Tabaksucht kommt Angeklagtem teuer zu stehen

07.05.2015

WERL/WICKEDE. Da ihm zu Hause die Zigaretten ausgegangen waren, wollte ein heute 25-jähriger Wickeder mit einem Stein die Scheibe des Nachtschalters an der geschlossenen Shell-Tankstelle einschlagen, um an Tabakwaren zu gelangen. Da ihm dies aufgrund des Sicherheitsglases jedoch nicht gelang und er von jugendlichen Passanten an seinem kriminellen Vorhaben gehindert wurde, warf er aus Frust auch noch einen faustgroßen Kieselstein nach einer 17-jährigen Zeugin.

Weil dieser Wurf jedoch nicht zielgerichtet erfolgte, wurde der Straftäter vom Vorwurf der versuchten Körperverletzung freigesprochen – zumal der Stein einige Meter entfernt von der 17-jährigen Schülerin aus Ense landete. Diese hatte die Vollendung des Einbruchversuches durch ihre beherzte Ansprache des Täters wohl verhindert.  

Bei der Hauptverhandlung am heutigen Donnerstag (7. Mai 2015) entschuldigte sich der Angeklagte, der zum Tatzeitpunkt angetrunken war, auch glaubhaft bei der jungen Zeugin.  

Da ihm auch weitere Zeugen attestierten, dass er den Stein nur planlos geworfen habe, um die Zeugen vom Tatort zu verscheuchen, verzichtete auch die Arnsberger Staatsanwaltschaft auf die „versuchte Körperverletzung“ als Teil der Anklage.  

Wegen des versuchten Einbruchdiebstahls, den der Angeklagte vollumfänglich eingestand, sprach ihn die vorsitzende Einzelrichterin nach einstündiger Verhandlung vor dem Amtsgericht in Werl allerdings schuldig. Als Strafe dafür muss der 25-jährige Wickeder nun eine Geldbuße in Höhe von 75 Tagessätzen zu je zehn Euro zahlen. Zu den 750 Euro kommen noch die anteiligen Gerichtskosten hinzu, denn das Verhalten des Angeklagten sei nicht zu tolerieren und müsse sanktioniert werden, so die Richterin.  

Der arbeitslose und ledige Täter erklärte abschließend: „Ich kann mich nur entschuldigen!“  

Das Urteil wurde von dem Angeklagten und der Staatsanwaltschaft als rechtskräftig anerkannt.  

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON