„Brand“-Bekämpfung künftig nur noch im Zuge von Brauerei-Besichtigungen: Herbert Schreiber in Altersabteilung verabschiedet

07.10.2016

WICKEDE (RUHR). Das Wort „Entlassungsurkunde“ wollte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) am heutigen Freitagabend (7. Oktober 2016) in der Gaststätte Bürgerstuben in Wickede nicht so recht über die Lippen gehen. – Bei der Verabschiedung des stellvertretenden Feuerwehrleiters Herbert Schreiber musste Michalzik ihm die Urkunde allerdings schlussendlich doch überreichen, denn der fast fünfzig Jahre ehrenamtlich in der Wehr tätige Wickeder überschreitet am 12. Oktober diesen Jahres die Altersgrenze.

Und mit der Vollendung seines 63. Lebensjahres muss Herbert Schreiber satzungsgemäß als stellvertretender Leiter aus der Führung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) ausscheiden.

Als Gründungsmitglied in der Jugendfeuerwehr gestartet

Bereits 1967 trat Herbert Schreiber im Alter von 14 Jahren als eines der Gründungsmitglieder der Wickeder Jugendfeuerwehr seinen Dienst für die Allgemeinheit an. Damit begann seine ehrenamtliche Karriere bei der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr). Später war er dann unter anderem Zugführer und seit 2009 stellvertretender Feuerwehrleiter. Aus dem aktiven Dienst wechselt der engagierte „Ehrenbeamte“ nunmehr in die Alters- und Ehrenabteilung.

Dort werde er erst einmal einige Fahrten zwecks Brauerei-Besichtigungen organisieren, versprach er. Dabei ginge es dann auch um „Brand“-Bekämpfung. Statt Flammen (wie im aktiven Feuerwehr-Dienst) wolle man dann aber lieber den eigenen Durst löschen.

Stellvertretend für alle Feuerwehrfrauen

Neben besagter „Entlassungsurkunde“ überreichte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik auch einen Gutschein als Dankeschön für die jahrelang geleistete ehrenamtliche Arbeit an Herbert Schreiber. Dessen Frau Elisabeth Schmitte erhielt zudem einen Blumenstrauß – stellvertretend auch für die vielen anderen Feuerwehrfrauen, die bei Schulungen, Übungen und Einsätzen immer auf ihre Männer verzichten müssten, hieß es.

Neben Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und Gemeindebrandmeister Georg Ptacek nahmen auch Fachbereichsleiter Jürgen Schlautmann und der zuständige Sachgebietsleiter Meinolf Stromberg aus dem Rathaus sowie die Zug- und Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) an der kleinen Abschiedsfeier zu Ehren von Herbert Schreiber teil. – Nicht zu vergessen seinen Sohn "Florian", der die Verbundenheit der Familie zur Feuerwehr ja bereits im Vornamen trägt. Denn der "Heilige Florian" ist bekanntlich der Schutzpatron der Feuerwehrleute.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“  

ANZEIGE
An der Abschiedsfeier für Herbert Schreiber nahmen die Zug- und Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr sowie Behördenvertreter aus dem Rathaus der Gemeinde Wickede (Ruhr) teil. Mit dabei auch Elisabeth Schmitte, die Frau von Herbert Schreiber. FOTO: ANDREAS DUNKER
An der Abschiedsfeier für Herbert Schreiber nahmen die Zug- und Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr sowie Behördenvertreter aus dem Rathaus der Gemeinde Wickede (Ruhr) teil. Mit dabei auch Elisabeth Schmitte, die Frau von Herbert Schreiber. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON