Verkehrsleitsystem mutet teilweise wie ein großer Schildbürgerstreich an – Nun soll Ordnung her

13.09.2016

WICKEDE (RUHR). Die „Modernisierung des Verkehrsleitsystems in Wickede (Ruhr)“ steht auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Fachausschusses für Planung, Bau- und Umweltangelegenheiten des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Dienstag, 20. September 2016, um 17.30 Uhr im Bürgerhaus.

Nach dem Verbot der „Wilden Plakatierung“ und der gezielten Anbringung einzelner Plakatrahmen an Laternenmasten wollen Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und die Verwaltung damit weiter an den Straßen der Gemeinde „aufräumen“ und für ein geordneteres Erscheinungsbild im öffentlichen Raum sorgen. Dass die Beschilderung innerhalb der Kommune in der Vergangenheit nicht immer ganz professionell war und zu manchem Wildwuchs mit stilistischem Durcheinander führte, dürfte selbst dem gestalterischen Laien mancherorts ins Auge fallen.

Ein Konzept für die sinnvolle Beschilderung mit einem gleichmäßigen und gut lesbaren Schriftbild sowie eventuell farblichen Leitlinien ist nämlich bislang in Wickede nicht zu erkennen.

So wies Ratsfrau Ilse Prünte von der Bürgergemeinschaft im Rahmen des „Politischen Stammtisches“ der Wählergemeinschaft am heutigen Dienstagabend (13. September 2016) im „Erlenhof“ süffisant darauf hin, dass es an der Hauptstraße zwar ein gut sichtbares Hinweisschild zur Firma „Finkendei“ gäbe – nicht aber zum Gewerbegebiet „Im Ostenfeld“. Sinnvoller schiene ihr aber in der Ortsmitte ein Hinweisschild auf genau dieses Gewerbegebiet im Wickeder Osten und dann innerhalb dieses Bereiches ein Wegweiser zu dem Unternehmen zu sein.

Ein Beispiel dafür, dass Logik, Kategorien und Hierarchien bislang offenbar häufig keine Rolle bei der Aufstellung von Schildern und Hinweistafeln in der Ruhrgemeinde gespielt haben.

BG-Mitglied Ralf Hage wies als Sachkundiger Bürger in diesem Zusammenhang auch daraufhin, dass es auf europäischer Ebene scheinbar neue Richtlinien bezüglich des Reflektionsverhaltens von Verkehrsschildern und andere Normen geben solle. In der Nachbargemeinde Ense habe man die neuen Verkehrszeichen teilweise schon aufgestellt

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Straßenschild und Hinweistafeln an der Einmündung Lehmacker / Hauptstraße in Wickede FOTO: ANDREAS DUNKER
Straßenschild und Hinweistafeln an der Einmündung Lehmacker / Hauptstraße in Wickede FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON