Sekundarschule Wickede: Letzte Bauarbeiten vor dem ersten Schultag

11.08.2015

WICKEDE. Bevor die Jungen und Mädchen morgen wieder auf ihren Schulbänken sitzen, kamen am heutigen Dienstag (11. August 2015) noch einmal die Bauleute und Handwerker mächtig ins Schwitzen. Denn die letzten wichtigen Arbeiten für den aktuellen Neu- und Umbau der Sekundarschule im Hövel müssen noch heute abgeschlossen werden, damit der Schulbetrieb morgen in der Frühe wieder starten kann.

Am Abend käme dann noch einmal eine Putzkolonne, um mit dem Feudel feucht durch die neuen Räume zu wischen, so Frank Knop vom Bauamt der Gemeinde Wickede (Ruhr).

Sommerferien waren für die Arbeiten zu kurz

Gerne hätte man noch eine Woche länger zur Verfügung gehabt, um die Restarbeiten in Ruhe abzuschließen, so Knop im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Denn eigentlich seien die sechs Wochen der Sommerferien für die umfangreichen Maßnahmen viel zu kurz. Aber die wesentlichen Arbeiten habe man geschafft, so der Bauingenieur.

Knop sprach heute noch letzte Details mit den Mitarbeitern der einzelnen Gewerke ab. Hier war noch eine Stelle beim Anstreichen übersehen worden, dort musste noch geklärt werden, wo die Halterungen für das Toilettenpapier montiert werden sollten.

In einer weiteren neuen Toilettenanlage mussten bis zum Abend noch die Trennwände zwischen den einzelnen Wasserklosetts aufgestellt werden. Ohne die Kabinen darum wirkten die aufgereihten Toilettenschüsseln an der langen Wand (Foto) heute noch etwas kurios.

Sonnenschutz an den Fenstern und Klimaanlage im Keller

Angesichts des warmen Sommerwetters werden die Schüler wohl auch den neuen Sonnenschutz an den Fenstern mancher Schulräume schätzen, der bereits vor einiger Zeit montiert wurde.

In den Klassenräumen im Keller gibt es zudem eine moderne Klimaanlage, da die Deckenhöhe nicht der aktuellen Norm entspricht. Hier werden die letzten zwei Jahrgänge der auslaufenden Gerken-Hauptschule unterrichtet. – Eine provisorische Lösung, so lange Haupt- und Sekundarschule noch parallel im Hövel nebeneinander existieren.

Lehrer sind schon länger wieder in der Schule

Bei den Abschlussarbeiten und Nachbesserungen werden die Monteure ab morgen Rücksicht auf den Schulunterricht nehmen müssen.

Das Lehrerkollegium sei bereits seit etwa einer Woche wieder tätig und bereite sich auf das neue Schuljahr vor, erklärte Lehrerin Alexandra Bäcker im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Und auch der Hausmeister unterstützte am heutigen Mittwoch die Bauleute bei ihrer Arbeit.

Montage der Aufzüge erst im Jahre 2016

Weitere größere Umbaumaßnahmen sollten in den Herbstferien durchgeführt werden, so Knop. Der Innenausbau des neuen Rohbaus würde hingegen parallel zum Schulbetrieb durchgeführt.

Die Montage und Inbetriebnahme der Aufzüge für gehbehinderte Schüler im Rahmen der geplanten Inklusion seien erst für das kommenden Jahr 2016 vorgesehen, so Knop. Mehrere Aufzüge würden dann die Schulräumlichkeiten auf vier verschiedenen Ebenen erschließen.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Neuer Klassenraum mit Klimaanlage für die letzten Schüler der Gerken-Hauptschule FOTO: ANDREAS DUNKER
Neuer Klassenraum mit Klimaanlage für die letzten Schüler der Gerken-Hauptschule FOTO: ANDREAS DUNKER
Ungewohnter Anblick: Noch sind die Toiletten ohne Kabinen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Ungewohnter Anblick: Noch sind die Toiletten ohne Kabinen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Klassenraum für Unterricht im kleinen Kreis. Sowohl besonders begabte als auch lernschwächere Schüler sollen hier gefördert werden. FOTO: ANDREAS DUNKER
Klassenraum für Unterricht im kleinen Kreis. Sowohl besonders begabte als auch lernschwächere Schüler sollen hier gefördert werden. FOTO: ANDREAS DUNKER
Bauamtsmitarbeiter Frank Knop vor dem verbretterten Schacht für den neuen Aufzug, der erst 2016 kommen soll. FOTO: ANDREAS DUNKER
Bauamtsmitarbeiter Frank Knop vor dem verbretterten Schacht für den neuen Aufzug, der erst 2016 kommen soll. FOTO: ANDREAS DUNKER
Farbeimer von den frischen Malerarbeiten in der Schule am Hövel. FOTO: ANDREAS DUNKER
Farbeimer von den frischen Malerarbeiten in der Schule am Hövel. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON