Blaulicht-Einsatz an der Kurzen Straße bleibt geheimnisvoll

02.07.2016

WICKEDE. Zu einem Einsatz von Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei kam es am heutigen Samstagmittag (2. Juli 2016) gegen 12 Uhr an der „Kurzen Straße“ in Wickede. Vor einem Mehrfamilienhaus der Wohnsiedlung an der Ecke zur Hauptstraße herrschte hektisches Treiben der Einsatzkräfte. Zudem standen mehrere Bewohner vor dem Gebäude, denen das Entsetzen ins Gesicht geschrieben stand. – Was war geschehen?

Gemeindebrandinspektor Georg Ptacek erklärte, dass die Feuerwehr durch den Rettungsdienst um technische Hilfeleistung gebeten worden sei. Mehr wolle er nicht sagen, da  in diesem Fall die Polizei für weitere Presseauskünfte zuständig sei.

Todesfall durch Kohlenmonoxid-Vergiftung?

Laut Angaben von Einsatzkräften vor Ort soll es angeblich eine Kohlenmonoxid-Vergiftung in dem Haus gegeben haben. – Atemschutzräger und eingesetzte Belüftungsventilatoren der Feuerwehr vor dem Haus schienen dies zu bestätigen.

Offenbar kam es auch zu einem Todesfall in dem Mehrfamilienhaus.

Vor dem Gebäude wartende Mitbewohner oder Angehörige brachen jedenfalls in Tränen aus, nachdem Einsatzkräfte ihnen scheinbar die schreckliche Nachricht mitgeteilt hatten.

Leitstelle der Kreispolizeibehörde gab keine Auskünfte

Vor Ort erklärte ein Polizei-Beamter, dass es sich um einen „Suizid“, sprich: Selbstmord, handele. Weitere Fragen beantworte die Leitstelle der Kreispolizeibehörde in Soest, so der Beamte.

Holger Salinus von der Polizei-Leitstelle gab auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ allerdings keine weiteren Auskünfte zu dem Einsatz in Wickede. Eine Selbsttötung in dem Mehrfamilienhaus wurde von ihm weder bestätigt noch dementiert. – Wieder einmal eine recht merkwürdige Kommunikationsstrategie der Polizei im Kreis Soest gegenüber Journalisten.

Da unsere Redaktion – nach den bisherigen Rechercheergebnissen – von einem Selbstmord ausgeht, werden wir nicht weiter berichten.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr an einem Mehrfamilienhaus an der Kurzen Straße in Wickede FOTO: ANDREAS DUNKER
Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr an einem Mehrfamilienhaus an der Kurzen Straße in Wickede FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON