Kirchenrenovierung: Evangelische Christen ziehen in katholisches Gotteshaus um

15.11.2015

WICKEDE (RUHR). Die Evangelische Kirchengemeinde Wickede (Ruhr) will ihre sonntäglichen Gottesdienste während der kommenden Sommer- und Herbstmonate in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen feiern. – Denn zwischen Juni und Oktober 2016 soll der Innenraum der evangelischen Christus-Kirche komplett renoviert werden und steht daher in dieser Zeit für liturgische Feiern nicht zur Verfügung.

Da es in Echthausen in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche keine Sonntagsmesse mehr gibt, stellt die katholische Pfarrei den Gottesdienstraum im Ortsteil jenseits der Ruhr kostenlos für die evangelische Gemeinde zur Verfügung.

Sanierung des Kircheninnenraumes

Mindestens 35.000 Euro müsse man voraussichtlich in die Sanierung des Innenraums der Christus-Kirche investieren, erklärte der evangelische Pfarrer Dr. Christian Klein am heutigen Sonntag (15. November 2015) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Die eine Hälfte des Betrages käme aus Kirchensteuermitteln, die andere Hälfte aus Spenden aus der Gemeinde.

Bis auf einen kleinen Betrag habe man die Eigenmittel bereits zusammen. In der Weihnachtszeit wolle man sich nochmals mit einem Spendenaufruf an die zirka 2.350 Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde sowie weitere Sponsoren wenden.

Wände und Fußboden sollen erneuert werden

Vor allem Fußboden und Innenwände sollen bei der geplanten Renovierung erneuert werden. Unter anderem will man Leitungen der neuen Mikrofon- und Lautsprecheranlage unter Putz verlegen – aber auch Setzrisse und Wasserflecken ausbessern.

Insgesamt soll der Innenraum der Christus-Kirche einen komplett neuen Farbanstrich erhalten. Zudem soll der alte Steinboden „aufpoliert“ werden.

Die fachliche Leitung dabei hat die Architektin und Diplom-Ingenieurin Mechthild Keweloh aus Wickede.

Turm und Toilettenanlage sowie das marode Rohrsystem unter der Kirche seien bereits in den Vorjahren saniert worden, hieß es.

Neueinweihung am Reformationstag 2016

Zum Reformationstag am 31. Oktober 2016 soll wieder der erste Gottesdienst in der renovierten Christus-Kirche stattfinden.

2017 feiert die evangelische Kirche dann mit einem Martin-Luther-Jahr den 500. „Geburtstag“ ihrer Kirche. Denn den Anfang der Reformation markierte der legendäre Thesen-Anschlag des Augustinermönchs Martin Luther (1483-1546) an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg im Jahre 1517.

Die Grundsteinlegung für den Bau der Christus-Kirche in Wickede fand übrigens am 5. Dezember 1959 statt. Die Einweihung des evangelisch-lutherischen Gotteshauses erfolgte am 18. Dezember 1960.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Pfarrer Dr. Christian Klein (rechts) und Eva Berneis (links) vom Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde vor der Christus-Kirche FOTO: ANDREAS DUNKER
Pfarrer Dr. Christian Klein (rechts) und Eva Berneis (links) vom Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde vor der Christus-Kirche FOTO: ANDREAS DUNKER
Altar im Innenraum der evangelischen Christus-Kirche ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Altar im Innenraum der evangelischen Christus-Kirche ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON