Echthausener Sternsinger auch in Wimbern unterwegs

10.01.2016

ECHTHAUSEN / WIMBERN. Einen stattlichen Erlös hat die diesjährige Sternsinger-Aktion für Echthausen erbracht. In acht Gruppen zogen die „Heiligen Drei Könige“ am Samstag (9. Januar 2016) von Haus zu Haus und überbrachten symbolisch „Gottes reichen Segen“ für das neue Jahr.

Wie Thorsten Donner gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, seien die Organisatoren mit dem Verlauf der Aktion zufrieden. Insgesamt habe man 2.900,00 Euro an Spenden gesammelt. – Die letzten Sternsinger seien gegen 20.30 Uhr wohlbehalten ins Pfarrheim zurückgekehrt.

Erstmals sangen die Echthausener Sternsinger auch in Wimbern. Denn traditionsgemäß besuchen die „Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland“ die alljährliche Generalversammlung der Echthausener Abteilung des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV), die in diesem Jahr erstmals in der Gastwirtschaft Korte an der Ruhrbrücke in Wimbern stattfand, nachdem Schulte in Echthausen geschlossen hat.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Mathilde Sudhoff und ihrer Tochter Beate Baukmann schminkten die Sternsinger. Auf unserem Foto: Beate Baukmann mit Stefan Reszel als schwarzer Caspar. FOTO: ANDREAS DUNKER
Mathilde Sudhoff und ihrer Tochter Beate Baukmann schminkten die Sternsinger. Auf unserem Foto: Beate Baukmann mit Stefan Reszel als schwarzer Caspar. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON