Ein Hin und Her: Gibt es jetzt doch eine Video-Überwachung für den „Angsttunnel“ am Bahnhof?

29.06.2016

WICKEDE (RUHR). Werden der Bahnhof in Wickede oder zumindest die neue Personenunterführung welche die Bahnsteige an Gleis 1 und 2 miteinander verbindet künftig doch mit Video-Kameras überwacht – oder will die Bahn weiterhin nicht in eine solche Präventionseinrichtung investieren? – Fachbereichsleiter Markus Kleindopp von der Gemeindeverwaltung kündigte in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des politischen Rates am gestrigen Dienstag (28. Juni 2016) jedenfalls eine Installation einer Video-Überwachung durch die Bahn an ihrem Wickeder Haltepunkt an. Die Information stamme aus zuverlässiger Quelle, unterstrich Kleindopp seine Äußerung.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Düsseldorfer Bahn-Pressestelle allerdings auf Nachfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ noch ganz anderes behauptet. Wörtlich hieß es in einer E-Mail vom 23. Juni 2016 an unsere Redaktion: „Derzeit ist eine Videoüberwachung in Wickede nicht vorgesehen.“

Auch CDU-Fraktionssprecher Thomas Fabri, der die Bahn vor einigen Wochen in einem „Brandbrief“ dringend aufgefordert hatte eine Video-Überwachung in dem neuen „Angsttunnel“ (O-Ton Fabri) zu installieren, liegt bis heute nur ein Negativbescheid der Bahn vor.

„wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ wird jedenfalls nochmals intensiv bei der Bahn nachfragen, ob es denn künftig nun eine Video-Überwachung der Verkehrsanlage in Wickede gibt – oder nicht.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Mit oder ohne Video-Überwachung: der neue „Angsttunnel“ (O-Ton Thomas Fabri) am Wickeder Bahnhof … ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Mit oder ohne Video-Überwachung: der neue „Angsttunnel“ (O-Ton Thomas Fabri) am Wickeder Bahnhof … ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON