Lanfer-Fest: Von der Leistungsschau des Gewerbes zum multikulturellen Herbstfest

07.09.2015

WICKEDE. Wechselhaftes Wetter und eine gleichbleibend gute Stimmung kennzeichneten das Lanfer-Fest am Wochenende in Wickede. – Mal Regen und mal Sonnenschein, der Himmel wechselte vor allem am gestrigen Sonntag (6. September 2015) häufig sein Gesicht. – Bei den Organisatoren des Festes sah man hingegen durchweg glückliche Gesichter. Denn sie zeigten sich vor allem mit der Resonanz bei dem teils naß-kalten Wetter mehr als zufrieden.

Und auch den meisten Besuchern schien die Veranstaltung des Wickeder Wirtschaftsverbandes mit Marktständen und Musikdarbietungen zu gefallen. Denn sobald es einige Zeit nicht regnete, strömten die Gäste in Scharen durch die Wickeder Ortsmitte: Kirch- und Hauptstraße sowie Marktplatz waren gut gefüllt.

Multi-kulturelles Herbstfest

Von der anfänglichen Leistungsschau des Wickeder Gewerbes zu Zeiten des "Vereins für Handel, Handwerk und Gewerbe" hat sich das Lanfer-Fest inzwischen immer mehr zu einem multi-kulturellen Herbstfest gewandelt. So boten der portugiesische und der türkische Kulturverein landestypische Speisen und Getränke aus ihrer ursprünglichen Heimat. Mit zum "Holland-Markt" gehörten zudem typische Spezialitäten aus den benachbarten Niederlanden.

Ein etwas multi-kulturelles Flair bekam das Fest zudem durch einige Gäste aus der Flüchtlingsunterkunft in Wimbern, die den verkaufsoffenen Sonntag nutzten, um durch die Wickeder Ortsmitte zu spazieren.

Bereits am Samstagabend hatten etwa ein Dutzend Flüchtlinge aus Eritrea ausgelassen zur Musik der Tanz- und Show-Band "Planless" getanzt.

Organisatoren zufrieden mit Verlauf des Festes

Dr. Clemens Frigge, Gabriela Kimpel und Markus Thurau vom WIR-Organisationsteam zeigten sich in einer ersten Bilanz des diesjährigen Lanfer-Festes sehr zufrieden mit dessen Verlauf – auch wenn man sich sicherlich etwas trockeneres und wärmeres Wetter für die beiden Tage gewünscht hätte.

Die Händler aus Holland würde man jedenfalls gerne auch im kommenden Jahr wieder für das Lanfer-Fest in der Ruhrgemeinde verpflichten. Dann möglichst wieder zusammen mit der niederländischen Marching-Band, die in ihren orangefarbenen Uniformen schon in früheren Jahren viel Farbe ins Festgeschehen brachte.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Markus Thurau, Gabriela Kimpel und Dr. Clemens Frigge (von links) vom Wickeder Wirtschaftsverband "WIR" organisierten das Lanfer-Fest in diesem Jahr für die Bevölkerung. FOTO: ANDREAS DUNKER
Markus Thurau, Gabriela Kimpel und Dr. Clemens Frigge (von links) vom Wickeder Wirtschaftsverband "WIR" organisierten das Lanfer-Fest in diesem Jahr für die Bevölkerung. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON