Vandalismus: Mit brachialer Gewalt die Ruhebank zerstört

27.04.2015

WICKEDE. Vandalen haben die hölzerne Ruhebank zerstört, die die Wickeder Bürgergemeinschaft (BG) vor etwa einem halben Jahr auf der Inselspitze zwischen Ruhr und Obergraben aufgestellt hat. BG-Sprecher Andreas Pietsch zeigte sich äußerst erbost über die blinde Zerstörungswut und brachiale Gewalt mit der das hölzerne Sitzmöbel in freier Natur schwer beschädigt wurde. Wie er gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ erklärte, werde man Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstatten.

Die massive Holzbank war von der Bürgergemeinschaft gekauft und vom kommunalen Bauhof oberhalb der Fischtreppe am Stauwehr in der Nähe des Wickeder Freibades aufgestellt worden. Spaziergänger konnten dort Rast machen und in aller Ruhe den Blick auf die umliegende Landschaft genießen. „Nicht zuletzt wegen der schönen Aussicht auf das Ruhrtal war die Bank bei Besuchern sehr beliebt“, so Pietsch.

An diesem Wochenende zerstörten Vandalen nun die Ruhebank, die die BG erst im vergangenen Jahr für rund 500,00 Euro von einem forstwirtschaftlichen Betrieb hatte herstellen lassen. Spaziergänger entdeckten den Frevel und posteten ihn bei Facebook.

Die Bürgergemeinschaft habe überhaupt kein Verständnis für eine solch sinnlose Zerstörung von öffentlichem Eigentum, so Pietsch. Deshalb werde man die Sachbeschädigung auf jeden Fall bei der Polizei anzeigen.

Zeugen, die Angaben zu Tat oder Tätern machen können, bittet Pietsch sich bei der örtlichen Polizei zu melden.

Ersten Aussagen zu Folge war am Freitag eine größere Gruppe von Jugendlichen an der Ruhebank beobachtet worden, die dort „Party“ machte. Ob diese jungen Leute in Verbindung mit dem Vandalismus zu bringen sind, ist bislang nicht geklärt.

Im gesamten Gemeindegebiet gäbe es rund 300 Ruhebänke, erklärte ein Mitarbeiter des Bauhofes. Bislang seien Fälle von Vandalismus nicht allzu häufig zu beklagen.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Die zerstörte Ruhebank an der Fischtreppe FOTOS: ANDREAS DUNKER
Die zerstörte Ruhebank an der Fischtreppe FOTOS: ANDREAS DUNKER
FOTO: ANDREAS DUNKER
FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON