Sportplatz-Verkauf: Statt flinke Fußballer künftig flotte Flitzer?

18.01.2016

WICKEDE. Die Gemeindeverwaltung hofft auf einen baldigen Verkauf der restlichen Grundstücksfläche, die noch vom alten Sportplatz an der Ruhrbrücke in Wickede als Brachfläche übrig ist. Ein großer örtlicher Autohändler habe sein konkretes Interesse an der Gewerbefläche bekundet, hieß es. – Die Verhandlungen mit der Kommune seien auch schon weitestgehend abgeschlossen, bestätigte der heimische Geschäftsmann, der namentlich erst nach der endgültigen Vertragsunterzeichnung genannt werden möchte.

Vorerst wolle er noch die Ergebnisse eines Bodengutachtens sowie Bankzusagen für die Baupläne abwarten, die gerade von einem Architekturbüro erstellt würden, so der Autohändler. Angedacht seien die Errichtung von Abstellflächen sowie Ausstellungs- und Büroräumen nebst einer Kfz-Werkstatt.

Insgesamt 11.000 Quadratmeter Gewerbefläche stünden für den Grundstücksverkauf zur Disposition, erklärte Kämmerer Christian Wiese am heutigen Montag (18. Januar 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Als Fachbereichsleiter „Finanzen“ ist Wiese auch für die Liegenschaften der Kommune verantwortlich.

Nach dem Neubau des Sportplatzes „Im Ohl“ hätte ursprünglich eine Fläche von knapp 16.000 Quadratmetern zum Verkauf zur Verfügung gestanden, weiß Wiese. Inzwischen habe die Gemeinde aber ein Gewerbegrundstück an die Firma Mosch und mehrere kleinere Grundstücke an Häuslebauer verkauft, die bereits neue Einfamilien-Wohnhäuser an der Erlenstraße errichtet haben.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Das Restgrundstück des alten Sportplatzes soll künftig als Gewerbeflächen für den Autohandel dienen. - Im Hintergrund; die neu errichteten Wohnhäuser der Erlenstraße. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Restgrundstück des alten Sportplatzes soll künftig als Gewerbeflächen für den Autohandel dienen. - Im Hintergrund; die neu errichteten Wohnhäuser der Erlenstraße. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das heutige Firmengelände von Mosch war früher Teil des alten Wickeder Sportplatzes. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das heutige Firmengelände von Mosch war früher Teil des alten Wickeder Sportplatzes. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON