Generalversammlung: „Geschlossene Gesellschaft“

04.03.2016

WICKEDE / WIEHAGEN. „Geschlossene Gesellschaft“: Wenn die Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede – Wiehagen am Freitag, 4. März 2016, ab 19.30 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses tagt, dann tut sie dies unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Denn der verantwortliche Vorstand hat die Generalversammlung erstmals – solange uns dies in der Rückschau bekannt ist – als „Geschlossene Gesellschaft“ deklariert.

Auch den alle sechs Jahre stattfindenden Königinnenball und den alle zwei Jahre durchgeführten Seniorennachmittag der St.-Johannes-Bruderschaft führe man als „Geschlossene Gesellschaft“, teilte Schriftführer Hubert Koerdt vom geschäftsführenden Vorstand des Wickeder Vereins schriftlich gegenüber der Redaktion von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit. Bei den drei genannten Veranstaltungen seien nur Mitglieder und keine unabhängigen Medienvertreter zugelassen, hieß es.

Laut einer Vorankündigung auf der Homepage der Bruderschaft stehen neben den üblichen Regularien auch Vorstandswahlen und Festangelegenheiten auf der Tagesordnung.

Anmerkung der Redaktion: Wir bitten unsere Leser um Verständnis dafür, dass wir unter diesen Vorzeichen voraussichtlich auf eine weitere Berichterstattung über die Veranstaltung verzichten werden, da wir ansonsten ausschließlich auf Informationen aus zweiter Hand angewiesen wären.

ANZEIGE

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON