Abriss eines Teils der Gerken-Hauptschule hat begonnen

22.02.2015

WICKEDE. Rückbau heißt das neudeutsche Wort: Früher sagte man Abriss. Und genau dies geschieht derzeit mit einem Trakt der Gerken-Hauptschule im Hövel in Wickede, wo künftig ein Gebäude mit vielfacher Nutzfläche für die neue Sekundarschule entstehen soll. Selbst am gestrigen Samstag (21. Februar 2015) war das Abbruch-Unternehmen aus Herzebrock-Clarholz (Kreis Gütersloh) noch mit schwerem Gerät vor Ort.

Unter anderem war ein 30-Tonnen-Bagger mit einer rund vier Tonnen schweren Abriss-Zange am Werke, um die alte Toiletten-Anlage zu zerstören und das Material sofort je nach Art (Metall, Kunststoff, Stein) zu sortieren.

Zuvor war das Gebäude entkernt worden und eine örtliche Dachdecker-Firma hatte die noch guten Pfannen abgedeckt und eingelagert.

ANZEIGE
FOTO: ANDREAS DUNKER
FOTO: ANDREAS DUNKER
Bauarbeiter und Hausmeister am Samstag vor Ort FOTO: ANDREAS DUNKER
Bauarbeiter und Hausmeister am Samstag vor Ort FOTO: ANDREAS DUNKER
Abbruch eines Traktes der Gerken-Schule in Wickede am Samstag FOTO: ANDREAS DUNKER
Abbruch eines Traktes der Gerken-Schule in Wickede am Samstag FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Dachpfannen wurden vor dem Abbruch abgedeckt und eingelagert. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Dachpfannen wurden vor dem Abbruch abgedeckt und eingelagert. FOTO: ANDREAS DUNKER
Baustraße vom Roncalli-Haus aus FOTO: ANDREAS DUNKER
Baustraße vom Roncalli-Haus aus FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON