Wohnungseinbrecher von Polizei festgenommen: Ganoven waren auch in Werl und Wickede aktiv

07.03.2016

WICKEDE / COESFELD. Einer aufmerksamen Wickeder Bürgerin sei es zu verdanken, dass ein Wohnungseinbruchsdiebstahl vom 29. Januar 2016 in einem Reihenhaus in der Hohen Straße in Wickede jetzt einer überregional agierenden albanischen Einbrecherbande zugeordnet werden konnte. Die Dame hätte sich das Kfz-Kennzeichen eines verdächtigen Fahrzeuges in ihrer Siedlung notiert und ihre Beobachtung der Polizei mitgeteilt, erklärte Carsten Seck als Leiter der zuständigen Ermittlungskommission der Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Montag (7. März 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Aufgrund des Anhaltspunktes habe man den Wickeder Vorfall einigen Kriminellen zuordnen können, die jetzt nach einer Straftat im Kreis Coesfeld von der Polizei geschnappt worden seien.

Teile der nicht-deutschen Tätergruppe seien im Kreis Coesfeld nach einem weiteren Wohnungseinbruch von den Bewohnern auf frischer Tat ertappt worden, hieß es. Daraufhin seien die Straftäter erst zu Fuß und dann mit einem Fahrzeug geflüchtet.

Fahndung mit Hubschrauber-Unterstützung

Die alarmierten Coesfelder Kollegen hätten allerdings sofort eine Fahndung eingeleitet, die unter anderem durch einen Polizei-Hubschrauber unterstützt worden sei. Infolge einer genauen Fahrzeugbeschreibung und des Kfz-Kennzeichens hätte die Coesfelder Polizei nach kurzer Zeit noch vor Ort zwei Mitglieder der mehrköpfigen Gaunergruppe festnehmen können, hieß es.

Zwei Festnahmen vor Ort

Während der Fahrer des Fluchtfahrzeuges, ein 55-jähriger Italiener mit Wohnsitz in Wuppertal, direkt dingfest gemacht worden sei, hätten weitere Fahrzeuginsassen zu Fuß die Flucht vor den Beamten ergriffen.

Ein 32-jähriger Albaner ohne festen Wohnsitz in Deutschland sei allerdings etwas später in einem angrenzenden Waldstück entdeckt und festgenommen worden.

Die beiden Männer säßen inzwischen in Untersuchungshaft. Die Fahndung nach den weiteren Flüchtigen dauere an.

Nach Vernehmung der beiden festgenommenen Täter wurde ein flüchtiger dritter Einbrecher als 22-jähriger albanischer Staatsangehöriger ohne festen Wohnsitz in Deutschland identifiziert. Er ist aktuell zur Festnahme ausgeschrieben.

Parallele Ermittlungen der Kreispolizeibehörde Soest

Parallele Ermittlungen der Kreispolizeibehörde Soest hätten bereits auch schon auf die Spur der überregional agierenden südosteuropäischen Diebesbande geführt, so Carsten Seck im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Das von der Wickeder Bürgerin notierte Kfz-Kennzeichen habe dazu erheblich beigetragen.

So wird den beiden in Coesfeld festgenommenen Männern aus Albanien und Italien unter anderem die Beteiligung an Wohnungseinbrüchen im Dezember 2015 in Werl in der Neheimer Straße, in der Beringstraße und im Schumannweg vorgeworfen. Außerdem habe man ihnen den Einbruch in Wickede in der Hohen Straße vom 29. Januar 2016 nachgewiesen.

Durch umfangreiche Ermittlungen der Polizei wurden insgesamt 21 Einbruchdiebstähle in den westfälischen Kreisen Coesfeld, Soest, Unna und Warendorf, im rheinischen Siegburg sowie in Niedersachsen und in Rheinland-Pfalz geklärt. – Die Ermittlungen dauern an.

HINWEIS: Die Kriminalpolizei bittet darum, verdächtige Wahrnehmungen weiterhin zu melden. Denn vor allem überregionale Straftäter „überrennen“ den Kreis Soest: So hatte sich die Zahl der Wohnungseinbruchsdiebstähle – laut der letzten polizeilichen Kriminalstatistik – binnen eines Jahres verdoppelt (!). (Wir berichteten.)

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Carsten Seck, Leiter der Ermittlungskommission gegen Wohnungseinbruchsdiebstähle der Kreispolizeibehörde Soest ARCHIVFOTOS: ANDREAS DUNKER
Carsten Seck, Leiter der Ermittlungskommission gegen Wohnungseinbruchsdiebstähle der Kreispolizeibehörde Soest ARCHIVFOTOS: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON