Thomas Heck: "Ich hoffe, euch hier nie wieder zu sehen …"

28.05.2015

WIMBERN. Rauch im Altenheim in Wimbern: Ein desorientierter Bewohner ist im Flur gestürzt, eine weitere bettlägerige Person in ihrem Zimmer eingeschlossen – so lauteten am heutigen Donnerstagabend (28. Mai 2015) die spärlichen Informationen für die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr), die mit beiden Löschzügen zum Senioren- und Pflegeheim "Häuser St. Raphael" ausrücken mussten.

„Glücklicherweise war es eine Übung, und ich hoffe, euch hier nie wieder zu sehen“, resümierte im Anschluss an die Veranstaltung ein sichtlich erleichterter Altenheim-Chef Thomas Heck.

Seit dem Umbau hat jedes Zimmer einen Rauchmelder

Bei der Übung ging es um den Wohnbereich „Obere Lavendelgasse“ im ersten Obergeschoss der Alten- und Pflegeeinrichtung. Hier leben normalerweise sieben ältere Menschen.

„Seit dem Umbau hat jedes Zimmer unseres Hauses einen eigenen Brandmelder“, erklärte Heck. Für das Altenheim sei es wichtig gewesen, eine solche Übung zu veranstalten, um zu erkennen, an welchen Stellen es im Ernstfall noch hakt.

Manöverkritik direkt nach der Übung

Im Anschluss an die Übung trafen sich die beteiligten Mitarbeiter des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" sowie die Feuerwehrleute aus Wickede, Wimbern und Echthausen zur Manöverkritik. Dabei erklärte Gemeindewehrführer Georg Ptacek: „Es ist immer schwierig, wenn sich die Kameraden Feuer und Rauch vorstellen müssen!“

Anschließend gab’s für alle als Stärkung und kleinen Dank einen Imbiss aus der Küche der Wimberner Einrichtung.

CHRISTIAN MEIER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Feuerwehr-Übung am Senioren-Zentrum "Häuser St. Raphael" in Wimbern FOTO: CHRISTIAN MEIER
Feuerwehr-Übung am Senioren-Zentrum "Häuser St. Raphael" in Wimbern FOTO: CHRISTIAN MEIER
Feuerwehr-Einsatz an der Mendener Straße in Wimbern FOTO: CHRISTIAN MEIER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON