Windböen entwurzeln Wallfahrtsstadt Werl: Wickeder Wehr hilft bei Gefahrenbeseitigung

05.07.2015

WERL / WICKEDE (RUHR). Orkanartige Böen sorgten am heutigen Sonntagnachmittag (5. Juli 2015) in Werl für massive Sachschäden. Die Freiwillige Feuerwehr der westfälischen Wallfahrtsstadt verzeichnete mehr als hundert Einsätze. – An der Bergung und Gefahrenbeseitigung waren dabei rund 150 Wehrleute aus Werl, Wickede und Ense beteiligt.

Weite Teile der Werler Innenstadt wurden vorübergehend zur „Sperrzone“. Zu Personenschäden kam es laut Leitstelle der Kreispolizeibehörde Soest nicht.

Unterführung überschwemmt

Neben entwurzelten Bäumen und abgeknickten Ästen, die auf Passanten und Fahrzeuge zu stürzen drohten, kam es in einer Bahnunterführung auch zu einer Überschwemmung durch den Starkregen des sommerlichen Hitzegewitters. – Herabgefallene Blüten, Blätter und Baumäste bedeckten fast überall die Bordsteine.

Masten umgeknickt und Dächer abgedeckt

Die metallenen Masten von Ampeln und Verkehrsschildern waren durch die Sturmböen teilweise einfach umgeknickt. Stellenweise wurden Dachschindeln abgedeckt. So an dem historischen Gebäude des Juwelier-Geschäftes Stampfer in der Altstadt.

Entwurzelte Bäume in der Fußgängerzone

In der Fußgängerzone waren mehrere Straßenbäume entwurzelt. Zudem waren in der ganzen Stadt Bäume auf Fahrbahnen und Gehwege sowie teilweise auf Gebäude gekracht.

Durch das stürmische Gewitter wurden zudem mehrere automatische Brandmeldeanlagen (BMA) ausgelöst. Unter anderem auch die des Mariannen-Hospitals.

Nicht mehr Funktionsfähig zeigten sich nach dem kurzen aber heftigen Unwetter mehrere Ampelanlagen. So beispielsweise an der Autobahnauf- und -abfahrt in Büderich.

Auch auf der Autobahn musste die Feuerwehr herumliegende Äste als Folge der Sturmschäden beseitigen.

Zudem wurde die Bahnstrecke im benachbarten Welver teilweise gesperrt, da die Strecke durch die Auswirkungen des Sturms blockiert war.

Einsätze dauern bis Mitternacht

Die Arbeiten der Feuerwehr werden voraussichtlich noch bis gegen Mitternacht andauern, erklärte der Werler Feuerwehr-Leiter Karsten Korte im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. – Die Beseitigung der großen Schäden, die Wasser und Wind in Werl angerichtet haben, wird vermutlich noch Wochen dauern.

Wickeder Drehleiter in Werl im Einsatz

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) leistete auf Bitte der Werler Kollegen übrigens auch Hilfe: Die Ruhrgemeinde schickte ihren großen Drehleiterwagen sowie ein weiteres Einsatzfahrzeug mit entsprechender Mannschaft zur Unterstützung in die Nachbarstadt.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"  

ANZEIGE
Die Wickeder Wehr im Einsatz mit ihrem großen Leiterwagen an der Mellinstraße in Werl FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Wickeder Wehr im Einsatz mit ihrem großen Leiterwagen an der Mellinstraße in Werl FOTO: ANDREAS DUNKER
Thomas Hauschulte (vorne) sowie Markus Reiners und Michael Schäckel (im Korb) waren aus Wickede dem großen Drehleiterwagen zur Hilfe nach Werl gekommen.  FOTO: ANDREAS DUNKER
Thomas Hauschulte (vorne) sowie Markus Reiners und Michael Schäckel (im Korb) waren aus Wickede dem großen Drehleiterwagen zur Hilfe nach Werl gekommen. FOTO: ANDREAS DUNKER
FOTO: ANDREAS DUNKER
Entwurzelte Bäume krachten teilweise auf Häuser, Fahrbahnen und Gehwege – hier am Kucklermühlenweg in Werl. FOTO: ANDREAS DUNKER
Entwurzelte Bäume krachten teilweise auf Häuser, Fahrbahnen und Gehwege – hier am Kucklermühlenweg in Werl. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Kraft der Orkanböen wurde an dem hochgedrückten Asphalt der Bordsteine sichtbar. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Kraft der Orkanböen wurde an dem hochgedrückten Asphalt der Bordsteine sichtbar. FOTO: ANDREAS DUNKER
Von den Sturmböen entwurzelt: Bäume in der Werler Fußgängerzone FOTO: ANDREAS DUNKER
Von den Sturmböen entwurzelt: Bäume in der Werler Fußgängerzone FOTO: ANDREAS DUNKER
Dachschäden am historischen Gebäude des Juwelier-Geschäftes Stampfer FOTO: ANDREAS DUNKER
Dachschäden am historischen Gebäude des Juwelier-Geschäftes Stampfer FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON