Steuerfahndung hat „sämtliche Geschäftsunterlagen beschlagnahmt“

09.12.2016

WICKEDE. Das Amtsgericht Arnsberg hat im Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Dambert GmbH & Co. KG aus dem Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede am 2. Dezember 2016 den Bankkaufmann und Rechtsanwalt Dr. Axel Kampmann aus Dortmund zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ teilte dieser am gestrigen Donnerstag (8. Dezember 2016) mit, dass „Dambert“ den Handel mit Gebrauchtmotoren schon zum 30. November 2016 eingestellt habe, da die Firma auf Grund der schlechten Bewertungen im Internet (wir berichteten) keine Bestellungen mehr von Kunden erhalten habe.

Der Kfz-Werkstattbetrieb im Autohaus Siegemund werde aber vorerst mit den vorhandenen vier Mitarbeitern fortgeführt. Der Betrieb stehe rechtlich unter seiner Aufsicht, so Kampmann. Vor Ort würden sich die Kfz-Mechatroniker aber weitestgehend selbst organisieren.

Bis er die wirtschaftliche Lage des Geschäftsbetriebes genauer beurteilen könne, dauere es wohl bis ins nächste Jahr, erklärte Jurist Dr. Kampmann. Denn die Steuerfahndung sei bereits vor ihm vor Ort gewesen und habe „sämtliche Geschäftsunterlagen beschlagnahmt“.

Von den Geschäftsführern Robert Janiak aus Recklinghausen und Dawid Rafal Lukasik aus Iserlohn hört man derweil nichts mehr.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: CARINA WESTERWELLE
ARCHIVFOTO: CARINA WESTERWELLE

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON