Flugzeugabsturz mit fünf Toten steht im juristischen Fokus

28.08.2015

WICKEDE (RUHR) / ARNSBERG. Zwei Jahre nachdem für fünf Personen tödlichen Flugzeugabsturz in den Ruhrwiesen an der Ortsgrenze zwischen Wickede und Fröndenberg rückt der Fall erneut in den Fokus der Öffentlichkeit. Denn am heutigen Freitag (28. August 2015) saß der Sohn des verantwortlichen Piloten als Erbe und somit Rechtsnachfolger seines verstorbenen Vaters gleich in drei Prozessen hintereinander auf der Anklagebank vor einer Zivilkammer des Arnsberger Landgerichtes.

In zwei Verhandlungen verklagte der Arnsberger Thomas Ebel (43) den hinterbliebenen Sohn auf die Übernahme der Beerdigungskosten seiner verstorbenen Verwandten, die als Passagiere von dem beim Absturz ebenfalls umgekommenen Piloten befördert wurden.

Thomas Ebel verlor vier Angehörige

Der Arnsberger Thomas Ebel verlor durch den Flugzeugabsturz seine 72-jährige Mutter Elisabeth, seine 34-jährige Ehefrau Tanja und seinen fünfjährigen Sohn Justus. Desweiteren kamen sein Neffe Moritz Nies (15), der Sohn seiner Schwester, und der verantwortliche Pilot Theo W. aus Arnsberg ums Leben.

Wie durch ein Wunder: drei Kinder überlebten

Drei weitere Kinder der Familie Ebel überlebten den Absturz am 27. August 2013 wie durch ein Wunder: der damals 4-jährige Conrad und die damals erst 16 Monate alte Maya (Kinder von Thomas Ebel und seiner beim Absturz ums Leben gekommenen Ehefrau Tanja) sowie deren etwas älterer Cousine. Dabei handelt es sich um die damals 7-jährige Samy, einer Tochter des Bruders von Thomas Ebel.

Kleinkind ist schwer behindert

Während es den Kindern Samy (9) und Conrad (6) heute wieder so gut geht, dass sie nicht mehr in ärztlicher Behandlung oder Therapie sind, hat sich das beim Flugzeugabsturz schwerstverletzte Kleinkind nicht wieder richtig von dem schrecklichen Unfall erholt.

Die heute dreijährige Maya hat schwerste Gehirnschädigungen von dem Aufprall des Fliegers am Boden davongetragen. Das schwer behinderte Kind leidet unter halbseitigen Lähmungen und kann nur mit Unterstützung einer speziellen Integrationskraft in einem normalen Kinderhort betreut werden.

In den nächsten Jahren sehen die behandelnden Mediziner weitere Operationen bei Maya als notwendig an. Die tatsächlichen Folgeschäden könne man noch gar nicht absehen, erklärte Vater Thomas Ebel am heutigen Freitag (28. August 2015) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Sein Kind habe einen Behindertenausweis mit dem Vermerk „80 Prozent“. Welche Betreuung und Pflege es in späteren Jahren noch benötige, könne man nicht prognostizieren.

Vier verstorbene Familienmitglieder

Thomas Ebel als Hinterbliebener der vier verstorbenen Familienmitglieder verfolgt noch weitere juristische Klagen gegen den hinterbliebenen Sohn des Unglückspiloten, der durch den Tod seines Vaters zum Vollwaisen wurde und selbst ein Opfer ist.

Da der junge Mann das Erbe seines Vaters angenommen hat, steht er juristisch allerdings in der Pflicht. Und die Familie Ebel sieht keine Chance direkt von der Haftplfichtversicherung des Piloten entsprechende Kosten und Folgekosten einzuklagen.

Neben Schmerzensgeld für die Hinterbliebenen und die schwerstverletzten Familienmitglieder geht es Thomas Ebel vor allem um die finanzielle Versorgung seiner seit dem Unfall behinderten Tochter Maya, die eventuell eine lebenslange Betreuung und Pflege benötigt.

Deshalb geht Ebel den juristischen Weg, um seine kleine Tochter wenigstens finanziell für das erlittene Leid und die daraus resultierenden Folgen im Erwachsenenleben zu entschädigen.

Gericht verurteilte Erben des Unglückspiloten zur Erstattung der Beerdigungskosten

Die drei Berufsrichter der Zivilkammer am Arnsberger Landgericht sahen heute jedenfalls die vorgetragenen Forderungen auf Erstattung der Beerdigungskosten für die Angehörigen der Familie Ebel als völlig gerechtfertigt an und verurteilten den Sohn des Piloten zur Zahlung.

Dies ergäbe sich so aus dem Luftverkehrsgesetz, erklärte ein Sprecher des Gerichtes.

Urteil zur Erstattung der Halbwaisenrente wird erst später verkündet

In einem weiteren Prozess ging es heute um die Erstattung der gezahlten Halbwaisenrente für die hinterbliebenen Kinder an die Deutsche Rentenversicherung. Hierzu gab es allerdings noch kein Urteil.

Das Gericht hat dazu einen sogenannten Verkündigstermin für den 18. September 2015 angesetzt.

BFU-Abschlussbericht fehlt noch

Mehr als zwei Jahre nach dem schrecklichen Ereignis liegt übrigens immer noch kein abschließender Bericht der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) aus Braunschweig vor.

Auch konnte die BFU gestern noch keinen Zeitpunkt für eine entsprechende Veröffentlichung im Gespräch mit "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" benennen.

Ein Strafermittlungsverfahren der Arnsberger Staatsanwaltschaft wurde längst eingestellt, da der Pilot, der als fahrlässiger oder grobfahrlässiger Verursacher des Flugzeugabsturzes in Betracht kommen könnte, ja bei der Havarie selbst ums Leben gekommen ist.

Als Ursache für das Unglück vermuten Experten wohl Spritmangel der Maschine.

An der Bergung der schwerstverletzten Kinder und der Toten waren Wickeder Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr maßgeblich beteiligt.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Das völlig zerstörte Motorflugzeug in den Ruhrwiesen zwischen Wickede und Fröndenberg ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Das völlig zerstörte Motorflugzeug in den Ruhrwiesen zwischen Wickede und Fröndenberg ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Die BFU hat immer noch keinen abschließenden Bericht vorgelegt. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Die BFU hat immer noch keinen abschließenden Bericht vorgelegt. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Wie durch ein Wunder: drei kleine Kinder überlebten den Flugzeugabsturz ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Wie durch ein Wunder: drei kleine Kinder überlebten den Flugzeugabsturz ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Muslimisches Opferfest

    Di, 21.08.2018

    Muslimisches Opferfest vom 21. bis zum 25. August 2018 (Dienstag-Samtag)

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 22.08.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 22. August 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 23.08.2018

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Mittwoch, 23 August 2018, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Vereinsjugendwochenende des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr)

    Fr, 24.08.2018

    Vereinsjugendwochenende des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr) vom Freitag, 24. August bis zum Sonntag, 26. August 2018.

  • „Pool-Party“

    Fr, 24.08.2018

    „Pool-Party“ am Freitag, 24. August 2018, zwischen 16 und 20 Uhr im Freibad der Gemeinde Wickede (Ruhr)

  • Der etwas andere Gottesdienst

    So, 26.08.2018

    Der etwas andere Gottesdienst der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz: „Waldgottesdienst“ am Sonntag, 26. August 2018, um 10.00 Uhr am „Heilig Geist“ („Zu den fünf Buchen“) im Echthausener Wald – Start der Wandergruppe um 9.00 Uhr von der Sankt-Vinzenz-Kirche (nur bei gutem Wetter)

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 27.08.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 27. August 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Ende der Sommerferien

    Di, 28.08.2018

    Ende der Sommerferien am Dienstag, 28. August 2018.

  • Blutspende in Echthausen

    Mi, 29.08.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 29. August 2018, von 17.00 bis 20.00 Uhr, in der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Grachtenfahrt in Amsterdam des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr)

    Fr, 31.08.2018

    Grachtenfahrt in Amsterdam des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr) vom Freitag, 31. April bis zum Sonntag, 2. September 2018.

  • Abendmarkt in Wickede

    Fr, 31.08.2018

    Abendmarkt der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Freitag, 31. August 2018, zwischen 17 und 20 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus

  • Meteorologischer Herbstanfang

    Sa, 01.09.2018

    Meteorologischer Herbstanfang am Samstag, 1. September 2018

  • TuS Echthausen: Papiersammlung

    Sa, 01.09.2018

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 1. September 2018, in Echthausen (Treffen für die aktiven Helfer um 9.00 Uhr am Sportplatz)

  • Live-Musik im Country- und-Western-Club „Colorado“

    Fr, 07.09.2018

    Live-Musik mit „Soulfire“ am Freitag, 7. September 2018, ab 20 Uhr im Country- und-Western-Club „Colorado“ an der Hauptstraße 71 in Wickede

  • Heimatverein: Busfahrt zum „Haus der Geschichte“ nach Bonn

    Sa, 08.09.2018

    Busfahrt des Vereins für Geschichte und Heimatpflege der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 8. September 2018, zum „Haus der Geschichte“ nach Bonn (Anmeldung erforderlich)

  • Schützenbruderschaft Wimbern: Seniorennachmittag

    Sa, 08.09.2018

    Seniorennachmittag der Schützenbruderschaft St. Johannes Wimbern am Samstag, 8. September 2018, in Schützenhalle in Wimbern.

  • SGV Echthausen: „Kartoffelbraten“

    Sa, 08.09.2018

    „Kartoffelbraten“ des Sauerländer Gebirgsvereins (SGV) Echthausen am Samstag, 8. September 2018, auf dem Platz vor der Gemeindehalle an der Ruhrstraße in Echthausen

  • Besichtigungen privater Gärten: „LichterGÄRTEN“

    Sa, 08.09.2018

    Die Aktion „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ lädt unter dem Motto „LichterGÄRTEN“ am Samstag, 8. September 2018, zwischen 18 und 22 Uhr zu öffentlichen Besichtigungen privater Gärten in Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) ein.

  • Gemeindewallfahrt nach Werl

    So, 09.09.2018

    „Gemeindewallfahrt“ der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz Wickede (Ruhr) am Sonntag, 9. September 2018, zur „Muttergottes von Werl“: Start um 6.00 Uhr von der St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen und um 7.00 Uhr ab dem Roncalli-Haus in Wickede. Um 10.00 Uhr findet in der Wallfahrtsbasilika in Werl ein feierliches Pilgerhochamt mit weiteren Gläubigen aus der Ruhrgemeinde statt

  • Besichtigungen privater Gärten: „Offenen Gärten im Ruhrbogen“

    So, 09.09.2018

    Die Aktion „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ lädt am Sonntag, 9. September 2018, zwischen 11 und 18 Uhr zu öffentlichen Besichtigungen privater Gärten in Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) ein.

BUTTON