Kommune: Bislang keine Bewerbungen für Bewirtschaftung der „Bürgerstuben“

28.09.2015

WICKEDE (RUHR). Die „Bürgerstuben“ blieben bis auf Weiteres geschlossen. Dies teilte die zuständige Sachbearbeiterin Ruth Hornkamp von der Gemeinde Wickede (Ruhr) am heutigen Montag (28. September 2015) auf Anfrage unserer Redaktion mit. Es sei noch nicht abzusehen, wann die Gaststätte im kommunalen Veranstaltungszentrum wieder geöffnet werden könne.

Nachdem der bisherige Pächter Adis Nuhanovic aus Welver am 20. Juli 2015 beim Amtsgericht in Arnsberg die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt hatte, ist die Kommune bekanntlich auf der Suche nach einem neuen Gastronom für das Restaurant in der Wickeder Ortsmitte.

Der Kegelbahn-Betrieb im Keller des  „Bürgerhauses“ wird provisorisch durch die Hausmeister der Gemeinde sichergestellt.

Mehrere Besichtigungstermine mit Interessenten

Seit der Ausschreibung für die Verpachtung der Gastronomie im „Bürgerhaus“ habe man bereits ein Dutzend Besichtigungen mit Interessenten vorgenommen, erklärte Ruth Hornkamp im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Leider sei nach keinem der Ortstermine bislang eine schriftliche Bewerbung eingegangen. Somit bleibe der Gastronomiebetrieb mit Terrasse zum Lanferbachtal weiterhin geschlossen.

Eröffnung des Insolvenzverfahrens voraussichtlich im Oktober

Der Gastronom Adis Nuhanovic aus Welver hatte am 20. Juli 2015 beim Amtsgericht Arnsberg selbst den Antrag auf Eröffnung eines  Insolvenzverfahrens gestellt, da er zahlungsunfähig ist (wir berichteten).

Das Gericht hat inzwischen den Arnsberger Rechtsanwalt Dr. Jan Janßen zum „Vorläufigen Insolvenzverwalter“ bestellt.

Dr. Janßen ging in einem Telefonat mit unserer Redaktion am heutigen Montag davon aus, dass das Insolvenzverfahren voraussichtlich im nächsten Monat eröffnet würde.

Die Neuverpachtung der „Bürgerstuben“ ist davon allerdings unabhängig, da Nuhanovic die Räumlichkeiten bereits wieder ordnungsgemäß an die Kommune als Eigentümerin übergeben hat.

Gute Stube der Gemeinde ein schlechtes Geschäft für Gastronomen

Insgesamt scheint die „Gute Stube der Gemeinde“ ein eher schlechtes Geschäft für Gastronomen zu sein. Inzwischen sind bekanntlich drei Pächter an einem wirtschaftlichen Betrieb des Objektes gescheitert. Die letzten zwei Pächter – Adis Nuhanovic und Anja Wolf – meldeten Insolvenz an. Und das Wirte-Ehepaar Koch verlängerte nach mehr als zwanzig Jahren den Pachtvertrag nicht mehr und zog somit noch rechtzeitig vor einem finanziellen Ruin die Reißleine.

Unter anderem sollten die „Bürgerstuben“ daran kranken, das sie an keiner belebten Durchgangsstraße liegen und die Wickeder Bürger das Angebot nicht genug wahrnehmen, erklärten mehrere bisherige Pächter und Mitarbeiter in Hintergrundgesprächen mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"



Lesen Sie zum Thema auch unsere folgenden Beiträge:

20. Juli 2015 - Weiterer Pächter insolvent: Restaurant im Herzen von Wickede (Ruhr) bleibt vorerst wieder geschlossen

24. Juli 2015 - Gaststätte „Bürgerstuben“: Folgen der Pächter-Insolvenz

7. August 2015 - Neuer Gastronom für repräsentatives Restaurant in der Ruhrgemeinde gesucht

ANZEIGE
Bleiben weiterhin geschlossen: die "Bürgerstuben" in der Wickeder Ortsmitte. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Bleiben weiterhin geschlossen: die "Bürgerstuben" in der Wickeder Ortsmitte. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON