Ungewöhnlich: Eine Kalenderwoche ohne Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet

09.05.2016

WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Diese Meldung aus der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest ist schon ungewöhnlich. Denn normal berichtet diese nur darüber, wenn eine Straftat stattgefunden hat – Am heutigen Montag (9. Mai 2016) aber heißt es in einer Bilanz für den Zeitraum vom 2. bis zum 8. Mai 2016 wörtlich: „Kaum zu glauben – keine Wohnungseinbruch-Tatorte in der vergangenen Woche“. Und dann nochmals in etwas abgewandelten Worten: „In der 18. Kalenderwoche gab es im gesamten Kreisgebiet keinen Wohnungseinbruch.“

Der Schreiber der Zeilen scheint selbst äußerst verwundert über diese Nachricht zu sein. Und er mag sich im Stillen gefragt haben, ob er und seine Kollegen von der Polizei künftig wohl von Arbeitslosigkeit bedroht sein könnten, weil es keine Verbrechen mehr geben könnte. Doch mitnichten ist dem wohl so. Denn Kriminalhauptkommissar Carsten Seck als  Leiter der Ermittlungskommission gegen Wohnungseinbruchsdiebstähle im Kreis Soest sagt klar, dass dies kein Grund für die Polizei sei die Hände in den Schoß zu legen. – Und weiter: „Wir wollen weiterhin an der Aufklärung von Einbrüchen arbeiten. Dazu brauchen wir auch weiterhin die Hilfe der Bevölkerung. Rufen Sie die 110 wenn Sie verdächtige Personen bemerken.“

Denn das erfreuliche Ergebnis – keine Wohnungseinbrüche während der vergangenen Woche – führt die Polizei nicht zuletzt auf die gute Mitarbeit aus der Bevölkerung und den Einsatz der Ermittlungskommission unter Leitung von Seck zurück.

Wollen wir hoffen, dass das Phänomen wirklich an der Präventionsarbeit und Ermittlungen der Polizei liegt und nicht nur durch die länger helleren Tage bedingt ist. – Die weitere Entwicklung  bei den im vergangenen Jahr explodierten Wohnungseinbruchsdiebstahlszahlen wird dies zeigen. Innerhalb eines Jahres hatte sich diese Art der Kriminalität – laut Statistik – etwa verdoppelt.

Binnen vier Monaten 205 Wohnungseinbrüche im Kreis Soest

In Wickede gab es in diesem Jahr bislang elf Wohnungseinbrüche (Stand: 2. Mai 2016), erklärte Polizei-Sprecher Lückenkemper auf Anfrage von "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Kreisweit habe es in den ersten vier Monaten des Jahres 2016 insgesamt 205 Delikte dieser Art gegeben. Zum Vergleich: 2015 waren es im gleichen Zeitraum 292 und 2014 nur 142 Einbrüche in Wohnungen.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“  

ANZEIGE
Kriminalhauptkommissar Carsten Seck, Leiter der Ermittlungskommission gegen Wohnungseinbruchsdiebstähle im Kreis Soest ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Kriminalhauptkommissar Carsten Seck, Leiter der Ermittlungskommission gegen Wohnungseinbruchsdiebstähle im Kreis Soest ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON