Bürgermeister erklärt Brückenschäden: Sperrung des Übergangs am Bahnhof

04.08.2016

WICKEDE (RUHR). Die Rad- und Fußwegbrücke über die Eisenbahnstrecke in der Wickeder Ortsmitte wird noch am heutigen Donnerstagnachmittag (4. August 2016) für Passanten gesperrt. – Dies teilte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) zusammen mit Fachbereichsleiter Jürgen Schlautmann vom Ordnungsamt sowie Bautechniker Christian Drees am Mittag gegenüber Medienvertretern mit. Michalzik hatte dafür eigens seinen Urlaub unterbrochen.

Grund für die vorsorgliche Sperrung des Übergangs am Bahnhof sei eine von der Gemeinde veranlasste Sicherheitsüberprüfung des Bauwerks durch ein beauftragtes Fachingenieurbüro, heißt es in einer schriftlichen Mitteilung aus dem Rathaus. Demnach bestehe „sofortiger Handlungsbedarf“. Denn das Siegener Prüfbüro habe dringend empfohlen das Bauwerk sofort zu sperren.

„Diese Aussage können und dürfen wir als Behörde nicht ignorieren, sondern sind zum entsprechenden Handeln einfach verpflichtet“, so Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU). Zwar bestehe der Schaden an dem Widerlager der Brücke schon einige Zeit und würde im privaten Bereich vielleicht nicht so bewertet. – „Dies ist aber mit amtlicher und politischer Verantwortung nicht zu vereinbaren, wenn ein solcher Befund vorliegt, auch wenn er dramatischer klingt, als uns der Augenschein und die Erfahrung nahe legt.“

Die um die Jahrtausendwende von der Gemeinde errichtete Fußgänger- und Radfahrerbrücke habe schon kurz nach dem Bau erste Schäden aufgewiesen, so die Gemeindeverwaltung. Seither seien weitere Probleme wie Risse, Stolperkanten und Setzungen hinzugekommen.

lm September 2015 informierten Bürgermeister und Bauamt daher den Gemeinderat, das neben anderen Bauwerkskontrollen im Haushaltsjahr 2016 eine eingehende Überprüfung der Brücke stattfinden solle.

Konkret schätzt der Gutachter aus dem Siegener Ingenieurbüro Frisch ein Gummilager auf der südlichen Brückenseite als kritischen Punkt ein. Dieses Lager sei in seinen Toleranzwerten „deutlich überschritten“. Dadurch werde das Gummi derart durch Zugkräfte beansprucht, daß „es jederzeit reißen kann“.

„Die Wahrscheinlichkeit dafür sehen wir als Gemeindeverwaltung zwar fachlich als praktisch extrem klein an, aber eine so deutliche Maßgabe eines von uns selbst beauftragten Experten zu ignorieren, wäre völlig widersinnig, auch wenn damit nun für eine kurze Zeit lästige Einschränkungen verbunden sind“, heißt es seitens der Verwaltung.

Die vorsorgliche Sperrung solle auf wenige Tage beschränkt sein, da das Bauamt unverzüglich zusätzliche Stützpfeiler auf einem neu zu errichtenden Fundament neben dem kritischen Punkt errichten will.  Diese sollen das überdehnte Gummilager entlasten. Danach könnten langfristig in Ruhe weitere Sanierungsmaßnahmen geplant und umgesetzt werden.

„Bis dahin wird eine Beschilderung Radfahrer über die Ruhrpromenade oder die Unterführung in der Fröndenberger Straße umleiten. Fußgänger aus dem Unterdorf werden ebenfalls gebeten, diese Unterführung zu nutzen. Es wird aber auch dafür gesorgt, dass der Randsteig auf der Straßenüberführung über die Bahn an der westlichen Seite mit einer Absperrung und einem Tempolimit von 30 Stundenkilometern für die Fahrzeuge als möglichst sichere Ausweichroute für den Fußweg genutzt werden kann“, teilte die Gemeindeverwaltung weiter mit.

Da sich das untersuchte Gummilager am Brückenanfang und nicht über Gleisanlagen befindet, sieht die Gemeinde keine Risiken für die Bahnstrecke.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Von unten sind die Widerlager der Brücke deutlich sichtbar. Fachbereichsleiter Jürgen Schlautmann vom Ordnungsamt, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und Bautechniker Christian Drees erklärten das bautechnische Problem. FOTO: ANDREAS DUNKER
Von unten sind die Widerlager der Brücke deutlich sichtbar. Fachbereichsleiter Jürgen Schlautmann vom Ordnungsamt, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und Bautechniker Christian Drees erklärten das bautechnische Problem. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Schaden von oben betrachtet. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Schaden von oben betrachtet. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Senkung ist mit bloßen Auge bereits deutlich sichtbar. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Senkung ist mit bloßen Auge bereits deutlich sichtbar. FOTO: ANDREAS DUNKER
Statt über die kleine Brücke müssen Fußgänger und Fahrradfahrer künftig den Bordstein an der Autobrücke benutzen. Warnbarken zwischen westlich gelegenem Gehweg und der Fahrbahn in Richtung Wimbern sollen für Sicherheit der Passsanten sorgen. Die Geschwindigkeit auf der großen Brücke über die Bahnschienen wird temporär auf 30 Stundenkilometer reduziert.  FOTO: ANDREAS DUNKER
Statt über die kleine Brücke müssen Fußgänger und Fahrradfahrer künftig den Bordstein an der Autobrücke benutzen. Warnbarken zwischen westlich gelegenem Gehweg und der Fahrbahn in Richtung Wimbern sollen für Sicherheit der Passsanten sorgen. Die Geschwindigkeit auf der großen Brücke über die Bahnschienen wird temporär auf 30 Stundenkilometer reduziert. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • TuS Echthausen: Weihnachtsbaumverkauf

    Sa, 15.12.2018

    Weihnachtsbaumverkauf des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) und der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr am Samstag, 15. Dezember 2018, um 10.00 Uhr an der Tribüne am Sportplatz in Echthausen.

  • Dritter Adventssonntag

    So, 16.12.2018

    Dritter Adventssonntag am Sonntag, 16. Dezember 2018

  • „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“ in Ense

    So, 16.12.2018

    Drittes „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“ in Ense-Hünningen am 3. Adventssonntag, 16. Dezember 2018, ab 16.00 Uhr, Veranstalter: Initiativkreis Ense e.V.

  • 33. Adventskonzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Ense-Bremen

    So, 16.12.2018

    33. Adventskonzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Ense-Bremen am Sonntag, 16. Dezember 2018, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede. Veranstalter ist die Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede und Wiehagen

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Adventskonzert

    So, 16.12.2018

    Adventskonzert der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Sonntag, 16. Dezember 2018, um 18.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Adventssingen: „Es ist für uns eine Zeit angekommen …“

    Mi, 19.12.2018

    „Es ist für uns eine Zeit angekommen …“ – unter diesem Motto lädt die Gemeinde Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 19. Dezember 2018, ab 15 Uhr zum Adventssingen ins Bürgerhaus ein. Bei dem adventlichen Senioren-Nachmittag mit dem ehemaligen Wickeder Bürgermeister Hermann Arndt sowie den Musikern Harald Potier (Akkordeon) und Helmut Rohrbach (Gitarre) geht es vor allem um das gemeinsame Singen bekannter Advents- und Weihnachtslieder sowie um Anekdoten, Gedichte und Geschichten rund um die Winterzeit. – Eintrittskarten zum Preis von zwei Euro können nur im Vorverkauf im Rathaus erworben werden.

  • Adventsnachmittag mit Hermann Arndt

    Mi, 19.12.2018

    „Es ist für uns eine Zeit angekommen…“ Adventsnachmittag mit Hermann Arndt, Harald Potier und Helmut Rohrbach am Mittwoch, 19. Dezember 2018, um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Kalendarischer Winteranfang

    Fr, 21.12.2018

    Kalendarischer Winteranfang / Wintersonnenwende am Freitag, 21. Dezember 2018

  • Beginn der Weihnachtsferien

    Fr, 21.12.2018

    Beginn der Weihnachtsferien am Freitag 21. Dezember 2018.

  • Musikverein Echthausen: Musikalische Darbietung

    Sa, 22.12.2018

    Musikalische Darbietung des Musikvereins Echthausen am Samstag, 22. Dezember 2018, in Echthausen.

  • Vierter Adventssonntag

    So, 23.12.2018

    Vierter Adventssonntag am Sonntag, 23. Dezember 2018

  • Heiligabend

    Mo, 24.12.2018

    Heiligabend am Montag, 24. Dezember 2018

  • Erster Weihnachtsfeiertag

    Di, 25.12.2018

    Erster Weihnachtsfeiertag am Dienstag, 25. Dezember 2018.

  • Zweiter Weihnachtsfeiertag

    Mi, 26.12.2018

    Zweiter Weihnachtsfeiertag am Mittwoch, 26. Dezember 2018.

  • Silvester

    Mo, 31.12.2018

    Silvester am Montag, 31. Dezember 2018

  • Neujahr

    Di, 01.01.2019

    Neujahr am Dienstag, 1. Januar 2019

  • 1. Januar 2019: Vorsicht im Umgang mit Silvester-Feuerwerk

    Di, 01.01.2019

    1. Januar 2019: Die Polizei mahnt auch nach dem Jahreswechsel ausdrücklich zur Vorsicht im Umgang mit Silvester-Feuerwerk. Insbesondere Feuerwerkskörper, die nicht oder nicht vollständig gezündet haben, sollten nicht erneut genutzt werden. „Behalten Sie Ihre Kinder im Auge und weisen Sie sie auf die möglichen Gefahren hin“, heißt es seitens der Polizei.

  • Ende der Weihnachtsferien

    Fr, 04.01.2019

    Ende der Weihnachtsferien am Freitag, 4. Januar 2019.

  • Musik-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: Blues-Band „Cheap Tequila“

    Fr, 11.01.2019

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit Dortmunds ältester Blues-Band „Cheap Tequila“ am Freitag, 11. Januar 2019, um 20.00 Uhr im „KaDeWi“ in Wickede. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich.

BUTTON