Kreis Soest rät: Jetzt 70 Euro für Schulbedarf beantragen

30.06.2016

WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Zum Bildungs- und Teilhabepaket gehört auch ein pauschaler Finanzzuschuss für persönlichen Schulbedarf in Höhe von 70 Euro im August und von 30 Euro im Februar. Die Kreisverwaltung Soest empfiehlt bis zu 25 Jahre alten Schülern, die einen Anspruch auf Wohngeld, Kinderzuschlag oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz haben, frühzeitig einen Antrag zu stellen, um von der Förderung passend zum Schuljahresbeginn nach den Sommerferien profitieren zu können.

Ein weiterer Hinweis des Kreises: Sowohl Schulpauschale als auch Mittagsverpflegung sind zum neuen Schul- beziehungsweise Kindergartenjahr neu zu beantragen. Deshalb sollten auch Eltern von Kindergartenanfängern frühzeitig einen Zuschuss zur Mittagsverpflegung beantragen.

Wer Arbeitslosengeld II bezieht, muss keinen gesonderten Antrag auf Schulbedarf stellen, die Bewilligung erfolgt automatisch.

Vom Bildungs- und Teilhabepaket profitieren insbesondere Empfänger von Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kinderzuschlag und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Außerdem Menschen, die Sozialhilfe beziehen.

Auch die Kosten für Klassenfahrten oder Schulausflüge, die im kommenden Schuljahr wieder anfallen, können über das Bildungs- und Teilhabepaket übernommen werden.

„Wichtig ist dabei, dass alle Anträge im Vorfeld zu stellen sind“, betonen Denise Grabowski und Birgit Kraft-Pankoke als zuständige Sachbearbeiterinnen in der Abteilung Soziales. 

Antragsvordrucke sind bei den örtlichen Sozialämtern sowie beim Jobcenter erhältlich. Außerdem sind sie auf der Internetseite des Kreises Soest zu finden: www.kreis-soest.de (im Suchfeld „Bildungs- und Teilhabepaket“ eingeben).

Weitere Auskünfte gibt es bei den örtlichen Sozialämtern (Wohngeld- und Kinderzuschlagsberechtigte) und beim Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA).

ANZEIGE
Sachbearbeiterin Denise Grabowski macht auf die Bildungs- und Teilhabeleistungen für leistungsberechtigte Kinder und Jugendliche aufmerksam FOTO: THOMAS WEINSTOCK / KREIS SOEST
Sachbearbeiterin Denise Grabowski macht auf die Bildungs- und Teilhabeleistungen für leistungsberechtigte Kinder und Jugendliche aufmerksam FOTO: THOMAS WEINSTOCK / KREIS SOEST

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON