Autobahn stundenlang gesperrt: Tanklastzug einer Wickeder Spedition umgekippt

30.07.2015

WICKEDE / OBERHAUSEN. Für eine Vollsperrung im Bereich des Autobahnkreuzes Oberhausen-West sorgte am frühen Montagmorgen (27. Juli 2015) gegen 5.55 Uhr ein mit rund 30.000 Litern Bio-Diesel beladener Tanklastzug einer Wickeder Spedition.

Der Spezialtransporter war auf der Autobahn 42 umgekippt. Zum Glück lief der Kraftstoff dabei nicht aus. Und da es sich „nur“ um Bio-Diesel – und kein leicht entzündliches Benzin – handelte, habe bei der Bergung auch keine Explosionsgefahr bestanden, erklärte ein Sprecher der Stadt Oberhausen am heutigen Donnerstag (30. Juli 2015) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Die Verbindung zur A 3 sei am Montag aufgrund des umgekippten LKW aber für mehrere Stunden lang gesperrt gewesen.

Fahrer kam mit dem Schrecken davon

Der aus Essen stammende 36 Jahre alte Fahrer der Wickeder Mineralöl-Spedition sei bei dem Unglück nicht weiter verletzt worden – sondern mit dem Schrecken davon gekommen.

Die Ermittlungen bezüglich der genauen Unfallursache dauerten an, hieß es heute seitens der Pressestelle des zuständigen Polizeipräsidiums Düsseldorf auf Nachfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Der Tanklastzug einer Wickeder Spedition FOTO: STADT OBERHAUSEN
Der Tanklastzug einer Wickeder Spedition FOTO: STADT OBERHAUSEN
Einsatzfahrzeuge auf der Autobahn FOTO: STADT OBERHAUSEN

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON