Sekundarschule steht gleich vor mehreren neuen Problemen

30.08.2016

WICKEDE (RUHR). Die Sekundarschule der Gemeinde Wickede (Ruhr) bleibt auch nach dem Ende der Sommerferien in jeder Hinsicht weiterhin eine große Baustelle – wie wir es bereits prophezeiten. – So haben sich nicht nur die Baumaßnahmen verzögert, die eigentlich bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein sollten, sondern die Bildungseinrichtung im Hövel hat offenbar auch Personalprobleme. Der Nachmittagsunterricht und der Betrieb der Mensa beginnen zudem erst ab dem 5. September. Warum dies so ist, bleibt in einem Brief der Schulleitung an die Eltern offen. – Zudem stellt eine aktuelle Studie die Zukunft der Sekundarschule in Nordrhein-Westfalen generell in Frage.

"Fleißige Handwerker sind immer noch damit beschäftigt, die Umbauarbeiten in den Verwaltungsräumen und die Herstellung des neuen Innenhofes zügig voranzubringen", berichtet der kommissarische Schulleiter Peter Zarnitz in einer aktuellen Information an die Medien. "Der Plan, bis zum ersten Schultag alle Arbeiten abgeschlossen zu haben, ging nicht auf. Bis Mitte September wird es wohl noch dauern."

Personalsituation bleibt angespannt

Und weiter beklagt Zarnitz noch ein ganz anderes Problem: "Zum Glück konnten mit Beginn des Schuljahres drei neue Lehrkräfte eingestellt werden. Dennoch bleibt die Personalsituation angespannt."

Zusammen mit der Bezirksregierung Arnsberg und der Gemeinde Wickede (Ruhr) arbeite man an der weiteren Verstärkung des Personals, lässt der stellvertretende Schulleiter wissen – der kommissarisch auch die Arbeit seines ehemaligen Chefs Jan Haurand mit übernommen hat, der zur Arnsberger Bezirksregierung gewechselt ist. Zarnitz deutet damit offenbar an, dass das Lehrerkollegium unterbesetzt ist.

Dabei warten auf die Pädagogen an der Wickeder Sekundarschule in den nächsten Monaten einige wichtige Aufgaben: Die Entwicklung eines abgestimmten Konzepts zur Berufsorientierung, die Gestaltung des bilingualen Unterrichts und die Weiterentwicklung des SegeL-Konzeptes (Selbst gesteuertes Lernen) sowie der anstehende Schüleraustausch mit Jemielnica sind nur einige Beispiele für das bevorstehende Pensum der Lehrer.

Stelle des Schulsozialarbeiters bislang noch vakant

Weiterhin vakant bleibt mit dem neuen Schuljahr auch die Stelle des bisherigen Schulsozialarbeiters, der sich bekanntlich hat heimatnah nach Arnsberg versetzen lassen. So sucht die Kommune in einer Stellenausschreibung derzeit eine entsprechende Fachkraft, die gemeinsam für Sekundar- und Grundschulen am Ort eingesetzt werden soll.

Studie prognostiziert Scheitern der Sekundarschule

Und wenn es nach einer aktuellen Studie im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW geht, die der Partei „Die Linke“ nahe steht und gerade landesweit medial für Furore gesorgt hat, könnten die Probleme für die Wickeder Sekundarschule noch größer werden. Denn die Untersuchung sieht die nordrhein-westfälischen Sekundarschulen in einer mit Daten begründeten Prognose als „Flop“ – und sagt deren Scheitern voraus.

Das Interesse an der neuen Schulform für längeres gemeinsames Lernen nehme wieder ab, heißt es. „Der Trend in der Entwicklung der Schullandschaft als auch in der Nachfrage der Eltern und Schüler geht eindeutig zu Gymnasien und Gesamtschulen.“

Der Grund: Sekundarschulen seien die schlechtere Wahl, weil sie anders als Gymnasien und Gesamtschulen über keine eigene Oberstufe verfügen würden und die Schüler an ihnen keine höheren Abschlüsse erwerben könnten, heißt es.

Einige Sekundarschulen bereits schon in Gesamtschulen umgewandelt

Nach dem „NRW-Schulkonsens“ von SPD, Grünen und CDU im Jahre 2011 sei die Zahl der Gesamtschulen noch einmal um fast ein Drittel (89) gestiegen. Bei den neu eingeführten Sekundarschulen habe es nach einer ersten Gründungswelle dagegen in diesem Jahr nur noch fünf Neugründungen gegeben.

Drei Sekundarschulen in Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf, Lohmar und Mechernich) seien zudem bereits schon jetzt in Gesamtschulen umgewandelt worden – kurz nach ihrer Gründung. Inzwischen würde außerdem an vielen weiteren Standorten darüber diskutiert, ob nicht eine Umwandlung in eine Gesamtschule von Vorteil wäre.

Angebot eines Abiturs soll gegen geringe Anmeldezahlen helfen

Anlass dafür seien entweder hohe Anmeldezahlen, so dass auch die Voraussetzungen für eine Gesamtschule mit Oberstufe erfüllt seien, oder sinkende Anmeldezahlen. Durch die Umwandlung in eine Gesamtschule würden sich diese schlecht frequentierten Sekundarschulen selbst ein besseres Image erhoffen. Denn als Gesamtschule könnten diese Bildungseinrichtungen dann direkt ein attraktives Abitur als Abschluss mit anbieten.

Die Studie schließt daher mit der Prognose: „In Zukunft werden mehr Sekundarschulen aufgelöst beziehungsweise in Gesamtschulen umgewandelt als neu gegründet.“ – In unmittelbarer Konkurrenz zu Gesamtschulen würden Sekundarschulen nur in Ausnahmefällen überleben.

Fünfter Jahrgang mit 54 neuen Schülern

Das alles kümmerte am vergangenen Mittwoch (24. August 2016) die 54 Jungen und Mädchen der neuen fünften Klassen der Wickeder Sekundarschule aber wohl kaum. Für sie stand vermutlich die Frage im Vordergrund: Wer wird meine neue Lehrerin oder wer mein neuer Lehrer?

Zusammen mit ihren Eltern und Angehörigen saßen die neuen Schüler in einer Feierstunde im neuen Forum der weiterführenden Schule im Hövel. Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiterin Stefanie Tillmann gab es eine Vorführung der Klasse 6c. Die Kinder hatten zusammen mit ihrem Lehrer Matthias Schlücking die Fabel vom Hasen und der Schildkröte in ein szenisches Spiel umgeschrieben und trugen das Stück mit Witz und Freude vor. – Und die Moral von der Geschicht’: "Fleiß und Ausdauer siegen oft über Schnelligkeit". Dies sollte den Neuen offenbar signalisieren, dass alle Kinder an der Wickeder Sekundarschule willkommen sind: "die schnellen und die, die nur scheinbar langsam sind".

Am Freitag (26. August 2016) fand für alle Schüler des 5. Jahrganges in der katholischen St.-Antonius Kirche noch ein ökumenischer Einschulungsgottesdienst statt, der vom evangelischen Pfarrer Dr. Christian Klein und dem katholischen Vikar Alexander Plümpe zelebriert wurde.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Das aktuelle Lehrerkollegium der Sekundarschule Wickede (Ruhr) FOTO: PRIVAT
Das aktuelle Lehrerkollegium der Sekundarschule Wickede (Ruhr) FOTO: PRIVAT

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Reiter-Tage des Reitvereins „Birkenbaum“

    Mi, 21.08.2019

    Reiter-Tage des Reitvereins „Birkenbaum“ am Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. August 2019, auf dem Pferdehof Arndt an der Wickeder Straße in Wiehagen

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 21.08.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 21. August 2019, zwischen 16 und 20 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 22.08.2019

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Donnerstag, 22. August 2019, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Exkursion des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 24.08.2019

    In Arbeit

  • Fahrt zum Neheimer Lampenmuseum

    Sa, 24.08.2019

    Fahrt des Vereins für Geschichte und Heimatpflege der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 24. August 2019, zum Lampen-Museum nach Arnsberg-Neheim. Die Teilnehmer treffen sich zur Bildung von Fahrgemeinschaften mit privaten Autos am Bürgerhaus. Abfahrt ist um 14.30 Uhr.

  • Feuerwehr-Fest der Löschgruppe Wimbern

    So, 25.08.2019

    Feuerwehr-Fest der Löschgruppe Wimbern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Sonntag, 25. August 2019, in und an der Schützenhalle an der Wiesenstraße – Im Vorfeld des Feuerwehr-Festes findet „Im Glauben unterwegs – Der etwas andere Gottesdienst“ der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz vor oder in der Schützenhalle statt. Feuerwehrleute bereiten die „Heilige Messe“ mit vor.

  • „Der etwas andere Gottesdienst“ in Wimbern

    So, 25.08.2019

    „Der etwas andere Gottesdienst“ – vorbereitet von der Löschgruppe Wimbern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) – am Sonntag, 25. August 2019, um 10 Uhr als Open-Air-Messe an der Schützenhalle an der Wiesenstraße in Wimbern („Der etwas andere Gottesdienst“ findet jeweils am letzten Sonntag im Monat statt und wird als besondere Messe von einer Gruppe aus der Gemeinde gestaltet.)

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 26.08.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 26. August 2019, zwischen 16 und 20 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Einschulung in Nordrhein-Westfalen

    Mi, 28.08.2019

    Einschulung in Nordrhein-Westfalen am Mittwoch, 28. August 2019

  • Blutspende in Echthausen

    Mi, 28.08.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 28. August 2019, zwischen 17 und 20 Uhr in der Gemeindehalle in Echthausen

  • ,,Lampionfest'' des Vereinsrings Echthausen

    Fr, 30.08.2019

  • 50 Jahre Wickede (Ruhr): ,,Großes Bürgerfest''

    Fr, 06.09.2019

    In Arbeit

  • Kartoffelbraten des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 07.09.2019

    In Arbeit

  • Echthausen: Papiersammlung

    Sa, 07.09.2019

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 7. September 2019, in Echthausen

  • Ordensjubiläen im Heilig-Geist-Kloster der Steyler Missionsschwestern

    Sa, 07.09.2019

    Ordensjubiläen im Heilig-Geist-Kloster der Steyler Missionsschwestern: Am Samstag, 7. September 2019, um 10 Uhr feiern folgende Schwestern ihr Ordensjubiläum: 60 Jahre: Schwester Edgarda (Maria Elisabeth Bispinck) und Schwester Bertulinde (Maria Schneider); 65 Jahre: Schwester Heligande (Anna Lammrding) und Schwester Nothelma (Elisabeth Steffens)

  • Wallfahrt nach Werl der katholischen Kirchengemeinde

    So, 08.09.2019

    In Arbeit

  • Senioren-Forum: „Reparatur Café“ im Bürgerhaus

    Mo, 09.09.2019

    „Reparatur Café“ des Senioren-Forums der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Montag, 9. September 2019, zwischen 16 und 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede (Hintereingang vom nördlichen Parkplatz) – Das „Reparatur Café“ öffnet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat für zwei Stunden und versteht sich als Alternative zum Wegwerfen defekter Gegenstände und Geräte sowie als Hilfe zur Selbsthilfe bei kleineren handwerklichen Reparaturen. Neben Rat und Tat pensionierter Handwerker und pfiffiger Bastler gibt es dabei auch ein kleines Café, welches heißen Kaffee und frische Waffeln zum kleinen Preis im Angebot hat. Auskunft bei konkreten Fragen zum Projekt gibt Koordinatorin Angelika Bechheim-Kanthak vom Senioren-Büro der Gemeinde Wickede (Ruhr), Telefon (0 23 77) 9 15-1 17, a.bechheim-kanthak@wickede.de.

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 12.09.2019

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Donnerstag, 12. September 2019, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Seniorennachmittag der Schützenbruderschaft St. Johannes Wimbern

    Sa, 14.09.2019

    Seniorennachmittag der Schützenbruderschaft St. Johannes Wimbern am Samstag, 14. September 2019, um 15 Uhr in der Schützenhalle an der Wiesenstraße in Wimbern

  • TuS Wickede: Sparkassen-Ruhrtal-Cup

    So, 15.09.2019

    16. Sparkassen-Ruhrtal-Cup für U-12 Teams (Fußball-Turnier) der Turn- und Sportgemeinschaft (TuS) Wickede (Ruhr) am Sonntag, 15. September 2019, zwischen 9.30 Uhr und zirka 17 Uhr auf der Sportanlage „Im Ohl“ an der Fröndenberger Straße 77 in Wickede

BUTTON