Brandalarm in der „Ruhrtalklinik“ am Wimberner Schulweg

30.06.2016

WIMBERN. Das Aufatmen der Einsatzkräfte war fast zu hören. Zum Glück nur ein Fehlalarm und kein Feuer. Denn was wäre gewesen, wenn es wirklich gebrannt hätte. Die Rettungskräfte mochten sich dies kaum ausdenken, da der automatische Alarm am heutigen Donnerstag (30. Juni 2016) gegen 20.00 Uhr aus dem 3. Obergeschoss der „Ruhrtalklinik“ am Wimberner Kirchweg kam. – Und in der Rehabilitationsklinik für geistig und/oder körperlich Behinderte sind zahlreiche Rollstuhlfahrer und schwerstbehinderte Patienten untergebracht.

So war Gemeindebrandmeister Georg Ptacek sichtlich erleichtert, als er nach der Erkundung des Gebäudekomplexes der „Ruhrtalklinik“ berichten konnte, dass kein Feuer zu entdecken sei und es sich wohl "nur" um einen technischen Fehlalarm gehandelt habe.

Immerhin waren dazu aber 30 Feuerwehrleute sowie Rettungsdienst und Polizei ausgerückt. Denn im Ernstfall wäre gerade in der Behinderten-Rehabilitationsklinik an der Ortsgrenze zu Menden-Barge schnelle Hilfe geboten.

Gegen 20.40 Uhr war der Einsatz schließlich wieder beendet und alle waren froh, dass nichts wirklich Schlimmes passiert war.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Feueralarm in der Ruhrtalklinik am Wimberner Kirchweg FOTO: ANDREAS DUNKER
Feueralarm in der Ruhrtalklinik am Wimberner Kirchweg FOTO: ANDREAS DUNKER
In Bereitschaft: Weitere Feuerwehrfahrzeuge mit Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst des Kreises Soest. FOTO: ANDREAS DUNKER
In Bereitschaft: Weitere Feuerwehrfahrzeuge mit Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst des Kreises Soest. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON