Ohne Männer bräuchte es keine Gleichstellungsstelle …

18.02.2016

WICKEDE (RUHR). Männer seien ganz wichtig. Denn ohne sie bräuchte man keine Gleichstellungsbeauftragte. Also hätte sie ohne Männer ihren neuen Job nicht, feixte Dorothea Behme, die sich am gestrigen Mittwochabend (17. Februar 2016) beim Ausschuss Generationen, Sport, Kultur und Integration des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) vorstellte. Behme ist Nachfolgerin der pensionierten Gleichstellungsbeauftragten Elvira Biekmann, deren Stellvertreterin im Rathaus sie vorher war.

Zudem präsentierte Behme das aktuelle Veranstaltungsprogramm für den „Frauen-März 2016“. Es sei der siebte Veranstaltungsreigen dieser Art, so Behme. Bedingt durch Osterfeiertage und Schulferien sei das Programm dieses Jahr allerdings etwas „dünner“ ausgefallen als sonst üblich. Das Spektrum reiche von „Auto Fit“ mit Kfz-Meister Markus Thurau bis zur Bemalung von Zaunlatten für die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge in Wimbern. Zudem gäbe es neben dem „Internationalen Frauentag“ am Dienstag, 8. März 2016, unter anderem Informationsveranstaltungen unter den Titeln „Arabische Kultur“ und „Zurück in den Beruf“. Also ein breites Spektrum (wir berichten noch).

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Gleichstellungsbeauftragte Dorothea Behme präsentierte das Programm für den diesjährigen "Frauen-März". FOTO: ANDREAS DUNKER
Gleichstellungsbeauftragte Dorothea Behme präsentierte das Programm für den diesjährigen "Frauen-März". FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON