Geldspende für den „Wickeder Teller“ und Kinderkleidung für die Flüchtslingsfamilien

03.11.2015

WICKEDE (RUHR). „Die Premiere war ein voller Erfolg. Und da es den Mitarbeiterinnen zudem auch noch viel Spaß gemacht hat, steht einer Wiederholung im Frühjahr nichts im Wege“, bilanziert Sylvia Hölscher-Klein von der evangelischen Kirchengemeinde. – Der neue „Kinderklamottenmarkt“ im Luther-Haus in Wickede soll also Anfang 2016 eine Fortsetzung finden.

Die ehrenamtlich tätigen Frauen aus der evangelischen Kirchengemeinde verkauften am Samstag (31. Oktober 2015) auf ihrem Second-Hand-Markt im Martin-Luther-Haus im Auftrag von vierzig Familien gebrauchte Kleidung für Kinder und Jugendliche. Angefangen von den kleinen Baby-Söckchen bis hin zu Kleidungsstücken für junge Erwachsene.

Durch den Warenverkauf habe man einen Umsatz von rund 2.000 Euro erzielt, teilte Sylvia Hölscher-Klein gegenüber "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

Zehn Prozent dieser Gesamtsumme, also 200 Euro, wurden am heutigen Dienstag an die karitative Aktion „Wickeder Teller“ übergeben.

Zusätzlich spendeten noch viele der Anbieter ihre nicht verkaufte Kleidung der Flüchtlingsunterkunft in Wimbern.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Einkauf auf dem "Kinderklamotten-Markt" im Luther-Haus FOTO: ANDREAS DUNKER
Einkauf auf dem "Kinderklamotten-Markt" im Luther-Haus FOTO: ANDREAS DUNKER
Helferinnen vor den Stapeln mit "Kinderklamotten" FOTO: ANDREAS DUNKER
Helferinnen vor den Stapeln mit "Kinderklamotten" FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON