden Jahren einfach nur wieder gemütlich in der Runde seines Freundeskreises unter’m Zelt sitzen und das Fest als gewöhnlicher Besucher genießen.

Er möchte während des Schützenfestes nicht mehr  – wie er dies als Vorstandsmitglied machen musste – ständig auf die Uhr schauen, um zum nächsten Dienst oder zum Kirchgang ja nicht unpünktlich zu kommen.

Rückblick auf Regentenjahr mit Freude

Die 20-jährige Mitwirkung im Vorstand – davon zehn Jahre im geschäftsführenden Kreis – hätten im „Spaß“ gemacht, bilanziert Bußmann. – Nun sei es aber auch mal genug.

Offiziell seit 1978 als Mitglied der Wickeder Bruderschaft geführt, blickt der Polizist von der Bergstraße vor allem gerne auf sein Regentenjahr als Schützenkönig zurück. Denn 2006 schoss Klaus Bußmann den Vogel ab und erkor sich seine Gattin Dagmar als Königin.

Wette, der „Wunschkandidat"

Eine Bitte hat der scheidende Kommandeur aber noch an die Generalversammlung: Andreas Wette, der derzeitige amtierende Schützenkönig der St.-Johannes-Bruderschaft, solle sein Nachfolger in diesem Amt werden, so Bußmann gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Dies ist wohl auch der Wunschkandidat des restlichen Vorstandsteams und so hofft man, dass die Versammlung diesen zum Nachfolger von Bußmann wählt.

König und Kompanieführer

Andreas Wette ist seit 1985 Mitglied der Wickeder Schützenbruderschaft und seit 2006 in deren Vorstand. Außerhalb seines derzeitigen Königsamtes ist er als Kompanieführer ehrenamtlich aktiv.

Beruflich ist Wette gelernter Landschaftsgärtner und als Meister im Tief- und Landschaftsbau der Firma Pretel in Werl tätig.

Zehn Jahre jüngerer Kommandeur

Mit dem möglichen Einzug von Andreas Wette in den geschäftsführenden Vorstand würde sich dieser erneut verjüngen.

Denn Klaus Bußmann ist 57 Jahre alt und  Andreas Wette erst 47 Jahre. – Also genau zehn Jahre jünger.

Weitere Vorstandsmitglieder stehen zur Wiederwahl

Außer Bußmann stehen die übrigen Vorstandsmitglieder entweder nicht zur Wahl oder stellen sich für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Zur Wahl stehen bei der Generalversammlung der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Wickede – Wiehagen am Freitag, 6. März 2015, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus: Kompanieführer Karel Deipenbrock, Schellenbaumträger Mirko Gerber, Kompanieführer Sebastian Heide (Wiehagen), Alexander Heine (Kompanieführer „Junge Schützen“ und Presseoffizier) sowie SSC-Kompanieführer und Getränkeoffizier Peter Röhr und Erster Fahnenoffizier Andreas Rüth.

Fünf Köpfe im geschäftsführenden Kreis

Der Vorstand des größten Vereins in der Kommune umfasst insgesamt 28 Mitglieder, die jeweils für fünf Jahre in ihre Ämter gewählt werden.

Zum geschäftsführenden Vorstand gehören aktuell Brudermeister Thomas Gehrke und sein Stellvertreter Martin Bertram sowie Kassierer Heinz-Jürgen Schulze-Geiping und Schriftführer Hubert Koerdt nebst Kommandeur Klaus Bußmann, der aus persönlichen Gründen ausscheiden möchte.

Jahresbeitrag soll stabil bleiben

Stabil bleiben solle übrigens der Mitgliedsbeitrag von 15,00 Euro pro Jahr, so Pressesprecher Alexander Heine im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Eine ausgeglichene Kassenlage der Schützenbruderschaft mache dies ohne Probleme möglich.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Kommandeur Klaus Bußmann (links) und sein Wunschkandidat für die Nachfolge im Amt: Andreas Wette (rechts) FOTO: SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST. JOHANNES WICKEDE – WIEHAGEN
Kommandeur Klaus Bußmann (links) und sein Wunschkandidat für die Nachfolge im Amt: Andreas Wette (rechts) FOTO: SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST. JOHANNES WICKEDE – WIEHAGEN

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON