Feuerwehr-Einsatz um Mitternacht bei Weber-Verpackungen

02.12.2015

WICKEDE. Zur Firma „Weber Verpackungen“ im Industriegebiet Westerhaar in Wickede rückte am Dienstag (1. Dezember 2015) kurz vor Mitternacht die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) aus.

Ein Absaugrohr an der Walze einer Maschine in der Produktionshalle der „Tütenmacher“ habe sich vermutlich gelöst und den dort entstehenden Rauch nicht mehr abgesaugt, heißt es laut Ermittlungen der Polizei. Der Rauch habe sich daraufhin wahrscheinlich in der Halle verteilt und die automatische Brandmeldeanlage (BMA) des Papier und Kunststoff verarbeitenden Betriebes ausgelöst.

Die alarmierte Wickeder Feuerwehr rückte daraufhin mit zirka 25 Helfern sowie mehreren Löschfahrzeugen und einem Drehleiterwagen aus. Da es vor Ort kein Feuer gab, konnte der Einsatz aber schnell wieder beendet werden.

Laut Angaben der ebenfalls vor Ort befindlichen Polizei gab es bei dem Vorfall keine Personen- oder Sachschäden.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Die Firma "Weber Verpackungen" im Industriegebiet Westerhaar in Wickede LUFTBILD: ANDREAS DUNKER / nrw-image.de
Die Firma "Weber Verpackungen" im Industriegebiet Westerhaar in Wickede LUFTBILD: ANDREAS DUNKER / nrw-image.de

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON