Zuckerkrankheit verbunden mit Herz-Kreislauf-Problemen

23.03.2015

WICKEDE (RUHR) / BAD OEYNHAUSEN. Diabetes sei „die größte Volkskrankheit in Deutschland“ meint Professor Dr. Diethelm Tschöpe, der seit 2007 das nordrhein-westfälische Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen leitet. – Am Mittwoch (25. März 2015) um 19.00 Uhr spricht der renommierte Facharzt im Bürgerhaus in Wickede über den vielfach unterschätzten Zusammenhang zwischen der Zuckerkrankheit sowie Herz-und-Kreislauf-Erkrankungen.

Dabei geht es ihm darum, was zur Vorsorge unternommen werden kann und welche Therapiemöglichkeiten die moderne Medizin bietet.

International renommierter Mediziner

Professor Dr. Diethelm Tschöpe zählt auf seinem Gebiet zu den führenden Fachärzten in Deutschland. Der 1958 in Bonn geborene und heute international engagierte Mediziner ist Vorsitzender der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“ und weist stets darauf hin, dass die Zuckerkrankheit immer auch eine Gefäßerkrankung ist.

Acht Millionen Betroffene in Deutschland

Die Zahl der Diabetes-Patienten in Deutschland steigt stetig – inzwischen sind es etwa acht Millionen Bürger, die darunter leiden, heißt es in einer Ankündigung zur Veranstaltung in Wickede.

Freier Eintritt für alle Interessierten

Zu dem Vortrag lädt der „Verein der Freunde und Förderer für Gesundheit, Notfallvorsorge und Lebensqualität Wickede (Ruhr) e.V.“ als Nachfolger des ehemaligen Krankenhaus-Fördervereins alle interessierten Bürger herzlich ein. Die Moderation der Veranstaltung in der Reihe „Moderne Medizin verständlich vermittelt“ übernimmt Vereinsvorsitzender Dr. Martin Michalzik. Der Eintritt ist frei.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Prof. Dr. Dr. Tschöpe FOTO: RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM
Prof. Dr. Dr. Tschöpe FOTO: RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON