Kuuuhhl: Das schwarz-bunte Stimmvieh der Jungen Union

17.02.2015

WICKEDE. „Wickede – Einfach Kuuuhhl!“ war der Titel des Motto-Wagens der „Jungen Union“ (JU) beim diesjährigen Rosenmontagsumzug des Wickeder Karnevalsvereins „WiKaVau Helau“. Zum vierzehnten Jahr in Folge beteiligte sich die Nachwuchsorganisation der Christdemokraten dabei an dem karnevalistischen Treiben mit einem eigenen großen Wagen.

Zu Ehren von „Bauer“ Tim Thiele vom diesjährigen närrischen Dreigestirn – der in der Vergangenheit stets selbst mit unter den Karnevalisten der JU war – formulierte der christdemokratische Nachwuchs dieses Mal politische „Bauern“-Regeln wie diese: „Tut’s dem Bürger weh – war’s die SPD!“

Aber auch SPD-Fraktionssprecher Engelbert Gurka vom Gemeinderat bekam sein Fett weg: „Kräht der Gurka wie ein Hahn, war’s wahrscheinlich Steuerwahn!“ – spielten die JU’ler auf die wiederholte Kritik der Wickeder Sozialdemokraten an der Erhöhung der kommunalen Gewerbe- und Grundbesitzsteuern an.

In der Vergangenheit hatten sich die Mitglieder der Jungen Union bereits als „Schwarz-Störche“  verkleidet – mit Anspielung auf die Blockade einer bestimmten Trassenführung der geplanten Bundesautobahn durch den Artenschutz.

Dieses Mal trugen rund zwei Dutzend Teilnehmer der JU-Karnevalsgruppe schwarz-bunte Kuh-Kostüme.

Denn Wickede ist ja einfach „Kuuuhhl!“. 

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“


WEITERE BILDER VON DER JU-KARNEVALSGRUPPE UNTER DER RUBRIK „FOTOS“!

Der große Motto-Wagen der Jungen Union (JU) am Rosenmontag FOTO: CARINA WESTERWELLE
Der große Motto-Wagen der Jungen Union (JU) am Rosenmontag FOTO: CARINA WESTERWELLE

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON